Menu

Weiß keine Überschrift

CosimaZ2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 71
Hilfreich: 0

Ich hatte heute ein Vorstellungsgespräch für einen 400 Euro Job als Sekretärin. In meinem momentanen Job fühle ich mich nicht sehr wohl, obwohl er für mich mehr Geld bedeutet, da er in TZ ist.
Nun gut.

Der Geschäftsführer ist ca. mitte 40 und seine Sekretärin VZ steht kurz vor der Rente. Bei der Verabschiedung habe ich dann doch etwas gezögert, von wem verabschiedet man sich in dem Fall zuerst. Von der SEkretärin, weil älter und weil ich mit ihr zusammenarbeiten würde? Oder vom Geschäftsführer, weil er der Vorgesetzte ist aber jünger?

Es ist ein kleines Ingenieursbüro, das deutschlandweit arbeitet.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Alleinzuhaus1

Mitglied seit
05.08.2005
Beiträge: 303
Hilfreich: 0

Ich würde sagen vom Chef, weil es im Berufsleben nach der Stellung im Betrieb geht, d.h. der am meisten zu sagen hat, zuerst und das ist der Chef.

Allerdings in einem kleinen Büro wird man das nicht so eng sehen. Meistens merkt man ja auch schon an dem Verhalten der Personen, wer zuerst verabschiedet werden will.

Wenn z. B. der Chef noch mit zur Tür geht und die Sekretärin nicht, ist es völlig okay, sich zuerst von der Sekretärin zu verabschieden.

LG
Alleinzuhaus

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.