Menu

Vorgesetzter mit einer lüsternen Neigung

Pommern

Mitglied seit
27.09.2005
Beiträge: 819
Hilfreich: 0

Bin ganz bei Teti.

Ich würde mir sogar überlegen, ob ich nicht zufällig vor dem Gespräch mal mit der Digi durch die Glastür Fotos von seinem Treiben schieße. Man weiß ja nie, wofür?s noch gut ist, sollte er im Gespräch nicht einsichtig reagieren.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

sisty

Mitglied seit
20.07.2001
Beiträge: 176
Hilfreich: 0

[quote:1ab7b9157d="philomenia"]Schamhaare in der unterschriftenmappe machen sich nicht so gut :twisted:[/quote:1ab7b9157d]

schande ... ich werde nie wieder eine unterschriftenmappe anschauen können, ohne nach spuren zu suchen. :|

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sea

Mitglied seit
13.08.2004
Beiträge: 2324
Hilfreich: 0

wir hatten mal einen Popel auf einem Urlaubsantrag *börgs*

Wähle Deine Einstellung! Das Glück beruht oft nur auf dem Entschluß, glücklich zu sein! Ich bin Sterngucker

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

philomenia

Mitglied seit
11.02.2004
Beiträge: 737
Hilfreich: 0

[quote:77ffaccdb3="Teti"]Also ich bin ziemlich erschüttert, daß die vorherrschende Meinung in diesem Fall ein nonchalantes "Laß ihn doch" zu sein scheint. Wenn jemand in der Nase bohrt oder die Nase hochzieht, da wird sich seitenlang drüber aufgeregt, aber wenn einer offen im Büro Taschenbilliard spielt sagt Ihr "Laß ihn doch"???
Meiner Meinung nach gehört sowas [u]sofort[/u:77ffaccdb3] unterbunden - da würde ich vorgehen wie Sanhabibi vorschlägt. Wie weit darf ein Kollege seine persönliche "Befriedigung" am Arbeitsplatz denn Eurer Meinung nach treiben? Oder mal anders gefragt: Was toleriert Ihr denn noch alles so?[/quote:77ffaccdb3]

Moment, von persönlicher Befriedigung war hier nicht die Rede. Zu lesen war: Er macht es, wenn er alleine ist, beim Telefonieren z. B. - für mich eher ein Zeichen für eine gedankenlose Angewohnheit anstatt sexuelle Belästigung.

Wenn die Sache sofort unterbunden gehört, frage ich mich, warum die anderen Kollegen dieses Betriebes das nicht so sehen. Manch einer ist schockiert, andere wieder schmunzeln darüber. Ich persönlich finde es auch eklig, aber ich würde mich absolut nicht auserkoren fühlen, dem PingPong-Kollegen das zu stecken. Dann sollte es schon ein männlicher Kollege machen. Ich wäre aber gern dabei, wenn du es dem Kollegen sagst, Teti

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sanhabibi

Mitglied seit
25.01.2005
Beiträge: 443
Hilfreich: 0

Habt Ihr Euch mal überlegt, dass er vielleicht auch ein psych. Problem haben könnte und es ihn sozusagen "aufgeilt", wenn seine Kollegen um ihn herum sind und er mit sich selber spielt?

Sowas geht doch nicht. Wirklich Ignorieren, ist meiner Meinung nach, vollkommen falsch. Schliesslich will man sich auch am Arbeitsplatz wohlfühlen und mit so einem Kollegen ist das schier unmöglich. Also, bitte ansprechen.

Bibi

If we have no peace, it's because we have forgotten that we belong to each other.

[img:040175b467]http://www.cosgan.de/images/midi/liebe/a060.gif[/img:040175b467]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Mone742

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 6
Hilfreich: 0

Hallo die Damen, folgende Geschichte wurde mir nur zugetragen, aber ich finde sie so schockierend, dass ich Euch um Rat fragen muss. Meine Kollegin war ziemlich verzweifelt und ích konnte Ihr da auch nichts Konstruktives empfehlen. Ein Mitarbeiter ihres Bereichs (nicht ihr direkter Vorgesetzter), habe die Angewohnheit (nur wenn er allein in seinem Büro ist), sowohl an seinem Schreibtisch als auch beim Telefonieren, eine seiner Hände teilweise bis zum Ellenbogen senkrecht in seiner Hose zu versenken. Was immer er dort tut ist fraglich, kann man sich aber mehr oder weniger denken. Zumindest lässt er sich weder davon abschrecken, dass sein Büro eine Glastür hat, noch wenn die Tür sogar spaltweit offen steht. Meine Kollegin hat das Gefühl, dass so eine Art kollektives Schweigen über diesen Kollegen verhängt wurde, denn sie sprach schon den ein oder anderen darauf an und man wusste nicht, wovon sie sprach. Was sagt Ihr dazu? Habt Ihr soetwas schon mal erlebt? Was würdet Ihr tun? Grüße Mone

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Dennis

Mitglied seit
26.06.2003
Beiträge: 1232
Hilfreich: 0

Dezent wegschauen? Er schadet doch niemanden damit.
Ich muss allerdings zugeben, daß es mich auch ziemlich stören würde,
so einen Kollegen zu haben. *g*
Und die Hand würde ich ihm auch nicht geben. Aber im Prinzip ist es sein Problem.

LG Thomy....hier kommt der Genuß

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Alarich

Mitglied seit
01.05.2003
Beiträge: 427
Hilfreich: 0

Sorry, Dennis, aber das ist für mich eine typische männliche Sichtweise.
Wie würdest du es finden, wenn eine Kollegin von dir permanent ihre Brüste in den Händen wiegen und daran herumfummeln würde ?

Gruß
Alarich

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

haha

ich glaube das würde keinem Mann stören

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Highheel

Mitglied seit
18.01.2007
Beiträge: 1042
Hilfreich: 0

Dieser Mensch scheint was exhibitionistisches zu haben. Man glaubt kaum, wieviele Irre rumrennen.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.