Menu

Vornamenfrage: männlich oder weiblich?

Azraela

Mitglied seit
04.05.2005
Beiträge: 367
Hilfreich: 0

Ich soll einen Bewerber einladen, mit Vornamen Alexis und es geht aus nichts in dieser Bewerbung hervor, ob das Männlein oder Weiblein ist :shock:

Ich würde ja auf weiblich tippen, aber die Beschreibung der bisherigen Tätigkeit klingt eher männlich. Kann mir jemand helfen oder muss ich schreiben "Sehr geehrte/r Frau oder Herr Bewerber,..." ?

Klingt irgendwie K*cke...

54 - 74 - 90 - 2010

Jogi macht das schon

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Azraela

Mitglied seit
04.05.2005
Beiträge: 367
Hilfreich: 0

Shiny, kommst Du aus dem Raum Unterfranken? Dann könnte es Dein Ex-Kollege sein

54 - 74 - 90 - 2010

Jogi macht das schon

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hazett

Mitglied seit
17.05.2005
Beiträge: 1164
Hilfreich: 0

Ich würde männlich tippen - aber ich kann auch daneben liegen...

Herzlichst, Hazett

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

supermaus

Mitglied seit
27.02.2003
Beiträge: 222
Hilfreich: 0

Alexis Sorbas - War mal ein Film mit Antony Quinn in der Hauptrolle. Ist ein griechischer männlicher Vorname.

Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.
(Hat S.e.x.y.Hexy mal in einem Thread gesagt.)

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Nacht

Mitglied seit
24.04.2006
Beiträge: 1054
Hilfreich: 0

sind keine zeugnisse dabei, wo man schauen könnte?

Ich hab die Nacht gesehen, ich bleibe hier.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Azraela

Mitglied seit
04.05.2005
Beiträge: 367
Hilfreich: 0

[quote:82d01f9b5c="Gytha"]Sagen wir so: Wenn der Nachname Colby lautet, ist es eine Frau, bei Zorbas eher ein Mann
Ich würde als Anrede einfach "Guten Tag" schreiben.

Gruß
Gytha[/quote:82d01f9b5c]

Hilft auch nicht weiter, der Nachname ist so deutsch wie´s nur geht

54 - 74 - 90 - 2010

Jogi macht das schon

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Azraela

Mitglied seit
04.05.2005
Beiträge: 367
Hilfreich: 0

Keine Zeugnisse, kein Lebenslauf, nichts Nur eine Seite Anschreiben.

Naja, war auf ne Chiffre Anzeige und die vorherige Tätigkeit aus dem Anschreiben passt, und es gibt nicht viele Leute aus diesem speziellen Bereich. Also will Cheffe, dass ich einlade und ausführliche Unterlagen per Email vorab einfordere. Bin mal gespannt ob das klappt.

Ich schreib jetzt einfach mal Herr, vielen Dank für Eure Hilfe!

54 - 74 - 90 - 2010

Jogi macht das schon

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Nemiistda

Mitglied seit
05.01.2006
Beiträge: 110
Hilfreich: 0

[quote="dottie_matrix"]bei irgendeiner serie (springfield story, denver clan oder so) gab's eine frau namens alexis. so ne blonde, die die rolle der zicke gespielt hat.

Alexis Colby (Denver Clan) war kein bißchen blond, sondern dunkelbraun.

Ansonsten würde ich aber auch sagen, dass ALEXIS ein männlicher Vorname ist, in Amerika geht das nur ein bißchen lockerer, da heißen die Kinder ja auch Texas und anderre Schrecklichkeiten.

LG Nemi

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Gytha

Mitglied seit
13.10.2003
Beiträge: 634
Hilfreich: 0

Sagen wir so: Wenn der Nachname Colby lautet, ist es eine Frau, bei Zorbas eher ein Mann
Ich würde als Anrede einfach "Guten Tag" schreiben.

Gruß
Gytha

Gruß
Gytha
[size=9:b860d120b0]Wenn du merkst, dass du zur Mehrheit gehörst, wird es Zeit, deine Einstellung zu revidieren (M. Twain)[/size:b860d120b0]
http://www.assistenz-netzwerk.de

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

minimu

Mitglied seit
31.10.2005
Beiträge: 256
Hilfreich: 0

Alexis kenne ich nur als männl. Vornamen.

Anpassung ist die Stärke der Schwachen.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.