Menu

Vorlage Gesellschafterbschlüsse?

Nordstern

Mitglied seit
13.10.2004
Beiträge: 351
Hilfreich: 0

[quote:b6b4ffa6e4="vonnearbeit"]Okay, wenn die Gesellschafter aber alle gleichzeitig Geschäftsführer sind, können sie sich nicht selbst Entlastung erteilen und somit würde der Punkt dann entfallen, oder?[/quote:b6b4ffa6e4]

Der Gesellschafter erteilt die Entlastung gegenüber der Geschäftsführung. Auch wenn Personengleichheit besteht, muss diese Entlastung erteilt werden. Im Übrigen kann ich mir nicht vorstellen, dass die Gesellschafter auch gleichzeitig die Geschäftsführer sind. Dann bräuchte man ja keine Gesellschafter.

Es ist nie zu spät, das zu werden, was man hätte sein können. (George Eliot)
[img:1af2af2ecb]http://www.cosgan.de/images/smilie/froehlich/e010.gif[/img:1af2af2ecb]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

vonnearbeit

Mitglied seit
20.09.2006
Beiträge: 334
Hilfreich: 0

Das ist so überhaupt nicht mein Thema, darum verstehe ich wohl nicht alles, aber warum kann es nicht sein, daß Anteilseigner einer Firma gleichzeitig Geschäftsführer sind?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Nordstern

Mitglied seit
13.10.2004
Beiträge: 351
Hilfreich: 0

Das kann schon sein.
Aber wenn Herr Müller und Herr Schmidt Gesellschafter sind,
können sie nicht gleichzeitig auch Geschäftsführer der Gesellschaft sein.
Ich kann mir ja nicht selber eine Entlastung erteilen usw.

Beispiel:
Gesellschafter: Firma Musterschön (Herr Müller, Herr Schmidt)
Gesellschaft: Firma Mustermann ( Herr Meier, Herr Schulze)

Anders kann ich das jetzt auf die schnelle schriftlich nicht erklären.
Vielleicht weißt du, wie ich das meine.

Wenn ich eine Gesellschaft habe, brauche ich mich ja nicht selber zum Gesellschafter ernennen.

Es ist nie zu spät, das zu werden, was man hätte sein können. (George Eliot)
[img:1af2af2ecb]http://www.cosgan.de/images/smilie/froehlich/e010.gif[/img:1af2af2ecb]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

vonnearbeit

Mitglied seit
20.09.2006
Beiträge: 334
Hilfreich: 0

Jetzt weiß ich so gar nicht mehr Bescheid.

Ich hatte vorhin gefragt:

[quote]Okay, wenn die Gesellschafter aber alle gleichzeitig Geschäftsführer sind, können sie sich nicht selbst Entlastung erteilen und somit würde der Punkt dann entfallen, oder?[/quote:41937d3c0d]

Mausi hat mir darauf gesagt:

[quote]Der Punkt entfällt nicht, sie erteilen sich gegenseitig Entlastung.[/quote:41937d3c0d]

Das hörte sich für mich nicht so falsch an. Wie ist es denn nun ultimativ richtig?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Nordstern

Mitglied seit
13.10.2004
Beiträge: 351
Hilfreich: 0

Ist es denn wirklich so, dass die Geschäftsführer des Unternehmens die gleichen Personen sind wie die Geschäftsführer der Gesellerschafterin?

Wenn das so ist, entlasten sie sich gegenseitig.

Es ist nie zu spät, das zu werden, was man hätte sein können. (George Eliot)
[img:1af2af2ecb]http://www.cosgan.de/images/smilie/froehlich/e010.gif[/img:1af2af2ecb]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Pommern

Mitglied seit
27.09.2005
Beiträge: 819
Hilfreich: 0

Nach den vielen Postings hier habe ich erst kapiert, dass du eine Vorlage für ein Protokoll haben willst, ich dachte, eine Vorlage für die noch stattzufindende Gesellschafterversammlung. Also, um einiges richtig zu stellen:

1. Gesellschafter und Geschäftsführer können durchaus identisch sein. Ich habe selbst in einer solchen Firma gearbeitet: 3 geschäftsführende Gesellschafter. Und sie entlasten sich gegenseitig. Es kann ja durchaus sein, dass einer der GFs in seinem Bereich Mist gebaut hat und die 2 anderen geschäftsführenden Gesellschafter ihm keine Entlastung erteilen. Bei Entlastung aller GFs durch alle Gesellschafter heißt es, wie Mausi gesagt hat:

[quote]Der Geschäftsführung wird für die im Geschäftsjahr 2006 geleistete hervorragende Tätigkeit gedankt und einstimmig Entlastung erteilt. [/quote:58989b8385]

2. Den Passus über "Verzicht auf Formen und Fristen" bringst du natürlich nur ins Protokoll, wenn wirklich darauf verzichtet wurde; in diesem Fall aber zwingend an den Anfang des Protokolls.
Sollte die Gesellschafterversammlung aber formell (also schriftlich durch den Geschäftsführer/Vorsitzenden der Geschäftsführung) und fristgerecht (also mit der im Gesellschaftsvertrag genannten Frist) einberufen worden sein, dann kommt dieser Passus selbstverständlich nicht ins Protokoll.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

vonnearbeit

Mitglied seit
20.09.2006
Beiträge: 334
Hilfreich: 0

Wie sieht ein Gesellschafterbeschluss aus? Was muß man evtl. beachten?

Wie kann zum Beispiel ein Gesellschafterbeschluss zur Feststellung des Jahresabschlusses 2006 aussehen?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Mausi2601

Mitglied seit
23.10.2006
Beiträge: 193
Hilfreich: 0

Hallo vonnearbeit,

hier ein Beispiel:

Protokoll der Gesellschafterversammlung der Firma XXX
in den Geschäftsräumen der Gesellschaft vom ...

Tagesordnungspunkte:
1. Feststellung der Anwesenheit aller Gesellschafter
2. Feststellung der Bilanz zum 31. Dezember 2006
3. Feststellung des Jahresergebnisses
4. Beschlussfassung über die Verwendung des Jahresergebnisses
5. Entlastung der Geschäftsführung
6. Verschiedenes

Die Tagesordnung wird wie folgt protokolliert:

Zu 1. Gesellschafter - Stammeinlage
xxx
Damit ist das Kapital der Gesellschft vollständig versammelt.

Zu 2. Die Bilanz zum 31. Dezember 2006 wird hiermit genehmigt.

Zu 3. Das Jahresergebnis 2006 mit einem Jahres... in Höhe von ... wird hiermit festgestellt.

Zu 4. xxx

Zu 5. Der Geschäftsführung wird für die im Geschäftsjahr 2006 geleistete hervorragende Tätigkeit gedankt und einstimmig Entlastung erteilt. Der Geschäftsführer wird beauftragt, die Geschäfte der Gesellschaft für ein weiteres Jahr fortzuführen.

Zu 6. Weitere Tagesordnungspunkte lagen nicht vor.

Hilft Dir das weiter?

LG Mausi

[size=9:cd98a3ca27]Es gibt nichts Gutes außer: man tut es. Erich Kästner)[/size:cd98a3ca27]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

vonnearbeit

Mitglied seit
20.09.2006
Beiträge: 334
Hilfreich: 0

Danke, Punkt 3 bedeutet dann wohl den Beschluß zur Feststellung des Jahresabschlusses 2006. So etwas haben wir nicht vorliegen und ich muß es jetzt basteln. Nach Deiner Vorlage kann ich das jetzt sicher sehr gut, Du hast mir sehr geholfen.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

vonnearbeit

Mitglied seit
20.09.2006
Beiträge: 334
Hilfreich: 0

Doch noch ne Frage: Muß das von den Gesellschaftern unterschrieben werden?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.