Menu

Sprachen lernen - welche?

Tigo,

wenn Du bereit bist, Dich hinzusetzen und in Deine Zukunft zu investieren: lern Chinesisch.

In 10 Jahren wirst Du hier in D (oder überall in der Welt) super Stellen bekommen, wenn Du Mandarin beherrscht.

Ich will mich auch ranwagen, kriege aber leider noch nicht so ganz die Kurve...

Wenn Du bei romanisch bleiben willst, nimm Spanisch.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Beast

Mitglied seit
04.02.2006
Beiträge: 104
Hilfreich: 0

Ich kann sehr gut Englisch und habe außerdem Französisch und Russisch gelernt - allerdings behaupte ich von den beiden Sprachen nie, dass ich sie wirklich "beherrsche" Ich glaube auch, dass ich ein höheres Niveau erreicht hätte, wenn ich Sprachen gelernt hätte, die mitteinander verwandt sind. Mir gefällt es trotzdem so, weil ich immer wieder gerne was ganz Neues kennenlernen will und man lernt ja nicht nur die Sprache, sondern bekommt auch einen Einblick in "Land und Leute".

Wer Russisch lernen möchte, sollte allerdings schon was mit Grammatik am Hut haben. Bei Polnisch bin ich mir nicht sicher, aber ich glaube schon, dass es hier auch mehr Grammatik gibt. Vielleicht kommt ja noch jemand vorabei, der es genauer weiß.

Nordeuropäische Sprachen gibt es auch noch. Niederländisch ist sehr gut, wenn man in kurzer Zeit möglichst viel können möchte. Oder Norwegisch? Schwedisch?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Y1

Mitglied seit
28.02.2002
Beiträge: 685
Hilfreich: 0

Hallo Antigone,

ich denke, zunächst solltest Du Dir im Klaren darüber sein, warum und wozu Du eine Sprache lernen willst. Nachdem, was Du hier beschrieben hast... wie wäre es denn mit einer Anzeige im örtlichen Blättchen und Du bildest eine Sprachgruppe mit 2-3 Leuten plus Privat-Trainer für Dein Englisch. So teuer ist Privatunterricht nicht mehr. Außerdem hat es den Vorteil, dass man von der VHS nicht irgendwen als Dozent bekommt und das man sich die Gruppe selbst aussuchen kann.

Ich selbst lerne seit einem Jahr italienisch. Meine Gründe sind allerdings weniger im Beruflichen zu suchen. Ich mag´ diese Sprache einfach, bin gerne in Italien, kenne einige Italiener... Ich werde jetzt noch mindestens ein, vielleicht auch zwei Semester an der VHS machen, dann werde ich auf Privatunterricht umsteigen.
LG
Y1

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

jenny14101976

Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge: 1686
Hilfreich: 0

Eindeutig die osteuropäischen Sprachen. Diese werden immer stärker gefragt. Was hälst du von Polnisch oder Tschechisch? Wird hier in der Region immer gefragter.

Kannst ja ab September mit mir zusammen Polnisch lernen

"Mit jeder neu gelernten Sprache erwirbst du eine neue Seele." Aus Tschechien

[img:2cf0b9fa23]http://www.cosgan.de/images/smilie/frech/a035.gif[/img:2cf0b9fa23]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Antigone

Mitglied seit
28.03.2002
Beiträge: 940
Hilfreich: 0

Chinesisch - never ever!!!! Ich bezweifel aber auch, dass einem das viel bringt. Eine Bekannte von mir hat es im Studium gelernt, ein Jahr in Shanghai gelebt. Und beim Telefonat mit einem Chinesen sind sie freiwillig ins Englische gewechselt, weil einer den anderen nicht verstanden hat. Zuviele Dialekte. Nee, Chinesisch geht mal so gar nicht. Ich hab aber mit dem gesamten Asiatischen nix am Hut, so gar nicht. :?

Ja, Pattsituation, sehe ich ganz klar.

Interessieren würde mich schon Spanisch irgendwie. *grübel* Polnisch klingt so arg fremd, da komm ich nicht mal drauf, ob die grade wütend oder lustig sind.

*Take my advice - I don't need it!*

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

jenny14101976

Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge: 1686
Hilfreich: 0

Ich freu mich schon auf Polnisch - das ein oder andere kann ich mir ja bereits zusammen reimen (hab Tschechisch und Russich gelernt). Scheint auch nicht allzu schwer zu sein.

Spanisch tät ich auch noch mal gern lernen - aber Polnisch hat Vorrang. Junior beginnt ab der ersten Klasse damit - und da mach ich doch glatt mit

Und was afrikanisches tät ich noch gern irgendwann lernen. Hat da jemand Tipps für mich?

"Mit jeder neu gelernten Sprache erwirbst du eine neue Seele." Aus Tschechien

[img:2cf0b9fa23]http://www.cosgan.de/images/smilie/frech/a035.gif[/img:2cf0b9fa23]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

waterfall1970

Mitglied seit
13.10.2005
Beiträge: 6
Hilfreich: 0

Polnisch hat eine noch schwerere Grammatik als Deutsch, ist aber in meinen Augen sicherlich ehrer gefragt als Russisch (ist auch einfacher von der Schrift her) . Ich selbst spreche ein bissl Polnisch, da mein Lebensgefährte von dort stammt und mir die Sprache praktisch "nebenbei" beibringt. Die Aussprache fällt mir manchmal etwas schwer und führt schon zu dem einen oder anderen Lacher, weil die Bedeutung sich natürlich ändert, je nachdem wie man ein Wort ausspricht, diese ganzen "Zischlaute" kann ich manchmal nur nach drei Schnäppschen richtig aussprechen.....

LG
Waterfall

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Antigone

Mitglied seit
28.03.2002
Beiträge: 940
Hilfreich: 0

Y1, so richtig ab geht das hier mit Privatlehrern auch nicht. Ich kenne allerdings den Englischlehrer schon länger, der auch einen der Konversationskurse leitet. So richtig auf Privatunterricht habe ich keine Lust, das scheitert meist schon an den Räumlichkeiten, mehrere Leute wüsste ich jetzt auch erstmal nicht. Nö, das ist mir zuviel Aufwand.

Es gibt jetzt kein Land, zu dem ich engeren Bezug hätte, was eben nicht englischsprachig ist. Von daher ist es eher hupe. Ich finde, dass die spanische Sprache gut klingt, italienisch dito. Aber das wird ja nu nicht angeboten hier, das wäre sonst meine 1. Wahl gewesen. Da meine halbe Jugendclique aus Italienern bestand, hab ich sogar mal ein paar Brocken gekonnt.

*Take my advice - I don't need it!*

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

CosimaZ2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 71
Hilfreich: 0

Wenn du die Sprachen aus beruflich nutzen möchtest, würde ich keine slawische Sprache lernen. Es gibt zu viele Muttersprachler, die auch die dt. Sprache sehr gut beherrschen, daß die Chancen da doch geringer sind.
Wenn dann eher spanisch.
Chinesisch ist recht schwierig und wenn du wenige Möglichkeiten hast sie auch zu sprechen würde ich doch lieber eine andere Sprache lernen.
Aber nicht nur der chinesische Markt wird immer wichtiger, auch der indische Markt. Wenn du also eine asiatische Sprache lernen möchtest wie wärs dann auch mit sanskrit?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Antigone

Mitglied seit
28.03.2002
Beiträge: 940
Hilfreich: 0

waterfall, genau davor habe ich beim Polnischen Angst. Ich höre immer mit viel Staunen zu. Kann mir gar nicht vorstellen, dass man das sprechen kann, ohne Knoten in der Zunge. Aber meine Nachbarin ist Polin und dazu noch Lehrerin, vielleicht kann ich die dazu bringen, mir mal ein bisschen was beizubringen, dann sehe ich, ob's mir liegt. *grübel*

Nein, Cosima, ich will auf keinen Fall was asiatisches lernen. Auf keinen Fall. Ich finde zu dem gesamten kulturellen Umfeld schon null Zugang, es interessiert mich schlichtweg gar nicht. :?

*Take my advice - I don't need it!*

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.