Menu

Zu enges Büro

Kathleen83

Mitglied seit
19.02.2016
Beiträge: 12
Hilfreich: 0

Hallo alle zusammen,

unser Unternehmen expandiert zur Zeit und wir werden immer mehr Mitarbeiter, da ja die viele Arbeit auf immer mehr Köpfe verteilt werden soll. Das ist ja eigentlich alles sehr positiv, allerdings wird es mittlerweile im Büro immer enger. Daher will unser Chef sich um neue Büroräume bemühen, damit wir mehr Platz haben. Auch dafür sind wir sehr dankbar. Natürlich fragen wir uns jetzt aber alle, wie groß wohl die neuen Büroräume sein werden. Ich habe gelesen, dass es bei der Büroplanung Richtwerte gibt und jedem Mitarbeiter mit Rechner etwa 10 Quadratmeter Fläche zustehen (Quelle: http://schwadke.de/bueroplanung-richtlinien-und-normen-fuer-den-flaechenbedarf/ ). Wisst ihr etwas dazu? Stimmt das? Müssen sich Arbeitgeber an diese Normen halten oder kann es uns im schlimmsten Fall passieren, dass das neue Büro kaum größer als das alte wird? Hat da jemand Erfahrungen?

Vielen Dank im voraus!

Viele Grüße,
Kathleen

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

speedy1984

Mitglied seit
14.01.2009
Beiträge: 1906
Hilfreich: 0

Hallo Kathleen,

das sind nur Richtwerte UND meist richten sich die 10 m² pro Mitarbeiter auf die Gesamtfläche, d. h. Flur, Küche, WCs werden auch mit reingerechnet...

Wir planen auch grad wieder nen Umzug, Richtlinie bei uns Firmenintern heißt 10-15 m² pro Mitarbeiter.

Was vom Gesetzgeber her wirklich Pflicht ist, ist z. B. dass jedes Büro Tageslicht haben muss und wie breit die Fluchtwege sein müssen. Die sind abhängig von der Anzahl der Mitarbeiter, mind. jedoch 1,20 m breit. Da gibt aber meines Wissens der TÜV Informationen raus...

Sinnvoll ist es, bereits bei der Einrichtung mitzudenken: offene Regale oder Schränke und Sideboards mit diesen Roll-/Schiebetüren benötigen weniger Bewegungsfläche davor als Schränke, bei denen die Tür aufgemacht werden muss (weil man da ja noch mal nen Schritt zurück gehen muss)

Wenn ihr die Chance habt, an einen Neubau ranzukommen, versucht es: dort könnt ihr meist mit dem Architekten besprechen, was eure Bedürfnisse sind - so auch mit Steckdosen, Netzwerkanschlüssen, ggfs. Zimmergrößen und Position der Türen. Wenn das aufgrund eines "Altbaus" alles schon vorgegeben ist, setz dich mit nem guten Büroausstatter zusammen (ggfs. der, von dem ihr eure Büroeinrichtung habt) und plant die Einrichtung. Unser Ausstatter macht das "gratis" - er plant vorab mit uns, wie die Möbel gestellt werden können, wie viele Arbeitsplätze wir unter kriegen, was wir an Möbeln haben und was ggfs. noch benötigt werden würde und er organisiert dann alles von Umzugskartons, Möbelpacker und Umzugsunternehmen.

Grüßle,
Speedy

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Kathleen83

Mitglied seit
19.02.2016
Beiträge: 12
Hilfreich: 0

Hallo Speedy,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort!

Dass solche Dinge wie Flur, Küche, etc., auch noch mit rein gerechnet werden, war mir nicht klar. Macht aber auch Sinn, da ja 10 qm einfach nur für Tisch und Stuhl doch etwas viel wären.

Du kennst dich ja sehr gut aus. Dann kann ich ja wieder auf ein Büro mit viel Tageslicht hoffen

Ich glaube aber, dass unser Chef die Einrichtung von Profis machen lässt und die werden ja wohl genau wissen, was sie alles bei der Planung berücksichtigen müssen. Wobei ich natürlich trotzdem auch darauf hoffe, dass wir Mitarbeiter eventuell auch vorher noch mal gefragt werden. Ob es ein Altbau oder ein Neubau wird, steht glaube ich noch nicht fest. Es steckt also alles noch in den Kinderschuhen...

Danke noch mal und ein schönes Wochenende!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Jordan.h

Mitglied seit
07.04.2015
Beiträge: 18
Hilfreich: 0

Ich kann dir einen Bürogestalter empfehlen, um das ganze vielleicht besser einzurichten
http://praxisgestalter.de/
Zudem kann man oft einfach ein paar Sachen weg/umräumen und dann sieht das ganze wieder besser aus
Hoffe ich konnte dir helfen

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

macbethy

Mitglied seit
26.10.2015
Beiträge: 15
Hilfreich: 0

Aber die zehn Quadratmeter sind eben nur ein Richtwert und nicht mehr.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Marco0

Mitglied seit
20.06.2016
Beiträge: 6
Hilfreich: 0

[quote="Kathleen83"]
Hallo alle zusammen,

unser Unternehmen expandiert zur Zeit und wir werden immer mehr Mitarbeiter, da ja die viele Arbeit auf immer mehr Köpfe verteilt werden soll. Das ist ja eigentlich alles sehr positiv, allerdings wird es mittlerweile im Büro immer enger. Daher will unser Chef sich um neue Büroräume bemühen, damit wir mehr Platz haben. Auch dafür sind wir sehr dankbar. Natürlich fragen wir uns jetzt aber alle, wie groß wohl die neuen Büroräume sein werden. Ich habe gelesen, dass es bei der Büroplanung Richtwerte gibt und jedem Mitarbeiter mit Rechner etwa 10 Quadratmeter Fläche zustehen (Quelle: http://schwadke.de/bueroplanung-richtlinien-und-normen-fuer-den-flaechenbedarf/ ). Wisst ihr etwas dazu? Stimmt das? Müssen sich Arbeitgeber an diese Normen halten oder kann es uns im schlimmsten Fall passieren, dass das neue Büro kaum größer als das alte wird? Hat da jemand Erfahrungen?

Vielen Dank im voraus!

Viele Grüße,
Kathleen
[/quote]Ich habe auch ein enges Büro und mein Boss sagt es is groß genug und dass es mir passt

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

spirit

Mitglied seit
16.12.2014
Beiträge: 50
Hilfreich: 0

Puh das kenne ich auch nur zu gut! Wir sitzen hier zu dritt auf 13m2. Ist zwar noch ok, aber etwas mehr Platz wäre schon nicht verkehrt. Aber leider gibt das momentane Büro einfach nicht mehr her. Wir sind daher eh schon auf Suche nach was Neuem!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Eulenspiegel

Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge: 6
Hilfreich: 0

Hallo,

meine Bekannte arbeitet in einem Großraumbüro. Da ist alles digitalisiert und komprimiert. Kein Drucker, kein Scanner, keine Dokumente etc. Das läuft dann alles über spezielle Stellen. Grund dafür ist die Platzeinsparung. Sieht dort wie in einem Callcenter aus. Also 10 m² hat da niemand, außer evtl der Abteilungsleiter.

LG

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Tiny

Mitglied seit
28.07.2016
Beiträge: 10
Hilfreich: 0

[quote="Eulenspiegel"]
Hallo,

meine Bekannte arbeitet in einem Großraumbüro. Da ist alles digitalisiert und komprimiert. Kein Drucker, kein Scanner, keine Dokumente etc. Das läuft dann alles über spezielle Stellen. Grund dafür ist die Platzeinsparung. Sieht dort wie in einem Callcenter aus. Also 10 m² hat da niemand, außer evtl der Abteilungsleiter.

LG
[/quote]
Es kommt immer darauf an, wie das Großraumbüro eingerichtet ist. Wenn es hell ist und jeder Arbeitnehmer um sich rum genügend Platz hat, dann ist so ein Büro zum Teil sogar angenehmer, als ein kleiner Raum, der trist eingerichtet ist.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Madam

Mitglied seit
27.07.2016
Beiträge: 6
Hilfreich: 0

HI,

hier ist es auch sehr beengt. Aber da die Einrichtung recht intelligent platziert ist, fällt das kaum auf.

LG

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.