Menu

Outlook: Aufgabe mit Beginn, aber ohne Fälligkeit??

Bastet

Mitglied seit
08.09.2004
Beiträge: 47
Hilfreich: 0

Hallo,
ich verwalte sie extra über Aufgaben, damit ich alle auf einen Blick habe und nicht verstreut im ganzen Kalender. Habe sie früher im Kalender verwaltet und wenn ich eine Bewerbung dann aus irgendwelchen Gründen nicht 2 Wochen weitergeschoben habe, war ich am Suchen (z.B. für den "Eigenbemühungs-Nachweis" des Arbeitsamtes).

Da mi basia mille, deinde centum ... (Ovid)

Suche Stelle im Bereich Brilon, Marsberg, Korbach, Volkmarsen, Warburg - bitte über PN melden!!!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Gytha

Mitglied seit
13.10.2003
Beiträge: 634
Hilfreich: 0

Ohne jetzt grossartig nach einer Lösung gesucht zu haben: Ich sage mal einfach, dass es aus logischen Gesichtspunkten heraus eben NICHT logisch ist, eine Aufgabe mit Startdatum, aber ohne Endedatum zu haben. Denn wenn man eine Aufgabe anpackt, soll sie ja irgendwann auch zu Ende sein, oder? Andererseits, wenn ich einfach so einen "Merker" haben will für etwas, was ich permanent vor Augen haben möchte, dann macht auch ein Startdatum keinen Sinn. Ist aber wie gesagt nur meine Meinung. Würde mich aber nicht wundern, wenn die Outlook-Logik es genau so interpretieren würde

Aber zurück zu deinem Problem: Irgendwie ist es doch ganz egal, wann eine Firma auf deine Bewerbung reagieren wird. Von einer guten Firma sollte man erwarten, dass sie innerhalb von X Wochen auf eine Bewerbung reagiert. Diesen Zeitpunkt X würde ich, wenn ich es zu tun hätte, für mich ganz persönlich definieren und als Endedatum setzen. Wenn die Firma bis dahin nichts von sich hat hören lassen, würde ich nachfragen. Man weiss ja irgendwie doch ganz gerne, woran man ist, meinst du nicht?

Gruß
Gytha
[size=9:b860d120b0]Wenn du merkst, dass du zur Mehrheit gehörst, wird es Zeit, deine Einstellung zu revidieren (M. Twain)[/size:b860d120b0]
http://www.assistenz-netzwerk.de

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Suzi

Mitglied seit
04.04.2006
Beiträge: 616
Hilfreich: 0

Hallo Bastet,
das klingt so, als ob du das in "Aufgaben" ablegst.
Hast du es schon mal im Terminkalender versucht?

Konfusius sagt: "Was man nicht im Kopf hat, gehört auch nicht da hin" (RS2)

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Bastet

Mitglied seit
08.09.2004
Beiträge: 47
Hilfreich: 0

Hallo,
ich verwalte privat über Outlook meine Bewerbungen. Diese möchte ich gerne nach Absendung der Unterlagen (= Beginn-Datum) sortieren.
Da ich aber nicht weiss, wann die Firmen entscheiden, möchte ich kein Fälligkeitsdatum eingeben.
Wenn ich das Beginn-Datum eingebe, nimmt Outlook den Tag automatisch auch als Fälligkeitstag, wenn ich bei Fälligkeit auf "Keine" klicke, ist der Beginn weg. Hat jemand das schonmal austricksen können???
Danke im Voraus!
Bastet

Da mi basia mille, deinde centum ... (Ovid)

Suche Stelle im Bereich Brilon, Marsberg, Korbach, Volkmarsen, Warburg - bitte über PN melden!!!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Bastet

Mitglied seit
08.09.2004
Beiträge: 47
Hilfreich: 0

@Gytha: Das mache ich über die Erinnerungs-Funktion bei den Aufgaben. Nur, wenn ich die Bewerbung als Termin anlege, dann nachgefragt und ihn dann nicht weitergeschoben habe (z.B. wegen einer telefonischen Absage), war er erstmal weg. Und wenn ich dann 1-2 Monate später zum Arbeitsamt "eingeladen" werden (Bitte Eigenbemühungen nachweisen), bin ich am Suchen, wann was war. Deshalb die Idee mit der Verwaltung als Aufgaben.

Da mi basia mille, deinde centum ... (Ovid)

Suche Stelle im Bereich Brilon, Marsberg, Korbach, Volkmarsen, Warburg - bitte über PN melden!!!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Gytha

Mitglied seit
13.10.2003
Beiträge: 634
Hilfreich: 0

Bastet, wenn es "nur" um den Nachweis beim Arbeitsamt geht, könntest du das doch auch nach wie vor über den Kalender als Termin lösen. Du müsstest dazu nur eine entsprechende Kategorie "Bewerbung" zuordnen und dann eine Ansicht erstellen, die nur die Termine mit der Kategorie "Bewerbung" ausgibt.
Aber auch über die Aufgaben lässt sich das per Kategorie-Zuweisung prima sortieren. Und wenn das alles noch nicht so ist, wie du dir das vorstellst, kann man in Outlook auch ganz prima eigene Formulare erstellen, die alle Daten abbilden, die du dir so vorstellst. Ist gar nicht so schwierig.

Gruß
Gytha
[size=9:b860d120b0]Wenn du merkst, dass du zur Mehrheit gehörst, wird es Zeit, deine Einstellung zu revidieren (M. Twain)[/size:b860d120b0]
http://www.assistenz-netzwerk.de

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.