Menu

Worauf seid ihr stolz?

Hazett

Mitglied seit
17.05.2005
Beiträge: 1164
Hilfreich: 0

Unhöflicherweise habe ich mich noch garnicht vorgestellt: Ich bin 35, arbeite im Südwesten in einem Mittelständischen Unternehmen als Assi in der 2. Managementebene. In die 1. würde ich nicht wollen, da das Unternehmen einem großen Konzern angegliedert ist, und dort nur noch Politik gemacht wird. Mir liegt zum einen das "direkte Leben" mehr, zum anderen hätte ich innerhalb kurzer Zeit Nervenzusammenbrüche, wenn ich mit einem unserer GFs auf Dauer zusammenarbeiten müsste. Als Abschreckung genügen mir die kleineren Projekte, in die ich involviert bin. Mein direkter Chef ist großartig und ich denke, ich bin, wenn schon in diesem Unternehmen, an genau der richtigen Stelle gelandet, bei den Mitarbeitern habe ich mir inzwischen auch Respekt verschafft - obwohl ich nur eine Frau und kein Ingenieur bin. Der Job ist also eigentlich in Ordnung, das Gehalt ist es auch.

Nichts desto trotz fällt es mir schwer, jemandem zu erzählen "ich bin Assistentin" - das mit dieser Bezeichnung verbundene Ansehen ist entweder wirklich nicht sehr hoch - oder man wird hier im Unternehmen extrem kleingemacht (ist ein echter Machoverein). Als ich früher sagte "ich bin Sachbarbeiterin im Vertriebsinnendienst", meine ich, vom Gegenüber ganz anders wahrgenommen zu werden (obwohl der Aufgabenbereich viele Gemeinsamkeiten aufwies).

Wie geht ihr damit um? Was ist es, worauf ihr an eurem Beruf stolz seid? Was ist Eure Erfahrung?
Ich möchte mich gerne wohlfühlen mit dem was ich mache und bin daher für jede Anregung dankbar!

Viele Grüße
Hazett

Herzlichst, Hazett

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Christiana

Mitglied seit
25.05.2005
Beiträge: 119
Hilfreich: 0

Liebe Hazett,

ich bin stolz auf meinen Beruf. Ich wollte schon Sekretärin werden, als ich noch ein Kind war. Mit Glück und sicher auch mit Ehrgeiz habe ich es in die Vorstandsetage zu einer der größten Firmen in meinem Bundesland gebracht. Bei Sekretärin schauen die meisten nicht so interessiert, aber wenn ich dann sage in welcher Firma und bei welcher Person, schlägt die Meinung wieder um. In unserem Job heißt es Mitdenken, viele Dinge selbständig organisieren usw.

Was mich auch stolz macht, dass von meiner Cousine die Tochter so werden möchte wie ich. Sie fängt jetzt eine Lehre als Bürokauffrau an.

Ich überlege manchmal, was ich wohl gemacht hätte, wenn ich in Westdeutschland aufgewachsen wäre und hätte studieren können, komme aber zu dem Schluss, das genau dies mein Beruf ist.

--
Tata -

Christiana

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

mieze1

Mitglied seit
21.08.2001
Beiträge: 272
Hilfreich: 0

@gracia

der ist gut!! Ich werde dann jetzt allerdings sagen, ich bin eine Sekretrin. Auch nicht verkehrt
--
Liebe Grüße

mieze

wieder die echte alte

Liebe Grüße

mieze

*Rechtschreibfehler dürfen behalten werden*

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

gracia

Mitglied seit
02.05.2005
Beiträge: 30
Hilfreich: 0

Ärgere Dich nicht, liebe Hazett, schau einfach drüber hinweg. Wie die anderen bereits gesagt haben: Nur DU weisst am besten, was DU leistest! Du bist Dir unsicher oder hast es vergessen? Na dann guckst Du hier: (PS: Die Anfangsbuchstaben fett formatieren)

Selbständigkeit
Einsatzfreudigkeit
Kontaktfähigkeit
Rationelle Arbeitsweise
Einfühlungsvermögen
Taktgefühl
Ästhetisches Empfinden
Rhetorische Begabung
Intelligenz
Natürlichkeit

Ist das etwa nichts??? Hat bzw. kann das jeeeeeeder??? Druck es Dir aus und hänge es in Deinem Zimmer auf, so dass auch die letzte Schlafmütze endlich aufwachen kann. Wer dann immer noch dumme Sprüche macht - ja sorry - dem ist nicht mehr zu helfen.
--
LG Gracia

Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi)

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

mieze1

Mitglied seit
21.08.2001
Beiträge: 272
Hilfreich: 0

@Milena

genauso ist das. Übrigens, Tippse hab ich auch schon gesagt, vorzugsweise bei den Machobekannten - einfach mal provozieren (die wissen übrigens, was ich gelernt habe).
--
Liebe Grüße

mieze

wieder die echte alte

Liebe Grüße

mieze

*Rechtschreibfehler dürfen behalten werden*

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Milena

Mitglied seit
04.03.2002
Beiträge: 171
Hilfreich: 0

Also wenn mich jemand nach meinem Beruf fragt, sage ich wortwörtlich "Tippse". Dann folgt meistens ein "Aha." Und mein Nachsatz ist dann "Mittlere Reife mit 1, Fremdsprachenkorrespondentin mit 2 und Sekretärinnenprüfung mit 1 - noch Fragen, Kienzle?"

Ich habe kein Problem damit. Das Problem scheinen andere zu haben, und wieso soll ich mir deren Verständnisschwierigkeiten aufhalsen? Außerdem definiere ich mich nicht über meinen Beruf. Ich bin in erster Linie Ich und nicht Sekretärin.

Und: ICH weiß schließlich was ich leiste. Wenn wer anderer da etwas anderes reininterpretiert, dann ist mir das auch egal. Entweder man/frau mag mich als Mensch oder eben nicht. Und wenn nicht, dann interessiert mich die Meinung der Person sowieso nicht.
--
Grüssle,
Milena
---
Lebe jeden Tag, als wär`s dein letzter.

Viele Grüße
Milena

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

mieze1

Mitglied seit
21.08.2001
Beiträge: 272
Hilfreich: 0

@gracia

das ästhetische Empfinden geht mir manchmal ab.
--
Liebe Grüße

mieze

wieder die echte alte

Liebe Grüße

mieze

*Rechtschreibfehler dürfen behalten werden*

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

mieze1

Mitglied seit
21.08.2001
Beiträge: 272
Hilfreich: 0

Au Hazett, "davon verstehen Sie nichts" *gg*, das wissen wir doch wohl selbst am besten, wovon wir was verstehen, oder nicht? Nee, solche Dinger würden mir auch aufstoßen. Ich hätte ihn wahrscheinlich gefragt, wie er darauf kommt (und würde mir denken, dass er morgens vor seiner Frau kuschend zur Arbeit gegangen ist oder so ähnlich). Ich glaub auch, es geht nicht von heute auf morgen, sich da mehr durchzusetzen. Aber Du hast doch schon einen Anfang gemacht.

Ich habe drei Bekannte, die sind allesamt Machos (ein Lehrer und zwei Ingenieure). Mit denen kann ich super quatschen, die kriegen auch mal Kontra von mir. Ich hab mit denen keine Probleme, würde die aber auch nicht für Geld und gute Worte geschenkt bekommen (und sie mich vermutlich auch nicht). Dann lieber Zicke als Mäuschen sein. Und gerade der eine Ing. - wenn der seine Machomasche wieder rausfährt, dann denke ich mir, der verdient als Ing. ein Drittel weniger als ich als "lumpige Tippse" und irgendwie kriegst Du da soooo ein Grinsen ins Gesicht, dass der seine Machosprüche schell wieder einfährt. Ach über den könnte ich sowieso ein Buch schreiben....

Der Spruch von Y1 ist auch gut, selbst wenn man sich den in Gedanken vorsagt, dann baut einen das doch auf, oder?
--
Liebe Grüße

mieze

wieder die echte alte

Liebe Grüße

mieze

*Rechtschreibfehler dürfen behalten werden*

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

gracia

Mitglied seit
02.05.2005
Beiträge: 30
Hilfreich: 0

@ mieze1

???

Ist das "Ä" bei Euch nicht angekommen? Bei mir ist alles zu sehen *wunder*

Falls bei Euch unvollständig, hier der Nachtrag

"Ä" wie Ästhetisches Empfinden

--
LG Gracia

Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi)

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Nanni2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 1027
Hilfreich: 0

Höflichkeit?

Dumme Menschen gibts leider überall...

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.