Menu

Zur schuldbefreienden Zahlung

Eyleen

Mitglied seit
04.04.2005
Beiträge: 1152
Hilfreich: 0

und ich dachte immer, dass wäre eine typisch österreichische formulierung wie "wir rufen sie zuverlässig zurück" oder "wir hoffen, ihnen hiermit gedient zu haben".

ist doch niedlich, oder?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Meusel

Mitglied seit
12.08.2001
Beiträge: 1625
Hilfreich: 0

Wir bekamen heute eine Rechnung, da stand unten folgender Satz:

"Zur schuldbefreienden Zahlung bitte die Änderung des Kontoinhabers beachten!"

Also diese Formulierung hab ich noch nie gehört und finde sie höchst seltsam, so richtig altmodisch. Oder irre ich hier und es muss so sein? Kennt ihr diese Formulierung?

--
Das Meusel :dance1:
Unheimliche Bettschwester Nr. 17

Wenn meine Welt voll Kirschen ist, was mach ich mit den Kernen?
(E. Brombeck)

Das Meusel
[size=9:4ef5e8425c]Die Welt ist eine große Keksdose und die Menschen sind lauter Krümel. Aber ich, ich bin eins von den Schokoladenplätzchen! (Garfield)[/size:4ef5e8425c]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Meusel

Mitglied seit
12.08.2001
Beiträge: 1625
Hilfreich: 0

Ich hab heut mit meiner Mutter telefoniert, die hat auch jahrelang im Büro gearbeitet. Sie meinte, es könnte sein, dass die Firma in Konkurs gegangen ist und die Zahlung in eine Konkursmasse fließt. Deshalb der Ausdruck.

Kennt sich da jemand aus?

Das Meusel
[size=9:4ef5e8425c]Die Welt ist eine große Keksdose und die Menschen sind lauter Krümel. Aber ich, ich bin eins von den Schokoladenplätzchen! (Garfield)[/size:4ef5e8425c]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Flocky

Mitglied seit
30.06.2004
Beiträge: 41
Hilfreich: 0

Ja, Meusel!
Es geht um die Leistung mit schuldbefreiender Wirkung.
Bitte nur noch an den angegebenen Empfänger zahlen.
Ansonsten kann euch der neue Gläubiger noch mal zur Kasse bitten!

Lieber Gruß
Flocky

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Alleinzuhaus1

Mitglied seit
05.08.2005
Beiträge: 303
Hilfreich: 0

Ich kenne diesen Zusatz nur bei Inkassobüros, d. h. die Firma hat die Forderung an eine andere Firma verkauft. Daher muss unbedingt auf das angegebene Konto bezahlt werden. Daher auch der komische Satz mit schuldbefreiender Zahlung.

Für das Unternehmen hat es den Vorteil, dass es nicht auf die Zahlung Deiner Firma warten muss, sondern gleich nach Rechnungsstellung auf das Geld zugreifen kann, da die Inkassofirma erst einmal praktisch für Euch bezahlt. Da diesen Service zahlt die verkaufende Firma einen bestimmten Prozentsatz der Forderung an das Inkassobüro.

LG
Alleinzuhaus

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.