Menu

Wie wendet man Vitamin B an?

Pommern

Mitglied seit
27.09.2005
Beiträge: 819
Hilfreich: 0

Hallo Melinda-Li,

ich würde auf jeden Fall anrufen, keine E-Mail und schon gar keinen Brief schicken. Du willst doch etwas von ihm, da ist ein Anruf auf jeden Fall persönlicher.

Ich würde erzählen:

* Studium bald zu Ende
* wie viel Spaß das Praktikum seinerzeit in dieser Firma gemacht hat
*du weißt vom Einstellungsstopp, aber manchmal gibt es doch interne Gegebenheiten, die es unumgänglich machen, den Einstellungsstopp zu lockern, ------- oder
* manchmal ändern sich die Dinge auch kurzfristig, dringen aber gar nicht an die Öffentlichkeit, so dass externe Bewerber auf normalem Wege gar keine Chance haben.
* fragen, ob er glaubt, dass es Sinn macht, eine Bewerbung zu schicken.

Alles andere sollte sich auf jeden Fall aus dem Gespräch ergeben. Du wirst im Gespräch ziemlich schnell merken, ob es Sinn macht, weiter fort zu dringen und auf Vitamin B zu hoffen oder diese Firma abzuhaken

Viel Glück
Pommern

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Stella

Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge: 1056
Hilfreich: 0

Hm... Deine Anfrage ist schon sehr pauschal. An Deiner Stelle würde ich einfach meinen Betreuer mal anrufen oder anmailen mit der Begründung, daß er Dir das ja angeboten habe. Daß Du nun bald mit dem Studium fertig bist und jetzt Interesse an einem Job in der Firma hast.

Setz doch einfach mal ein Schreiben auf, da kann man dann besser dran rumfeilen.

Viel Glück!

Grüßle
Stella

<--- * (vorübergehend umgezogen)

"Remember, Ginger Rogers did everything Fred Astaire did. But she did it backwards and in high heels." (Faith Whittlesey)

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Melinda-Li

Mitglied seit
29.06.2006
Beiträge: 68
Hilfreich: 0

Hallo liebes Forum,

ich bin neu hier. Bisher war ich eine stille Teilnehmerin, da ich (noch) nicht im Beruf bin. Ich bin am Ende meines Studiums angelangt und werde mich jetzt bald nach Beendigung meiner Diplomarbeit auf Jobsuche begeben.

Daher rührt auch meine Frage:
Während des Studiums habe ich ein Praktikum bei einem Unternehmen absolviert, bei dem ich jetzt gerne arbeiten würde. Leider haben die Einstellungsstop, mir ist aber aufgefallen, dass da viel über Vitamin B (Beziehung) läuft.

Mein damaliger Betreuer wollte mich zu einen Studenten-Förderungs-Programm anmelden, was daran scheiterte, dass sein Vorgesetzter dagegen war. Ich schätze, seine Gründe lagen in der bevorstehenden Auflösung der Abteilung, also eher an den Umständen als an meiner Person. Mein Betreuer hat seine Entscheidung bedauert und sich von mir verabschiedet mit den Worten, dass ich mich immer bei ihm melden könnte, wenn ich mal was brauchen sollte.

Ich bin mir im Klaren darüber, dass er kein Personaler ist, aber auf der anderen Seite, was habe ich denn zu verlieren? Daher dachte ich, ich könnte ihm eine E-Mail schreiben. Nur leider fehlt mir bisher vollkommen ein möglicher Inhalt.

Daher meine Fragen: Wie würdet ihr an so eine Sache herangehen? Wie könnte ich mein Anliegen elegant formulieren?

Für eure Ratschläge bin ich sehr dankbar,
eure ziemlich ratlose Melinda

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Melinda-Li

Mitglied seit
29.06.2006
Beiträge: 68
Hilfreich: 0

Ich hab ein bißchen Bammel davor... *Tief Luft hol* Also:

Hallo Herr Betreuer,

mittlerweile bin ich fast am Ende meines Studiums angelangt. Das Praktikum bei euch in XXX habe ich in sehr guter Erinnerung gehalten und auch deinen Hinweis, mich an dich wenden zu können, falls ich deine Unterstützung benötigen könnte.

Siehst du eine Möglichkeit für mich, nach Abschluss des Studiums bei XXX einsteigen zu können? Bisher habe ich keine offiziellen Schritte eingeleitet und wollte mich erst an dich wenden.

Viele Grüße, Melinda
______________________________________

Ist das zu wenig Text? Soll ich meinen Lebenlauf anhängen oder besser erst die Reaktion abwarten? Hilfe!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Wienerin

Mitglied seit
26.02.2003
Beiträge: 170
Hilfreich: 0

Hallo Melinda,
meine Motivation hält sich derzeit leider sehr zurück - macht wahrscheinlich Urlaub ;o(

Also ich bin immer für möglichst viel Ehrlichkeit und Offenheit.
Wenn Du keine private Nummer hast, dann bleibt Dir eh nur der Weg des Mails. Dann schreib ihn an, lass ihn wissen worum es geht und frage ihn nach einer Nummer wo er eventuell ungestört telefonieren kann.
Dann weiß er was Du willst und an seiner Reaktion weißt Du wenigstens gleich wie er zu dem Thema steht.

LG
Christine

[size=9:5319cdba5f]Wer Angst hat Fehler zu machen ist seiner eigenen Entwicklung hinderlich.[/size:5319cdba5f]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Wienerin

Mitglied seit
26.02.2003
Beiträge: 170
Hilfreich: 0

Ich bin auch der Meinung, dass Du das Vitamin B ruhig in Anspruch nehmen kannst. Trau Dich einfach, mehr als nein sagen kann er eh nicht. Einen Versuch ist es allemal Wert.
Ich denke auch, dass Du es telefonisch, wenn möglich vielleicht sogar persönlich, machen solltest. Und auf keinen Fall im Zuge von Geburtstagswünschen!
Und bedenke, dass er ? wenn er es tut ? für Dich ?den Kopf hinhält?

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt ;o))

p.s. ich hab vergangenes WE (wollte ein Experteninterview für den empirischen Teil) leider eine Abfuhr bekommen - aber ich habe es versucht und muss mir in Zukunft nicht ?vorwerfen? es nicht versucht zu haben ;o)

LG
Christine

[size=9:5319cdba5f]Wer Angst hat Fehler zu machen ist seiner eigenen Entwicklung hinderlich.[/size:5319cdba5f]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Lucy_van_Pelt

Mitglied seit
26.04.2002
Beiträge: 72
Hilfreich: 0

Echt? Ich würde auf jeden Fall komisch reagieren, wenn jemand meinen Geburtstag zum Anlaß nimmt, sein Vitamin B auszubauen und das gleich in so konkreter Form. Das ist einfach zu plump... Ansonsten anrufen, Brief oder Mail nur, wenn er partout nicht zu erreichen ist.

Lucy_van_Pelt

Lucy_van_Pelt

--------------------------------------------------
It's better to be hated for who you are than be loved for who you're not.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Melinda-Li

Mitglied seit
29.06.2006
Beiträge: 68
Hilfreich: 0

Danke für eure Reaktionen zu diesem nicht ganz alltäglichen Thema. Ich werde mir eure Ratschläge zu Herzen nehmen, bis ich mich endgültig entschieden habe.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

blondchen

Mitglied seit
17.07.2001
Beiträge: 856
Hilfreich: 0

Hallo Melina!

Nix E-Mail! Ruf ihn an. Trefft euch zum Kaffee, Frühstück, Lunch oder so. Erzähl ihm, dass Du bald fertig bist, dass Du auf der Suche bist und wenn ihm nicht direkt jemand einfällt, der Dich "gebrauchen" kann, dann frag ihn, ob er für Dich Augen und Ohren offen halten kann.

Vitamin B - so wie du das nennst funktioniert nur zuverlässig auf persönlicher Ebene. Nicht per Mail oder Brief. Vielleicht kennt er ja jemanden, der jemanden kennt...

Für Hummel ab jetzt ohne Bild

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Vronie

Mitglied seit
21.04.2004
Beiträge: 40
Hilfreich: 0

Wenn er demnächst Geburtstag hat, dann würd ich warten bis dahin und ihn dann anrufen. Nett gratulieren und dann dein Anliegen vorbringen. Dann hast du auch gleich einen Gesprächseinstieg.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.