Menu

Wer von euch ist 'Fremdsprachenkorrespondentin'?

Brummbeere

Mitglied seit
29.09.2004
Beiträge: 146
Hilfreich: 0

ICKE. Habe es auch Vollzeit (Schule) in Berlin gemacht, kenne aber Clara nicht

Viele Grüße von Brummbeere!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

blaue*lagune

Mitglied seit
30.08.2005
Beiträge: 673
Hilfreich: 0

Ich mache diesen Kurs gerade mit einem Fernstudium der Hamburger Akademie. Mir liegt es einfach nicht, nach der Arbeit noch in die Schule zu fahren. Der Vorteil eines Fernstudiums liegt klar in der freien Einteilung. Man kann sich die Zeit eben selbst einteilen, muss sich aber immer wieder selbst in den Hintern treten. Ein klarer Nachteil ist, dass Du wenig redest. Daher bin ich im schriftlichen Englisch gut bis sehr gut, und im mündlichen nur befriedigend bis schwankend gut. Kommt aber auch daher, dass ich Englisch in meinem Beruf kaum einsetzen kann.

Du bist Herr deiner Worte, doch einmal gesprochen, beherrschen sie Dich.

[img:59a5764521]http://www.cosgan.de/images/smilie/haushalt/g015.gif[/img:59a5764521]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Stella

Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge: 1056
Hilfreich: 0

Ich habs bei der IHK gemacht (allerdings in BaWü).

Grüßle
Stella

<--- * (vorübergehend umgezogen)

"Remember, Ginger Rogers did everything Fred Astaire did. But she did it backwards and in high heels." (Faith Whittlesey)

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

CosimaZ2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 71
Hilfreich: 0

Hallo,

in manchen Städten hier im Ruhrgebiet, kann man eine Ausbildung zur Fremdsprachenassistentin machen. Allerdings Vollzeit morgens am Berufskolleg. Wer noch möchte, kann wohl im Anschluß noch eine Prüfung bei der IHK zur Fremdsprachenkorrespondetin absolvieren.
Wie gut oder schlecht diese Schulen allerdings sind, weiß ich nicht, aber sie sind kostenlos. Und je nach Vorbildung dauert es 2-3 Jahre.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Brummbeere

Mitglied seit
29.09.2004
Beiträge: 146
Hilfreich: 0

Ich habe vor dieser schulischen, Vollzeitausbildung studiert und das hatte mit der FK so gar nichts zu tun, andere in meiner Klasse kamen frisch vom Gymnasium. Will damit sagen, dass eine berufsbegleitende Maßnahme bestimmt ausreicht und zu bewältigen ist, wenn man nebenbei bereits einen Bürojob hat und über entsprechende (Abitur-)sprachkenntnisse verfügt. An der Schule haben wir uns logischerweise auch mit dem ganzen Drumherum beschäftigt, sprich: Wie schreibt man einen Geschäftsbrief, wie funktioniert ein PC etc. Vorteilhaft ist natürlich der mündliche Part. Wir haben viele Übersetzungsübungen im Sprachlabor gemacht und natürlich auch mit den Lehrern in der Fremdsprache gesprochen. Aber man bedenke, dass die Ausbildung zwar kostenlos ist, man aber trotzdem irgendwie Geld zum Leben benötigt, weshalb ich nebenbei dann auch noch gejobbt habe.

Viele Grüße von Brummbeere!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sommerlaune2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 813
Hilfreich: 0

diese Berufskollegs gibt es in Hessen auch. Ich habe meine Ausbildung dort gemacht und anschließend die IHK-Prüfung zur Korrespondentin. Hätte ich die IHK Prüfung nicht gemacht, wäre ich "nur" kaufmännische Assistentin mit Fremdsprachen.

Bei Fragen maile mich gerne an, habe die Adresse, falls Du magst. Vollzeit (Vormittag bis früher Mittag - wie normale Schulzeiten mit Ferien) und kostenfrei stimmt ebenfalls

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sommerlaune2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 813
Hilfreich: 0

sorry, vielleicht konfus, die Ausbildung habe ich in NRW gemacht, aber die Schulen gibt es auch in Hessen

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Susanne187

Mitglied seit
20.06.2006
Beiträge: 95
Hilfreich: 0

Hallo habe eine Ausbildung Vollzeit zur Fremdsprachenassistentin hinter mir in Bonn. Man braucht Abi, dauert aber nur 2 Jahre kann ich wirklich empfehlen, habe sofort danach einen Job bekommen. http://www.leb-bonn.de

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Gatorgirl

Mitglied seit
25.09.2003
Beiträge: 186
Hilfreich: 0

Ich habe an der Inlingua gelernt, Vollzeit. Die Ausbildung umfasste nicht nur das Erlernen der Sprache(n) und wie man Briefe schreibt, sondern wir haben auch viel Landes- und Handelskunde gehabt.

LG
Gatorgirl

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Clara

Mitglied seit
17.07.2001
Beiträge: 917
Hilfreich: 0

Nein, ich habe es nicht in Berlin, sondern in Essen bei einer Sprachschule gemacht. Eine Bekannte hat es in Berlin gemacht.

Ich fand es erstaunlich, wie unterschiedlich die Kurse und die Inhalte waren. Vollzeit verlangt einem sicherlich mehr ab. Da ich allerdings berufstätig war und ein Fernstudium für mich nicht in Betracht kam, bleibt nur nebenberuflich in einer Sprachschule.

Und plötzlich weißt du, es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.