Menu

VG heute - versemmelt!

vroni62

Mitglied seit
26.04.2006
Beiträge: 1140
Hilfreich: 0

Hey Schneegestöber,

wenn diese blöde Frage abhängig von einer Einstellung sein soll, dann sei froh, dass es bei DER Firma nicht geklappt hat!!
Ich kann mich auch an ein versemmeltes VG erinnern. Ich hatte eine Blockade bei der "einfachen" Frage welches Buch ich denn gerade lese (ich hatte Lesen als eins meiner Hobbys im Lebenslauf stehen). Zu der Zeit hatte ich aber gerade eine Phase wo ich kaum zum Lesen kam. Das wollte ich jedoch nicht zugeben, was jedoch besser gewesen wäre, denn so passierte es mir doch tatsächlich, dass mir auf die Schnelle nichts dazu einfiel. Mir war das sehr peinlich! Und der anwesende Personaler konnte seine Arroganz und Überheblichkeit noch ein Stück weiter raushängen! Natürlich war auch ich danach eingeschüchtert und es lief nichts mehr positiv. Heute bin ich froh drum, dass es DORT nicht geklappt hat!

Du siehst, es geht Anderen auch so! Kopf hoch, man lernt auch aus solchen Gesprächen!
Vroni

Lass dich nicht gehen, geh selbst!
Magda Bentrup

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Secretärin28

Mitglied seit
05.02.2007
Beiträge: 66
Hilfreich: 0

Guten Morgen,

ich hätte alle kurz bevor ich die Einladung absende, angerufen und persönlich von der Dringlichkeit der Sache zu überzeugen versucht.

Falls du eine Absage bekommst, versuch doch mal nachzufragen, an was es gelegen hat, du kannst ja sagen, dass du dich in Zukunft verbessern willst, das kommt immer gut an und wenn du ein Feedback bekommst, lerne aus deinen Fehlern. So hab ichs auch gemacht und bin ziemlich gut damit vorangekommen.

Was meinst du dazu?

LG
Secretärin

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sektträgerin

Mitglied seit
12.05.2006
Beiträge: 166
Hilfreich: 0

>wie dringend man den Job braucht!

Das ist es Vronie!

Ich habe ein sehr großes Selbstbewusstsein und mich schüchtern auch so leicht 6 Leute nicht ein, aaaaaaaaaaaaaaaaaaaber:

ich hatte mich auf eine Stelle beworben, die ich wirklich [b]unbedingt [/b:b1962f2e0d]haben wollte und muss im Nachhinein sagen: so blöde habe ich noch nie reagiert . Wie ein verschüchtertes "Was-weiß-ich-was", was den Mund nicht aufkriegt . Die Stelle habe ich auch nicht bekommen, klar.
Genau Vroni: ich hatte auch "Blockaden" ohne Ende

Ich bin hier auf den Posten (sogar ein Treppchen höher) durch eine Umstrukturierung gelandet, die alte Abteilung wurde aufgelöst. Mir wars zu Anfang irgendwie sowas von "egal", ob ich den Posten bekomme, oder nicht, weil ich dadurch täglich über 100 km weiter zur Arbeit fahren muss. Ich habe mich normal bei dem Chef vorgestellt (waren auch mehrere Bewerberinnen), bin "probe-eingestellt" worden und sitze jetzt fest hier drin und möchte auch gar nicht mehr weg hier, fühle mich "pudelwohl" und ich glaube, "Cheffchen" und Kollegen möchten mich gar nicht mehr loswerden

Ich glaube, man sollte immer mit dieser Einstellung "eigentlich will ich den Job gar nicht" zu Vorstellungsgesprächen gehen . (Scherz)

***Lieber einen wackligen Kneipentisch, als eine feste Beziehung***Eine Dame rennt nicht und schon gar nicht einem Mann hinterher!*

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

vroni62

Mitglied seit
26.04.2006
Beiträge: 1140
Hilfreich: 0

Liebe Hazett,

hast Du schon mal was von Blockade gehört. Die hatte ich eben in diesen Minuten als mich die 2 Herren anstarrten und auf eine Antwort warteten.
Kann doch vorkommen oder?
Das VG liegt schon längere Zeit zurück. Ich weiß auch nicht was damals noch so war. Es kann auch sein, dass die Beiden mich durch irgendetwas anderes zuvor noch zusätzlich eingeschüchtert haben.

Und nochmals, sollte dies das alleinige AUS gewesen sein, dann bin ich froh, dass ich dort nicht gelandet bin.
Vroni

Lass dich nicht gehen, geh selbst!
Magda Bentrup

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Ute-S

Mitglied seit
09.01.2006
Beiträge: 873
Hilfreich: 0

Wenn die mit Outlook arbeiten und schon die erste Einladung als Outlook-Termin verschickt haben, könnte man eine Terminänderung an alle 8 gleichzeitig aus dem Outlook-Kalender schicken. Dann müssen die Teilnehmer nur noch auf Zu- oder Absagen klicken. Wenn alle an einem Exchange-Server hängen und ihre Terminkalender in Outlook pflegen, kannst Du sogar sehen, ob sie davor geblockt oder frei sind.

Finde ich aber trotzdem eigenartig, von solch einer Frage abhängig zu machen, ob man geeignet für den Job ist. Wie man mit Terminen und Software umgeht, ist so individuell, dass man dazu eigentlich erst mal wissen muss, was dort üblich ist. Vielleicht wäre das auch die richtige Strategie gewesen, erst mal mit einer Gegenfrage zu antworten, ob schon die erste Einladung zum Termin über Outlook gelaufen ist.

Gräm Dich nicht, das klingt eher so, als hättet Ihr sowieso nicht zusammen gepasst.

Viele Grüße
Ute

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hazett

Mitglied seit
17.05.2005
Beiträge: 1164
Hilfreich: 0

Warum gibt man Lesen als Hobby an, wenn es keines ist? Ich gene auch gerne in Restaurants - aber ich würde es nicht als Hobby bezeichnen

Selbst wenn man nicht dazu kommt, weiss man doch welches Genre man bevorzugt, welche Autoren man gerne liest, was einen zuletzt sehr beeindruckt hat und was man als nächstes Lesen möchte.

Herzlichst, Hazett

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Machmal

Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge: 108
Hilfreich: 0

Ganz ehrlich Schneegestöber, entweder ist es schon zu spät oder ich verstehe den Sinn der Fragen nicht.

Was Ute schreibt ist plausibel.

Hier stellt sich mir nur die Frage, wenn sechs Teilnehmer eh nicht können, was soll man da noch effektiver machen?
Wie wäre es denn, wenn der Sitzungsleiter die Termine bzw. deren Änderung früher bekannt gibt, dann klappt das auch mit den Terminen. Das Problem tritt nämlich sehr häufig auf, wenn viele Sitzungen stattfinden.

Zu der Bürofrage - ist das heute ERNST :shock:
Nehmen viele Mitarbeiter an Seminaren teil um so einen Quatsch zu fragen? Wenn du die Räumlichkeiten nicht kennst, wie sollst du dann sagen, was da nicht rein soll? Vor allem von der Personalrätin - was ist dass denn?

Die hätten dir ja mal freundlicherweise einen Ankreuzbogen zur Verfügung stellen können - das wäre fair gewesen.

Sei froh, dass DAS Los dich nicht getroffen hat.

Kopf hoch, es gibt auch andere Stellen.

Herzliche Grüße
machmal

Arbeitszeit ist Lebenszeit, drum Lebe diese Zeit

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

vroni62

Mitglied seit
26.04.2006
Beiträge: 1140
Hilfreich: 0

GENAU ST! Das habe ich mir später auch dann gesagt. Warum überlege ich mir verzweifelt was ich lese, nur weil ich das als Hobby angegeben habe. Es wäre sicherlich viel besser gewesen zuzugeben, dass man momentan wegen irgendeinem Grund keine Zeit dafür hätte.
Das war für mich ein Lerneffekt. Nicht immer versuchen, verzweifelt POSITIV zu wirken zu wollen!
Falls dies ausschließlich das K.O.-Kriterium war, dann kann es mir nur recht sein, dass es bei dieser Firma nicht geklappt hat.

Natürlich ist es auch einschüchternd wieviele Personen um einen rumsitzen und einen beobachten und abscannen! 6 Personen - wie bei Schneegestöber - sind schon recht viel! Das würde mich an manchen Tagen auch einschüchtern, an anderen Tagen jedoch wiederum motivieren! Das ist eben ziemlich von der Tageslaune abhängig und wie dringend man den Job braucht!

Vroni

Lass dich nicht gehen, geh selbst!
Magda Bentrup

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sektträgerin

Mitglied seit
12.05.2006
Beiträge: 166
Hilfreich: 0

Im Grunde genommen ist man irgendwie gerade bei Einstellungsgesprächen nicht selbstbewusst genug (!), eben weil man die Arbeitsstelle haben möchte. Man ist irgendwie "ruhiger" als sonst.

Auf die Frage mit den 8 Teilnehmern, hätte man direkt anworten sollen: "Wieso wurde jeder Teilnehmer extra angemailt? Sind bei ihnen in der Firma die Programme Outlook oder Lotus Notes nicht bekannt? Aufgrund der Fragestellung sehe ich, dass das wohl so ist und somit verbleibt wohl nur die Möglichkeit, um das kürzer und effektiver zum machen, ohne alle wieder anzuschreiben, dass man den Termin nach hinten verschiebt

Und warum hält man den Mund und überlegt und überlegt, was man im Moment liest? Man kann doch ganz offen sagen: ja, habe ich als Hobby angegeben, aber im Moment lese ich nicht mehr soviel, da ich zur Zeit Sport treibe. Aber ich lese gerne .........................., wenn ich wieder die Zeit dazu habe

@fröschlein *lach*

***Lieber einen wackligen Kneipentisch, als eine feste Beziehung***Eine Dame rennt nicht und schon gar nicht einem Mann hinterher!*

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Schneegestöber

Mitglied seit
28.02.2006
Beiträge: 18
Hilfreich: 0

Guten Abend, Ihr lieben vom Fach!

Ich habe heute - leider ein Vorstellungsgespräch versemmelt..... bei folgender Frage musste ich passen (und danch ging dann gar nüscht mehr!)

Die Personalrätin stellte folgende Situation dar

"Wir haben in der nächsten Woche ein Meeting mit 8 Teilnehmern. Gestern habe ich an alle eine e-mail geschrieben mit der Anfrage, ob alle eine Stund vorher kommen könnten, damit eine außerplanmäige einstündige Sitzung vorher statt finden kann.
Nun haben sechs von ihnen geantwortet, dass sie keine Zeit haben.

Wie kann man das ganze kürzer und effektiver machen, ohne alle extra zu erinnern, extra zu kontaktieren usw."

*heul..... mir ist dazu GAR NICHTS mehr eingefallen.

Was hätte ich denn sagen müssen`???? Ich hätte es genauso gemacht, die zwei fehlenden noch extra angemailt und nachgefragt.

Es scheint eine professionellere Lösung zu geben.

Könntet Ihr mich mal aufklären?????

Lieben Dank! *zerknirschtrausgeht*

(Es gab noch mehr von diesen blöden Fragen: wenn Sie Ihr Büro einrichten würden - was würde nicht darin sein?Fehlen? Ich habe gesagt Kaffeemaschine...)

Nur wer einen guten Braten macht, hat ein gutes Herz

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.