Menu

Vorstellungsgespräch inkl. Vorgeschichte

Benutzername

Mitglied seit
29.01.2008
Beiträge: 9
Hilfreich: 0

Hallo,

ich lese hier schon eine Weile mit und heute habe ich mich entschlossen, auch ein Thema zu erstellen. Also...

Ich bewerbe mich seit über 6 Monaten, bekam aber bisher nur Absagen. Meine momentane Stelle ist kaum noch auszuhalten. Ich werde gemobbt, das Klima ist hier allgemein sehr schlecht. Meine Vorgängerin hat von heute auf morgen gekündigt, den Büroleiter haben "sie" auch schon verjagt und nun bin also ich dran. 2 Jahre habe ich gehofft, dass es besser wird. Wird es nicht.. Lange Rede kurzer Sinn: Nach unzähligen Absagen kam nun der erhoffte Anruf und die Einladung zum Vorstellungsgespräch. Tja, gestern war ich also dort...und ich befürchte, ich habe alles versaut. Kennt ihr das, dass man denkt "sag ja nichts falsches, du willst doch den Job" und man redet irgendwie nur komisches Zeug, das man sonst nie sagen würde?!?
Außerdem habe ich bedenken, dass ich inzwischen schon so "versaut" bin, dass ich hinter jeder möglichen Kollegin vermute, dass sie mir das Leben wieder zur Hölle machen könnte.
Ich bin total verwirrt... merkt man vielleicht an diesem Beitrag....Es ist ein Kreislauf.. .ich will hier weg, bekomme die Chance mich gut "zu verkaufen" und vermassle alles (glaube ich jedenfalls). Mein Selbstbewusstsein war auch schon mal besser. Und wenn sie mir den Job jetzt doch anbieten? Soll ich annehmen, auch wenn ich mir mit der Kollegin unsicher bin? Mein Kopf ist so voll und doch wieder total leer...

Danke für eure Ohren.. bzw. Augen

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Fossil

Mitglied seit
31.07.2005
Beiträge: 537
Hilfreich: 0

Hallo, Helau und Alaaf Benutzername!

Zunächst einmal mein Mitgefühl für Deine derzeitige berufliche Situation. Wir hatten hier schon einige Beiträge zum Thema Mobbing - es ist ein schwieriges Thema, nicht!?

Ach komm, nun warte doch erst einmal das Ergebnis des Vorstellungsgespräches ab. Klar, man ist aufgeregt - für mich ist es eine der ätzendsten Situationen überhaupt. Vermutlich bleibt da niemand cool, aber dass man Dinge sagt, die man so nicht meint - das kenne ich nicht. Ich verpasse dann eher die Gelegenheit, irgendwo nachzuhaken. Manche Personalchefs neigen ja auch dazu, sich gern selbst reden zu hören - lach - das ist mir manchmal schon übel aufgestoßen. Andererseits hat man Zeit, sich Fragen oder Antworten zurecht zu legen, während das Gegenüber schier endlos referiert.

Es ist leichter gesagt als getan: Probier doch einfach, Du selbst zu bleiben...falls es denn zu einem nächsten Vorstellungsgespräch kommen sollte. Das krampfhafte Denken "ich muss den Job haben" bringt nichts.

Ich drücke Dir die Daumen...ist denn der neue Job das Richtige? Oder nimmst Du nun alles, was sich bietet? Das könnte höchst unbefriedigend enden.

Gruß
Fossil

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Benutzername

Mitglied seit
29.01.2008
Beiträge: 9
Hilfreich: 0

Hallo Fossil

danke für deine Worte!!!!

Ich kann das gestrige Gespräch nicht mehr ändern.. mir bleibt nur abzuwarten, wie sie sich entscheiden. Bis Freitag wollen sie sich melden und mir Bescheid geben. Es liegt nicht mehr in meiner Hand.

Der Job wäre wohl schon passend. Nein, im Grunde wäre er vermutlich mein Traumjob. Genau so stelle ich mir den Traumjob vor (theoretisch - praktisch habe ich ihn ja noch nicht ausgeübt in dieser Firma) Aber ich habe beinahe "Angst" vor den Kollegen. Ich hoffe, ich mache mich nicht gleich wieder zum Schlachtschaf. Andererseits habe ich ja nichts zu verlieren...

Morgen habe ich das nächste Vorstellungsgespräch. Diese Stelle wäre nicht 100% was ich mir vorstelle, aber dennoch mehr als ok. Weiteres werde ich erst morgen wissen. Auf jeden Fall stehe ich hier nicht so unter Druck und kann das Ganze entspannter angehen.

Nein, ich würde nicht alles annehmen, denn ich möchte schon langfristig zufrieden sein und mich nicht gleich wieder auf die Suche machen. Wirkt ja auch nicht so toll, wenn man immer nur kurze Beschäftigungszeiten in verschiedenen Unternehmen im Lebenslauf stehen hat.

LG
Benutzername

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Benutzername

Mitglied seit
29.01.2008
Beiträge: 9
Hilfreich: 0

Hallo Jobvermittler,

vielen Dank für das Angebot. Köln ist mir zu weit weg und ich bewerbe mich lieber regional und direkt bei den Firmen.

Also vielen Dank nochmal, auch wenn mich der Beitrag nicht wirklich weitergebracht hat. Aber vielleicht möchte es ja ein anderes Mitglied nutzen.

LG und ebenfalls einen angenehmen Tag
Benutzername

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

CosimaZ2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 71
Hilfreich: 0

Ich möchte dir ein wenig Mut machen. Nach meiner langjährigen Elternzeit habe ich für einige Monate als Sekretärin auf Minijobbasis gearbeitet. War von Anfang an befristet, da die Firma den Firmensitz verlegt.
Also stand für mich auch das Thema bewerben wieder an. Nach den x-ten Absagen rief irgendwann eine Firma an und wollte einen Termin mit mir vereinbaren. Sie wollten wissen, wie gut meine Französischkenntnisse sind. Mir war an dem Tag so alles egal und ich meinte nur, dass ich in unseren Frankreichurlauben wenn wir die Weingüter besuchen sehr viel verstehe. Ich weiß, so etwas sollte man eigentlich nicht sagen, aber wie gesagt, ich war am Boden zerstört und dachte, es kann einfach nicht schlimmer kommen.
Seit 1. Januar arbeite ich in der Firma.

Also Kopf hoch. Vielleicht lief es ja doch nicht so schlecht.

[quote="Benutzername"]
Hallo,

ich lese hier schon eine Weile mit und heute habe ich mich entschlossen, auch ein Thema zu erstellen. Also...

Ich bewerbe mich seit über 6 Monaten, bekam aber bisher nur Absagen. Meine momentane Stelle ist kaum noch auszuhalten. Ich werde gemobbt, das Klima ist hier allgemein sehr schlecht. Meine Vorgängerin hat von heute auf morgen gekündigt, den Büroleiter haben "sie" auch schon verjagt und nun bin also ich dran. 2 Jahre habe ich gehofft, dass es besser wird. Wird es nicht.. Lange Rede kurzer Sinn: Nach unzähligen Absagen kam nun der erhoffte Anruf und die Einladung zum Vorstellungsgespräch. Tja, gestern war ich also dort...und ich befürchte, ich habe alles versaut. Kennt ihr das, dass man denkt "sag ja nichts falsches, du willst doch den Job" und man redet irgendwie nur komisches Zeug, das man sonst nie sagen würde?!?
Außerdem habe ich bedenken, dass ich inzwischen schon so "versaut" bin, dass ich hinter jeder möglichen Kollegin vermute, dass sie mir das Leben wieder zur Hölle machen könnte.
Ich bin total verwirrt... merkt man vielleicht an diesem Beitrag....Es ist ein Kreislauf.. .ich will hier weg, bekomme die Chance mich gut "zu verkaufen" und vermassle alles (glaube ich jedenfalls). Mein Selbstbewusstsein war auch schon mal besser. Und wenn sie mir den Job jetzt doch anbieten? Soll ich annehmen, auch wenn ich mir mit der Kollegin unsicher bin? Mein Kopf ist so voll und doch wieder total leer...

Danke für eure Ohren.. bzw. Augen
[/quote]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Bintschi

Mitglied seit
19.02.2004
Beiträge: 66
Hilfreich: 0

hoi benutzername,

manche dinge fühlen sich schlechter an als sie sind. ich hatte zwei jobs hintereinander, die mehr als schwierig waren. mein selbstbewusstsein war im keller, weil mir meine chefs das gefühl gegeben haben der megaidiot zu sein. dementsprechend ging ich auch in die vorstellungsgespräche. ich hatte für einen aufnahmetest 30 minuten zeit und habe 1 1/2 stunden gebraucht!!! superpeinlich. ich bin dort rausgegangen und wäre am liebsten im boden versunken - wir reden jetzt bitte nicht von dem müll, den ich im gespräch von mir gegeben habe. endeffekt ich arbeite jetzt dort (und bin auch sehr glücklich). es sind nicht alle kollegInnen bzw. chefs so fies.

lass dich bitte nicht verunsichern.

ich drück dir fest die daumen, dass es mit dem job klappt.

bintschi

möge die macht mit mir sein

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Fossil

Mitglied seit
31.07.2005
Beiträge: 537
Hilfreich: 0

Hallo, Benutzername,

was hat sich denn nun ergeben? War Deine Einschätzung richtig? Oder hast Du den Job bekommen und arbeitest dort schon fleißig?

Neugierige Grüße ops:
Fossil

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Benutzername

Mitglied seit
29.01.2008
Beiträge: 9
Hilfreich: 0

Hallo CosimaZ und Bintschi,

vielen Dank für eure Zeilen... komischerweise hilft es einem tatsächlich, wenn man liest, dass auch andere solche (oder ähnliche) Erfahrungen gemacht haben. Geteiltes "Leid" ist tatsächlich halbes Leid (na ja, zumindest ein wenig erleichtert es mich) :|

Hallo Fossil

danke für dein Interesse!! Als ich nach dem Vorstellungsgespräch gefragt habe, wie denn die weitere Vorgehensweise ist, hat mir der Chef gesagt, dass am Mittwoch (vergangene Woche) ein Meeting angesetzt ist, an dem eine Entscheidung für eine der Bewerberinnen fallen soll. Er könnte mir dann wohl Donnerstag oder Freitag Bescheid geben, so seine Aussage. Leider ist er schon ein paar Tage überfällig mit seinem Anruf. Ich habe bis heute weder eine Zusage, noch eine Absage bekommen. Ist das nun gut? Ich weiß es nicht.... Ich weiß auch nicht, ob ich mal dort anrufen soll. Spätestens bis Freitag müsste ich es wissen, da ich kündigen muss. Diese Ungewissheit ist schlimm.....

...und dazu kommt, dass mein momentaner Arbeitsplatz so übel ist.

Bitte drückt mir weiter die Daumen!!!

LG Benutzername

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

supersec

Mitglied seit
13.01.2007
Beiträge: 28
Hilfreich: 0

Hallo Benutzername,

ich würde dort auf jeden Fall morgen anrufen und fragen was Sache ist, vielleicht sind sich noch nicht einig und dein Anruf weckt Erinnerungen. Ne, ist immer positiv, wenn du dich meldest.

Drück dir die Daumen

ss

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Benutzername

Mitglied seit
29.01.2008
Beiträge: 9
Hilfreich: 0

Hallo,

ich habe angerufen. Die Stelle hat eine andere Bewerberin bekommen.

Schon toll, dass manche es nicht mal für nötig halten Bescheid zu geben.

Na ja, wer weiß, wofür es gut ist.........

LG an alle

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.