Menu

Verdienstbescheinigung des alten AG beim neuen AG vorlegen?

ph422

Mitglied seit
06.01.2004
Beiträge: 265
Hilfreich: 0

Guten Morgen!

Eine Freundin möchte Ihre Arbeitsstelle wechseln (Führungsposoition), hat auch schon über persönliche Kontake eine Einladung zu einem unverbindlichen Gespräch mit dem GF und dem persönlichen Kontakt. Nun sagt der persönliche Kontakt, sie möge zu diesem Gespräch einen Lebenslauf und eine Verdienstbescheinigung mitbringen!?!

Ist das mit der Verdienstbescheinigung so üblich? Warum wird danach gefragt? Und jetzt antwortet mir bitte nicht: "Um zu wissen, wieviel sie vorher verdient hat ..."

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Teti

Mitglied seit
27.01.2003
Beiträge: 1728
Hilfreich: 0

Das ist absolut unüblich, denn einen Einblick erhält der neue AG ja sowieso - nach Vorlage der Lohnsteuerkarte Vielleicht hat sie da was mißverstanden.

LG aus Berlin

Teti [img:2dcb6edb59]http://i7.photobucket.com/albums/y275/campanula/peacecat.gif[/img:2dcb6edb59]

[size=9:2dcb6edb59][color=blue:2dcb6edb59]Wenn man den Kopf in den Sand steckt, bleibt doch der Hintern zu sehen.
(japanisches Sprichwort)[/color:2dcb6edb59][/size:2dcb6edb59]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

ph422

Mitglied seit
06.01.2004
Beiträge: 265
Hilfreich: 0

OK, nun mal Stichwörter, die mir dazu eingefallen sind:

Lohnpfändung, Unterhaltzahlungen, Schwerbehinderung

Fällt jemandem in diesem Zusammenhang was ein?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Foxy

Mitglied seit
12.07.2002
Beiträge: 1308
Hilfreich: 0

ph der will einfach keinen gehaltspoker! es ist unüblich und dreist.

Gruss Foxy
*Bitte duzen Sie mich nicht*

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Moni28

Mitglied seit
28.01.2003
Beiträge: 283
Hilfreich: 0

??? Verdienstbescheinigung??? Ist ja wohl der Hammer. Das wäre für mich schon ein Grund nicht dorthin zu gehen... Die AG werden auch immer dreister!!!

http://www.starshot24.de - Clothing & Accessories for Tattoo, Rock`n`Roll, Street, Army and Fight

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

saka

Mitglied seit
23.08.2005
Beiträge: 71
Hilfreich: 0

Wie dreist ist denn der Arbeitgeber. Also dort würde ich gar nicht anfangen.

Will nicht wissen, was dem Arbeitgeber noch einfällt, wenn der jetzt schon mit so etwas anfängt.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

ph422

Mitglied seit
06.01.2004
Beiträge: 265
Hilfreich: 0

Danke für die Beiträge!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

PizzaMampf

Mitglied seit
27.09.2005
Beiträge: 1
Hilfreich: 0

Seit einiger Zeit wird bei mir der Verdienst nicht mehr auf der Lohnsteuerkarte drangeheftet als Papier, sondern ich kriege einen extra Computerausdruck mit den Zahlen drauf.
Also kann ein eventueller neuer Arbeitgeber wohl kaum erkennen, was ich früher im betrefenden Jahr verdient habe, wenn ich ihm meine Lohnsteuerkarte vorlege, oder?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Brezel

Mitglied seit
12.12.2003
Beiträge: 654
Hilfreich: 0

[quote:8cb1b03d15="PizzaMampf"]Seit einiger Zeit wird bei mir der Verdienst nicht mehr auf der Lohnsteuerkarte drangeheftet als Papier, sondern ich kriege einen extra Computerausdruck mit den Zahlen drauf.
Also kann ein eventueller neuer Arbeitgeber wohl kaum erkennen, was ich früher im betrefenden Jahr verdient habe, wenn ich ihm meine Lohnsteuerkarte vorlege, oder?[/quote:8cb1b03d15]

Das mag ja sein, aber die richtige Zeit, Lohnsteuerkarten oder ähnliche Bescheinigungen zu übergeben, ist beim Abschluß eines Arbeitsvertrages bzw. bei der Aufnahme der neuen Arbeit. Für ein gemeines Vorstellungsgespräch finde ich das unangebracht. Ich würde ganz einfach mal ganz "naiv" zurückfragen, wofür diese Bescheinigung gebraucht wird und mich dann an der Reaktion ergötzen.

Gruß
Brezel

Lunovis mane mortuumst.
Sol ruber atque ips' albumst.
Lunovis.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.