Menu

Toll und dafür arbeite ich Sonntags bis halb 12!

Nacht

Mitglied seit
24.04.2006
Beiträge: 1054
Hilfreich: 0

Ich bin beeindruckt, dass Du diesmal so gut mit der Kritik umgehst!

Mach Dir keinen Kopf, was die Geschichte angeht. Passiert ist passiert, Du hast draus gelernt und fertig.

Das mit dem Sonntags arbeiten hab ich allerdings auch nicht verstanden.

Ich hab die Nacht gesehen, ich bleibe hier.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sektträgerin

Mitglied seit
12.05.2006
Beiträge: 166
Hilfreich: 0

Ist doch irgendwie klar mit "Sonntag". Wenn das freitags war, wäre ich auch so nett gewesen und hätte privat im Internet Restaurants rausgesucht.

Da ich hier selbst sehr viele Freiheiten von meinem Chef habe, würde mir das nichts ausmachen, unbezahlt während meiner Freizeit - auch an einem Sonntag - herumzusuchen

***Lieber einen wackligen Kneipentisch, als eine feste Beziehung***Eine Dame rennt nicht und schon gar nicht einem Mann hinterher!*

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sommerlaune2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 813
Hilfreich: 0

Cheffe hat heute Abend Essen mit Kunden - spontan mal eben ausgemacht - Rücksprache hierzu war Freitag nicht mehr möglich, deshalb habe ich ihm eine Email geschrieben und mehr Infos angefragt. Dann Restaurantvorschläge an Kunden und ihn geschickt und nun lese ich, dass eine Kollegin im anderen Haus einen Tisch reserviert hat. Sehr nett, ohne Info an mich. Ich engagiere mich vllt zu viel!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sommerlaune2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 813
Hilfreich: 0

na ja, ich habe freitag den eintrag im kalender gesehen, dann, weil ich keine chance mehr hatte mit cheffe zu sprechen und aber dachte, dass dem kunden etwas bestätigt werden müsse - vor Montag - mit dem kunden (eher berater) gesprochen. der fand die idee, dass ich ihm eine email mit vorschlägen schicke ganz toll. cheffe habe ich dann noch eine email am freitag geschrieben, die er heute geöffnet hat und gestern eine sms mit dem hinweis, dass ich dem kunden noch am wochenende vorschläge schicken möchte. weil dann bis 9 nichts kam, habe ich vermutet, dass das ganze in ffm sein soll. dann nach 9 kam eine antwort für den eigentlichen zielort. Da ich den nicht kenne, habe ich dann die ganze Zeit im Netz nette Restaurants ausfindig gemacht und auch wirklich gute gefunden, finde ich. Den Rest kennt ihr.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sommerlaune2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 813
Hilfreich: 0

d. h. kunde hat erst eine email mit falls sie sich in ffm treffen... bekommen, die ich zurückgerufen habe. was soll ich denn machen, ich wollte service bringen, aber ohne abstimmung ist das scheiße.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

blondchen

Mitglied seit
17.07.2001
Beiträge: 856
Hilfreich: 0

Sommerlaune...

Dann Restaurantvorschläge an Kunden und ihn geschickt...

Tu soetwas nich... Wenn überhaupt, schick die Vorschläge an ihn. Aber nie nie an die Kunden. Wer die Zeche zahlt, bestimmt das Lokal.

Für Hummel ab jetzt ohne Bild

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sommerlaune2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 813
Hilfreich: 0

ich dachte, dass das ein Zeichen von Höflichkeit wäre, aber man lernt ja nie aus

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sektträgerin

Mitglied seit
12.05.2006
Beiträge: 166
Hilfreich: 0

Egal!

Beim nächsten Mal weißt du Bescheid, dass du Cheffe erst fragst, wo das stattfindet und wer einlädt, ob du dich darum kümmern sollst, bevor du selbstständig handelst (das mit dem Raussuchen der Restaurant als Vorbereitung war ja super)

Die Bestätigung an den Kunden hätte bestimmt auch noch am Montagmorgen gereicht.

***Lieber einen wackligen Kneipentisch, als eine feste Beziehung***Eine Dame rennt nicht und schon gar nicht einem Mann hinterher!*

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sektträgerin

Mitglied seit
12.05.2006
Beiträge: 166
Hilfreich: 0

Sorry, aber ich musste gerade lachen, bei der Vorstellung, dass ein Kunde die Restaurantvorschläge bekommen hat.

Kunde sieht den Vorschlag z. B. "Schiffchen" in Düsseldorf und auch den Vorschlag: Mc Donalds.

Kunde freut sich natürlich aufs Schiffchen und dein Chef lädt ihn stattdessen zum Burger King ein.

Das wäre kein Zeichen von Höflichkeit sondern ne nette Blamage für deinen Chef

***Lieber einen wackligen Kneipentisch, als eine feste Beziehung***Eine Dame rennt nicht und schon gar nicht einem Mann hinterher!*

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Vitanova

Mitglied seit
07.04.2006
Beiträge: 383
Hilfreich: 0

Restaurantvorschläge an den Kunden? Absolutes No-no!

Aber ich verstehe nun den Zusammenhang nicht, warum musstest Du deswegen am Sonntag bis halb 12 arbeiten?? :?:

Remember: If it sounds too good to be true, it probably IS too good to be true.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.