Menu

Weihnachtsgeld zurückzahlen wg. AN Kündigung vor dem 31.03.

Lasse

Mitglied seit
23.02.2005
Beiträge: 88
Hilfreich: 0

evelyn ich muß das weihnachtsgeld nicht zurückzahlen hast du mich verwechselt? erstens hab ich eh keines bekommen und zweitens will ich auch nicht den job wechseln. ist aber ne übliche klausel das weihnachtsgeld zurückzuzahlen wenn man im 1. quartal ausscheidet aber das wusste bbsn eh

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

bbsn

Mitglied seit
04.01.2007
Beiträge: 4
Hilfreich: 0

Hallo,

ich werde zum 01.03.2007 meinen Arbeitgeber wechseln.
Leider hat mein -Noch Ag- die Rückforderungsklausel im Arbeitsvertrag gelesen und wird mir das Weihnachtsgeld (gezahlt im Nov. 06) vom letzten Lohn abziehen. Nun kommt´s, bei einem Monatsbrutto von ~2.000? wird mir also 600? abgezogen. Das heißt das mir 30% vom Lohn gekürzt werden. Ist das rechtlich gesehen in Ordnung? Könnte ich wg. der einschneidenen Höhe zum normalen Brutto eine Rückzahlungslösung über 2 Monate beantragen? Also vom jetzigen Lohn (dem eben letzten der mir zu zahlen ist) 300? und den Rest zahle ich eben mit dem neuen Gehalt?

Da ich in einem kleinen Handwerksbetrieb tätig bin, habe ich leider keinen Ansprechpartner für solche Fragen.
Leider konnte ich über google und co. nichts finden

Könnt Ihr mir helfen?

Lieben Gruß
bbsn

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

bbsn, da wirst Du in den sauren Apfel beißen müssen. Wenn die Rückforderungsklausel im Arbeitsvertrag steht, dann kann der AG das komplette in 2006 gezahlte Weihnachtsgeld einbehalten.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sumsel

Mitglied seit
02.08.2006
Beiträge: 253
Hilfreich: 0

bbsn, wenn nur noch eine Gehaltsabrechnung beim jetzigen AG erfolgt, kann er ja gar nicht anders, als es in einem Betrag abziehen. Er muss ja wiederum den Bruttobetrag ansetzen.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

bbsn

Mitglied seit
04.01.2007
Beiträge: 4
Hilfreich: 0

Hallo CrazyMum,

danke für Deine Antwort.
Ich weiß, dass ich auf das Geld verzichten muß, ganz klar.
Aber ob das Geld voll abgezogen werden darf von einem Monatsgehalt, dass ist meine Frage.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Nanni2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 1027
Hilfreich: 0

bei mir wurde es voll abgezogen bzw. ich musste es voll zurückzahlen... allerdings hatte ich mit meinem neuen Arbeitgeber ausgehandelt, dass ich das dann von denen wieder bekam

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

clarissa

Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge: 685
Hilfreich: 0

[quote:8d3b509511="bbsn"]Aber ob das Geld voll abgezogen werden darf von einem Monatsgehalt, dass ist meine Frage.[/quote:8d3b509511]
Ja, denn Du weißt ja auch, dass diese Klausel in deinem Vertrag steht und hättest die 600,- vorhalten müssen.

Es spricht aber nichts dagegen, den Chef wegen der Rückzahlung auf 2 Monate verteilt anzusprechen. Du hast nichts zu verlieren.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sea

Mitglied seit
13.08.2004
Beiträge: 2324
Hilfreich: 0

so wie ich das verstehe, steht nur noch die Februar Abrechnung aus. Die Idee mit Abzug auf 2 x hätte dir früher kommen müssen.

[quote]Leider hat mein -Noch Ag- die Rückforderungsklausel im Arbeitsvertrag gelesen [/quote:32148dc18b]

warum leider?

Wähle Deine Einstellung! Das Glück beruht oft nur auf dem Entschluß, glücklich zu sein! Ich bin Sterngucker

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

FrauLausbub

Mitglied seit
24.05.2005
Beiträge: 200
Hilfreich: 0

Hättest vielleicht lieber zum 01.04.2007 wechseln sollen. Wenn diese Klausel in deinem AV steht, kann der AG dir das Weihnachtsgeld komplett abziehen. Du hast es vorher gewusst.

LG
FrauLausbub

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Lasse

Mitglied seit
23.02.2005
Beiträge: 88
Hilfreich: 0

frau lausbub liest du denn die beiträge vor dir gar nicht? sie hat doch zigfach gesagt dass sie damit rechnet und es ok ist das geld zurückzuzahlen. ihr ging es doch nur um die modalitäten

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.