Menu

Sollte der Chef immer länger arbeiten als die anderen?

Lasse

Mitglied seit
23.02.2005
Beiträge: 88
Hilfreich: 0

supernanny (warst du nicht bisher pa-jesse, nickänderung?), nur aus prinzip würd ich nicht länger bleiben, aber wenn es die arbeit erfordert ist es ok und so ists ja auch meistens. chefs sind oft den ganzen tag in besprechungen und kommen erst am späten nachmittag ins büro.

aber du fragst vermutlich weil du selbst die chefin zu deinen ma bist? bin aber nicht der meinung dass du da zeit absitzen solltest nur weil du meinst es gehört sich so als chefin.

hängt ja auch davon ab ob es gleitzeit gibt, ob überstunden bezahlt oder ausgeglichen werden.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Allsdruff

Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge: 957
Hilfreich: 0

@lasse,

(ja war PA-jesse)

Ja genau, es geht hier um mich (Egoist). Ich habe schon ein blödes Gefühl, wenn ich (mal) pünktlich nach acht Stunden das Gebäude verlasse.

Überstunden werden mir keine bezahlt (O-Ton: "Schließlich sind Sie ja Vorgesetzte/Manager&quot und Gleitzeit gibt es schon mal gar nicht.

Ich finde eigentlich auch, was ich bisher an Stunden gekloppt habe, das sollte ich mir irgendwie bei Gelegenheit auch mal wiederholen. Freiwillig schickt mich ja sowieso niemand heim. Und die wirklich wilden Zeiten kommen ja auch wieder...

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sekki2006

Mitglied seit
02.01.2006
Beiträge: 328
Hilfreich: 0

Chefs arbeiten wohl oft automatisch länger, weil sie eben Chef sind und deshalb mehr Kram auf dem Tisch haben.
Meiner hatte allerdings kürzlich aufgrund des Wetters plötzlich keine Lust mehr aus der Mittagspause zurückzukommen.
Da hat er mich dann - wohl weil ihn das schlechte Gewissen plagte - auch heimgeschickt. Damit kann ich dann sehr gut leben!

Prosecco IST eine Lösung!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Foxy

Mitglied seit
12.07.2002
Beiträge: 1308
Hilfreich: 0

für mich ist das immer eine frage, wie man seinen job schafft, es ist kein zeichen von kompetenz, wenn man viele stunden im büro verbringt.

natürlich sollte man vorbild sein und auch, wenn man früher geht zur not erreichbar sein.

als chef akzeptiert ist man, wenn man früher gehen kann und die mitarbeiter trotzdem keine augenbraue hochziehen, weil sie wissen, was der chef/in leistet.

Gruss Foxy
*Bitte duzen Sie mich nicht*

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

[quote:24769461e0="Super Nanny"]
Überstunden werden mir keine bezahlt (O-Ton: "Schließlich sind Sie ja Vorgesetzte/Manager&quot und Gleitzeit gibt es schon mal gar nicht. [/quote:24769461e0]

Das ist hier bei Vorgesetzten / Managern nicht anders

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Allsdruff

Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge: 957
Hilfreich: 0

Wie ist eure Meinung dazu, sollte der Chef in der Regel länger arbeiten als seine Mitarbeiter oder kann er mit den anderen zusammen Feierabend machen (oder früher gehen)? Würde mich mal interessieren, wie ihr das seht.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

shiny-diamond2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 1093
Hilfreich: 0

Länger arbeiten nur weil er Chef ist? Meiner Meinung nach nicht nötig.

Wer mich nicht kennt hat viel verpennt.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Clara

Mitglied seit
17.07.2001
Beiträge: 917
Hilfreich: 0

Ich habe in den letzten 10 Jahren immer Chefs gehabt, die lang im Büro waren. Bei dem Gehalt finde ich es alleredings auch in Ordnung.

Und plötzlich weißt du, es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Allsdruff

Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge: 957
Hilfreich: 0

Es gibt aber auch Vorgesetzte, die nicht wesentlich mehr verdienen als die Mitarbeiter und die selber auch noch einige Chefs haben. Sind die denn dazu verdonnert, jeden Tag mehr als 8 Std. zu arbeiten, nur weil sie sich "Chef" schimpfen dürfen?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

cocoa

Mitglied seit
12.07.2005
Beiträge: 93
Hilfreich: 0

Ich denke, dass es drauf ankommt. Brauch mich mein Chef, bin ich da. Aber nur damit mal sieht, dass ich lange und demzufolge, und das ist eben der Trugschluss, auch viel und gut arbeite, seh ich nicht ein.

Meine Meinung ist, dass wenn man seine Arbeit in der Zeit schafft, die vorgegeben ist, dann ist es gut. Ansonsten muss man Überstunden machen. Aber nicht nur, weil es gut sieht.

Cocoa

Derjenige, der sagt: 'Es geht nicht', soll den nicht stören, der's gerade tut.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.