Menu

Transkribieren direkt in Word

dresing

Mitglied seit
24.04.2005
Beiträge: 2
Hilfreich: 0

Liebes Forum,

wir sind bei der technischen Umsetzung von Interviewaufnahme und -transkription immer wieder auf Probleme gestoßen. Dazu zählen z.B. technisch aufwändige und kostspieliege Ausstattung, Arbeiten von zuhause schwer möglich, umfangreichere Erhebungen teuer, Austausch und Archivierung der Aufnahmen schwierig usw. Digitale Aufnahmen und Transkriptionsmöglichkeiten versprechen in dieser Hinsicht kostengünstige bis kostenfreie Abhilfe. Daher haben wir uns systematisch mit dem Thema der digitalen Aufnahme und Transkription beschäftigt.

Konkret haben wir dazu Lösungen für folgende Bereiche recherchiert:
- Digitale Transkription am Computer (mit und ohne Fußschalter)
- Digitale Aufnahme
- Digitalisierung und Übertragung von Audiodaten (z.B. von Kassette oder MiniDisc)
- Aufnahme von Telefoninterviews am Computer

Für alle Schritte haben wir zum Teil kostenfreie und praktikable Lösungen(Software und Produkte) gefunden bzw. selbst erstellt. Die Lösungen zur Aufnahme bzw. Digitalisierung basieren auf Freeware-Software, die wir auf Ihre Funktionalität getestet haben.

Im Bereich der Transkription sollten im Idealfall alle Funktionen eines klassischen Transkriptionsgerätes auch auf dem Computer verfügbar sein (insbesondere das automatische Rückspulen und die Anpassung der Abspielgeschwindigkeit). Darüber hinaus sollte auch eine Bedienung über Fußschalter, ein Transkribieren in jede gewünschte Software (z.B. Word) und ein Speichern der Dateien im RTF Format (für den Import in Atlas/ti, MAXqda etc) unterstützt werden. Da in diesem Bereich bisher keine funktionelle, kostengünstige und einfach zu bedienende Software existiert, haben wir an der Universität Marburg in Kooperation dem Fachbereich Informatik eine spezielle Transkriptionssoftware (?f4?) entwickelt, die ab 1.5.2005 zum Download bereit steht. Sie ermöglicht einfaches Transkribieren von MP3, WAV und OGG Dateien und das nachträgliche Digitalisieren von analogen Aufnahmen. Die Bedienung ist über Tastenkombinationen oder einen optionalen USB Fußschalter (99?) möglich, den wir auf der Website vertreiben. Mit dem Fußschalter ist direktes Transkribieren in
WORD, MAXqda oder andere Programme möglich. Dies ermöglicht eine zügige Transkription und bringt Zeitersparnis.

Die Ergebnisse der Recherche rund um Audiotranskription am Computer haben wir auf http://www.audiotranskription.de zusammengestellt. Da wir dieses Angebot ständig weiterentwickeln sind wir für Anregungen und Wünsche jederzeit dankbar.

Dipl. Päd. Thorsten Dresing
E-Mail: dresing@staff.uni-marburg.de
Web: http://www.audiotranskription.de

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.