Menu

Zwischenzeugnis erbitten?

Andrea68

Mitglied seit
29.01.2004
Beiträge: 594
Hilfreich: 0

Also:

Nein, bisher hab ich noch kein Zwischenzeugnis bekommen.
Ich bin 2,5 Jahre hier.
Das Gespräch war im Januar, ist also schon ein wenig länger her.

Ich denke, wenn er denn fragen würde, würde ich ihm ehrlich sagen, dass ich gerne hier bin, aber vor allem die Kosten für eine solche Anfahrt Tag für Tag ja schon hoch sind.
--
Liebe Grüße
Andrea

Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren!

Liebe Grüße
Andrea

Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Clara

Mitglied seit
17.07.2001
Beiträge: 917
Hilfreich: 0

70 km die Strecke, bin ich auch fast 2 Jahre gefahren. Ging relativ gut. Hängt aber von der Urlaub ab. Wie sieht das bei Dir aus?

Zwischenzeugnisse habe ich mir immer geschrieben, wenn der Chef gewechselt hat oder als bekannt war, dass die Firma verkauft wird.

Dein Chef wird vermutlich fragen warum. Ist die Frage, wie offen Du sein willst, dass Du nicht die nächsten Jahre 140 km pro Tag fahren willst. Hast Du überhaupt schon einmal ein Zwischenzeugnis vom augenblicklichen Arbeitgeber erhalten?
--
Clara

Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß wie Wolken schmecken.

Und plötzlich weißt du, es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Spirelli

Mitglied seit
13.12.2004
Beiträge: 310
Hilfreich: 0

Natürlich kannst Du ihn um ein Zwischenzeugnis bitten (ohne Hintergedanken an die fehlgeschlagene Gehaltsverhandlung oder an einen neuen Job). Du möchtest Deine bisherige Leistung in Form eines Zwischenzeugnisses beurteilt haben und gut. Wie lange bist Du denn schon im Unternehmen?

--
Liebe Grüße
Spirelli

Man muss immer etwas haben, auf das man sich freuen kann. (Eduard Mörike)

Liebe Grüße

Spirelli

[img:fd1921216e]http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/liebe/a106.gif[/img:fd1921216e]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Augury

Mitglied seit
10.07.2003
Beiträge: 120
Hilfreich: 0

Hallo Andrea,

hm, mit dem Zwischenzeugnis ist so eine Sache, grade nach gescheiterten Gehaltsgesprächen wird der Chef dann vermutlich sicher fragen, wieso weshalb warum du ein Zeugnis möchtest.

Bin momentan in einer ähnlichen Lage, da ich auch woanders hinziehen möchte und eine neue Arbeit suche.

Ich persönlich frage erstmal noch nicht bezüglich eines Zeugnisses nach, die wesentlichsten Arbeiten, die du z.Zt. erledigst, kannst du ja kurz im Bewerbungsschreiben auflisten. So handhabe ich das jedenfalls.

Viele Grüße und viel Erfolg beim Bewerben!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Andrea68

Mitglied seit
29.01.2004
Beiträge: 594
Hilfreich: 0

Hallo zusammen,

ich brauche Euren Rat: Ich ziehe nun zu Ende Juni zu meinem Freund nach Köln, mein Job ist aber hier am Niederrhein, ca. 70 km einfache Strecke. Nun habe ich mich gedanklich damit abgefunden, zumindest vorerst zu pendeln. Aber ich halte meine Augen auf und suche nach einem Job in Köln ? nicht einfach, ich weiß.

Aber darum geht es nicht ? ich bin so unsicher, ob ich meinen Chef um ein Zwischenzeugnis bitten soll. Was meint Ihr? Möglicherweise wird er nach dem ?warum? fragen ? beim Gehaltsgespräch ist im Januar ist er mir kein bisschen entgegen gekommen (das Übliche Gejammer eben).

Habt Ihr Euch schon mal ein Zwischenzeugnis gegen lassen? Damit könnte ich natürlich meine Unterlagen gut aktualisieren, denn mein Aufgabengebiet ist hier ständig gewachsen.

Danke für Euren Rat!
--
Liebe Grüße
Andrea

Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren!

Liebe Grüße
Andrea

Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.