Menu

Zeugnis so ok? Bitte Hilfe und Durchlesen!

Y1

Mitglied seit
28.02.2002
Beiträge: 685
Hilfreich: 0

Hallo ready

das ist ein tolles Zeugnis! Leg´ es ihm ruhig so vor.

LG
Y1

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

So, ich habe mir nun mein Zeugnis geschrieben.

Könnt Ihr mal drüber lesen, ob das ok ist? Wäre super nett Oder habe ich mich zu sehr selbst gelobt? :?:

Frau XYZ, geboren am 01.01.1011, war vom 01.09.2003 bis zum 31.05.2006 im Rahmen eines befristeten Arbeitsverhältnisses (gebunden an meine Amtszeit als Landtagsabgeordneter) als meine persönliche Mitarbeiterin angestellt.

Die Tätigkeit von Frau XZY umfaßte im Wesentlichen folgende Aufgaben:

- Terminkoordination und Terminplanung
- Organisation und Koordination von Besprechungen inkl. Nachbearbeitung
- Erstellen von Präsentationsunterlagen
- Organisation und Buchung von Reisen im Rahmen meiner Tätigkeit als Abgeordneter
- Betreuung von Besuchergruppen im rheinland-pfälzischen Landtag inkl. Organisation und Planung der Fahrten
- Verfassen von Korrespondenz
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
- Recherchen zu Fachthemen
- Organisation von (Wahlkampf-)veranstaltungen

Sie beherrschte ihren Arbeitsbereich stets umfassend und sicher, hatte oft neue Ideen und fand optimale Lösungen. Sie besitzt ein äußerst solides Allgemein- und Fachwissen, das sie zur Lösung ihrer Aufgaben stets sehr sicher und erfolgreich einsetzte. Daher war Frau XYZ eine allseits geschätzte Ansprechpartnerin.

Frau XYZ zeigte ein außerordentlich hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Motivation, sowie ein außerordentlich hohes Maß an Eigeninitiative und Selbständigkeit und war jederzeit bereit, Verantwortung zu übernehmen.

Frau XYZ arbeitete stets äußerst gewissenhaft und selbstständig. Sie bearbeitete und erledigte ihre Aufgaben stets planvoll und systematisch. Auch höchstem Arbeitsaufwand und Termindruck war sie jederzeit gewachsen, wobei sie immer qualitativ und quantitativ hervorragende Ergebnisse lieferte.

Mit ihren Leistungen war ich immer voll und ganz zufrieden. Frau XYZ war eine ausgezeichnete Mitarbeiterin.

Wegen ihrer freundlichen und zuvorkommenden Art wurde sie bei den Verantwortlichen vor Ort stets hoch geschätzt und respektiert.

Im neu gewählten Landtag von XYZ bin ich als Abgeordneter nicht mehr vertreten und kann Frau XYZ daher nicht weiter beschäftigen. Ich danke Frau XYZ für die wertvolle Arbeit und wünsche ihr sowohl für ihre berufliche als auch private Zukunft weiterhin viel Erfolg und alles Gute.

XYZ, den 31. Mai 2006

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.