Menu

Zeugnis ist da - bitte mal schauen

kristella

Mitglied seit
24.08.2005
Beiträge: 103
Hilfreich: 0

So, jetzt habe ich einen Entwurf bekommen. Bitte, kann mal jemand drüberschauen und mir sagen, ob das so in Ordnung ist oder etwa besser sein könnte?

Frau Kristella, geboren am xxx, wurde ab dem xxx 07, im Rahmen eines Arbeitnehmerüberlassungsverhältnisses, als Sekretärin im Sekretariat des Geschäftsbereiches xxx eingesetzt.

Es bedurfte nur einer relativ kurzen Einarbeitung in die unternehmens- und bereichsspezifischen Belange, da Frau Kristella hinreichend über die für eine derartige Tätigkeit notwendige Berufserfahrung verfügte und entsprechendes Fachwissen einbringen konnte.

Frau Kristella wurde aufgrund der guten Leistungen die sie erbrachte, mit Wirkung vom 1. Juni 2007 für das Sekretariat des Geschäftsbereiches xxx eingestellt. Frau Kristella war den Geschäftsführern direkt unterstellt.

Das Aufgabengebiet von Frau Kristella umfasste die Sichtung und Verteilung der Eingangspost, die Erledigung der Korrespondenz mit Kunden und Partnerunternehmen nach Diktat und selbstständig nach Angabe von Stichpunkten, die Erstellung und Gestaltung von Präsentationen für Akquisitionen nach Vorgabe sowie die Abwicklung von Telefonaten mit Kunden und die Gesprächsvermittlung an die Leitung des Bereiches xxx. Weiterhin war Frau Kristella zuständig für die ordnungsgemäße Führung der Kundenakten, die Vorbereitung von Kundenbesuchen und die Durchführung von Gästebewirtungen. Sie bereitete Dienstreisen vor, buchte Hotels und Tagungsräume sowie die entsprechenden Verkehrsmittel. Ihr oblag die Führung der Terminkalender und das Vereinbaren von Terminen mit Kunden und Mitarbeitern des Bereiches xxx.
In Abwesenheit der Geschäftsführer war Frau Kristella Kontaktperson zu Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern des Bereiches xxx.

Frau Kristella erstellte und wertete Statistiken aus, kontierte Rechnungen und war zuständig für die Datenpflege.
Vorbereitend war sie auch für das Qualitätsmanagement tätig.

Jederzeit setzte sich Frau Kristella für die Belange des Unternehmens ein. Sie vertrat die Interessen unseres Unternehmens nachhaltig und loyal nach innen und außen. Auf Grund ihrer engagierten Arbeitsweise und ihres Einsatzes wurde Frau Kristella ihrer Aufgabenstel-lung jederzeit gerecht und zeigte bei der Aufgabenerfüllung Sorgfalt.

Sämtliche Frau Kristella übertragenen Tätigkeiten wurden zu unserer vollsten Zufriedenheit ausgeführt.

Ihr Verhalten zu Geschäftspartnern, Vorgesetzten und Mitarbeitern war stets einwandfrei.

Frau Kristella scheidet mit Ablauf des x. Dezember 2007 auf eigenen Wunsch aus unserem Unternehmen aus.

Wir bedauern ihr Ausscheiden, akzeptieren aber ihre Entscheidung. Für die in unserem Unternehmen geleistete Arbeit danken wir und wünschen Frau Kristella für ihre private und berufliche Zukunft alles Gute.

(Unterschrift: Beide Geschäftsführer)

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

kristella

Mitglied seit
24.08.2005
Beiträge: 103
Hilfreich: 0

Bitte, kann sich denn nicht mal jemand dazu äußern? Der Satz mit der "Sorgfalt" gefällt mir nicht wirklich, weiß aber nicht warum.

Hallo Personaler: Bitte dringend um Feedback. Kann ich das Zeugnis so akzeptieren? Es eilt schon ein bisschen, soll nämlich gleich geschrieben werden.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

bajan

Mitglied seit
03.12.2007
Beiträge: 4
Hilfreich: 0

Wenn das Zeugnis geschrieben wurde, hast du doch trotzdem Zeit, um es nochmals korrigieren zu lassen...

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

clea

Mitglied seit
18.04.2005
Beiträge: 81
Hilfreich: 0

Hallo Kristella,

die Aufzählung Deiner Tätigkeiten ist viel zu ausführlich. Bei einer Vielzahl eingehender Bewerbungen ist es nicht möglich jedes Zeugnis gründlich zu lesen, daher sollte man sich auf das Wesentliche beschränken.

Das Aufgabengebiet von Frau Kristella umfasste die Sichtung und Verteilung der Eingangspost, [color=red]besser: Bearbeitung der Eingangspost [/color]die Erledigung der Korrespondenz mit Kunden und Partnerunternehmen nach Diktat und selbstständig nach Angabe von Stichpunkten, die Erstellung und Gestaltung von Präsentationen für Akquisitionen nach Vorgabe[color=red] sowie die Abwicklung von Telefonaten mit Kunden und die Gesprächsvermittlung an die Leitung des Bereiches xxx.diesen Teil würde ich ganz weglassen, da es sich um absloute Basics handelt [/color] Weiterhin war Frau Kristella zuständig für die ordnungsgemäße Führung der Kundenakten, die Vorbereitung von Kundenbesuchen und die Durchführung von Gästebewirtungen. Sie bereitete Dienstreisen vor, buchte Hotels und Tagungsräume sowie die entsprechenden Verkehrsmittel [color=red]besser: die Organisation von Dienstreisen und Veranstaltungen gehörte ebenso zu ihrem Aufgabengebiet wie die Terminplanung für die Geschäftsführung und Mitarbeitern des Bereiches xxx.[/color] Ihr oblag die Führung der Terminkalender und das Vereinbaren von Terminen mit Kunden und Mitarbeitern des Bereiches xxx.
In Abwesenheit der Geschäftsführer war Frau Kristella Kontaktperson zu Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern des Bereiches xxx.

Ihr Verhalten zu Geschäftspartnern, Vorgesetzten und Mitarbeitern war stets einwandfrei.[color=red] Wichtig: immer zuerst die Vorgesetzten nennen[/color]!

Ich hoffe Du verstehst was ich meine ..

Viele Grüße,

Clea

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.