Menu

Welche Taktik? ? 2-Mann(Frau)-Job jetzt von einer Person zu

blondchen

Mitglied seit
17.07.2001
Beiträge: 856
Hilfreich: 0

Hallo May!

Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wurde.

Warte ab, bis Deine Kollegin weg ist. Vielleicht möchten die Herren erst dann mit Dir sprechen. Wie Du dich am besten verhälst? Du wartest ab und trinkst ne Tasse Tee. Am 01.09. dann werden die Herren ein Gespräch mit Dir führen müssen. Wenn sie es nicht tun, kannst Du darum bitten. Nur mach nicht den Fehler und erledige ihre Aufgaben wie selbstverständlich mit!

Für Hummel ab jetzt ohne Bild

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

kristella

Mitglied seit
24.08.2005
Beiträge: 103
Hilfreich: 0

Hallo May,

das kommt mir bekannt vor, in der Situation war ich auch mal. Eine Weile habe ich das "übergangsweise" auch erledigt, zumindest so gut es ging. Mehr Geld gab es nicht, viel Lob schon (aber was hat man davon, realistisch betrachtet?)

Ich habe damals sehr viele Überstunden gemacht, aber irgendwann habe ich den Chef dann doch zum Gespräch gebeten und erklärt, dass es so nicht weitergeht. Die Folge war eine neue Kollegin. Anfangs sah alles ganz toll aus, aber sie hat sich leider als nicht gerade nett herausgestellt und mich ganz langsam aber sicher gnadenlos rausgemobbt. Mit manchen Wünschen bin ich seitdem vorsichtig, sie könnten in Erfüllung gehen! Bis dahin hatte ich mich immer für sehr stabil gehalten und gedacht, das passiert nur anderen, aber an der Situation hatte ich lange zu knacken und als auch der Betriebsrat mir nicht helfen konnte oder wollte (Was sollen wir denn machen, sie wissen doch, dass die Kollegin was mit dem Chef hat), habe ich die Firma verlassen.

Natürlich muß dir sowas nicht passieren, entschuldige den Abschweifer.
Eigentlich wollte ich auch damit nur sagen, dass du dich schon aussprechen musst, von alleine wird dir niemand eine zusätzliche Kraft oder mehr Gehalt bewilligen. Überlege dir in Ruhe, was man delegieren kann und wohin (konkrete Ansätze machen sich immer gut in so einem Gespräch), denn niemand kann von dir langfristig den doppelten Einsatz verlangen. Übrigens würde ich denn auch mal pünktlicher Feierabend machen, denn so was gewöhnt man sich und anderen ganz schnell an...

VG
Kristella

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Stella

Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge: 1056
Hilfreich: 0

Uups... da läuft aber was verdammt schief, oder?

Ich würde auf jeden Fall das Gespräch suchen mit den Chefs und ansprechen, wie sie sich das vorstellen und daß Du nicht noch einmal eine komplette Vollzeitstellen übernehmen kannst!

Auch den finanziellen Aspekt würde ich ansprechen und schon versuchen, etwas mehr Geld rauszuschinden.

Versuchen würde ich es auf jeden Fall!

Grüßle
Stella

<--- * (vorübergehend umgezogen)

"Remember, Ginger Rogers did everything Fred Astaire did. But she did it backwards and in high heels." (Faith Whittlesey)

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Susanne187

Mitglied seit
20.06.2006
Beiträge: 95
Hilfreich: 0

Ohne ein Gespräch wird sich an deiner Situation nichts ändern. Wollen die Herren eigentlich abwarten bis du mit einem Nervenzusammenbruch eingeliefert werden? Dann stehen die aber dumm da!
Du bist immer noch ein Mensch und keine Maschine. Du solltest dir selber so wichtig sein und die Signale deines Körpers und Bauches ernst nehmen. Denn deine Zufriedenheit steht an 1. Stelle. Nimm dich bitte wichtig!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Lea302

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 550
Hilfreich: 0

Hallo May,

bei uns läuft es gerade ähnlich. Ab Herbst werden wir anstelle von 1 GF dann 2 haben und es wird natürlich erst einmal niemand zusätzlich eingestellt.

Mit mir hat auch niemand gesprochen, geahnt habe ich die Situation als solche jedoch bereits. Und da mein Chef ebenfalls mit mir nicht darüber geredet hat, habe ich erst einmal ganz frech einen Urlaubsantrag für die ersten beiden neuen Wochen von Chef 2 eingereicht. Da musste er schließlich Farbe bekennen.

Ich würde momentan bereits versuchen, gewisse Dinge umzustellen und alle möglichen Aufgaben aus Deinem Aufgabengebiet sowie die Deiner Kollegin zu deligieren, bzw. im Voraus schon mal eine Übersicht der Aufgaben erstellen mit dem Vermerk, wer diese stattdessen übernehmen könnte. Denn def. wirst Du keine 2 Vollzeitstellen parallel ausfüllen können.

Zum Anregen würde ich nun auch ab und an mal pünktlich(er) nach Hause gehen, um gleichzeitig darauf aufmerksam zu machen, dass Überstunden zwar bei Projekten OK sind, jedoch keine tagtägliche Gewohnheit.

Bereite Dich vor, so lange Deine Kollegin noch da ist und sortiere großzügig Aufgaben auch an andere Bereiche aus. (Doch das geht, auch wenn Du mir jetzt widersprechen möchtest. Überlege einfach, was wäre, wenn Du für 3 Wochen krank würdest, dann müsste der Laden ja schließlich auch ohne Dich weiter laufen).

Ansonsten würde ich die Herren, wenn ich sie zufällig beide gemeinsam antreffen würde, gleich mal darauf ansprechen: Ich wollte mit Ihnen noch die anstehenden Punkte ab dem Weggang von Frau XY besprechen. Haben Sie Dienstag oder eher Mittwoch 30 Minuten Zeit. Schließlich musst Du für Dich auch planen.

Ich wünsche Dir viel Kraft und vor allem jetzt auch viel Mut, auch Deine Belange einzubringen und Durchzusetzen.

Liebe Grüße,
Lea

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

May

Mitglied seit
20.01.2003
Beiträge: 116
Hilfreich: 0

Ramona und blondchen

Das ist leichter gesagt als getan.
In dieser Firma ist es normal, dass "manche" MA gleich mehrere Jobs übernehmen.

Selbst wenn manN das Gespräch mit mir sucht, wird sich für mich nicht wirklich etwas ändern. Die Frage ist nur: Wieviel Überstunden bin ich bereit zu machen? (Bin bestimmt nicht faul, normaler AT hat für mich 10 Stunden, im letzten Job sogar 11-12) Nur irgendwann ist zuuuuuviieelll...!!!

Grüßchen
May

[img:1ab4c26e53]http://www.cosgan.de/images/smilie/tiere/e080.gif[/img:1ab4c26e53]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

May

Mitglied seit
20.01.2003
Beiträge: 116
Hilfreich: 0

@ kristella

Eine zusätzliche Kraft ist natürlich nicht drin. Damit habe ich mich schon abgefunden. :!:

@ alle

Das mit dem Gespräch ist schon klar. Nur ist es hier so, dass
einfach erwartet wird - neue Aufgaben so "nebenbei" mit
zu übernehmen. Natürlich kann ich auch einige Aufgaben
delegieren, nur die meisten kann ich nicht nach "unten"
(sorry für den Ausdruck) :? geben. Diese muss leider ich bearbeiten -
oder ich wende mich an die nächst höhere Stelle - und dann ...
wirds schwierig!
:twisted:

Güßchen
May

[img:1ab4c26e53]http://www.cosgan.de/images/smilie/tiere/e080.gif[/img:1ab4c26e53]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Foxy

Mitglied seit
12.07.2002
Beiträge: 1308
Hilfreich: 0

gib die verantwortung mal zurück.

frag ganz klar, wo die herren die prioritäten sehen, da du ja nun 2 jobs machen musst.

dazu müssen sie sich äußern und du hast ja auch die möglichkeit deine prioritäten aus deinem jetzigen job zu benennen und den arbeitsaufwand der damit verbunden ist.

Gruss Foxy
*Bitte duzen Sie mich nicht*

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

May

Mitglied seit
20.01.2003
Beiträge: 116
Hilfreich: 0

Hi Stella,

klar wäre das der richtige Weg.
Nur weiß ich jetzt schon, dass das nichts bringen wird.

Ich bin die Einzige, die den Job übernehmen kann - mehr Geld -
ha ha!
Was mich so ärgert ist, dass keiner der beiden ein einziges Wort
über "die Sache" verloren hat. Ist halt selbstverständlich.
Eigentlich könnte ich doch guten Gewissens nach 10 Stunden nach
Hause gehen - jetzt mal sarkastisch betrachtet...?

Gruß
May

[img:1ab4c26e53]http://www.cosgan.de/images/smilie/tiere/e080.gif[/img:1ab4c26e53]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Stella

Mitglied seit
12.07.2001
Beiträge: 1056
Hilfreich: 0

Ich find auch, daß Du das nicht zu Deinem Problem machen solltest. Laß Dich nicht abwimmeln, frage ganz klar, wie das zukünftig gehändelt werden soll, zeig auf, wie viele Überstunden Du jetzt schon machst und mach Vorschläge, wer was übernehmen könnte.

Aber nimm die Herren in die Pflicht, sich des Problems anzunehmen.

Grüßle
Stella

<--- * (vorübergehend umgezogen)

"Remember, Ginger Rogers did everything Fred Astaire did. But she did it backwards and in high heels." (Faith Whittlesey)

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.