Menu

Skonto ziehen :?: :?: :?:

nihoe9

Mitglied seit
23.06.2005
Beiträge: 94
Hilfreich: 0

Eyleen bist Du Dir sicher?

Gruß
nihoe
---------------------------

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

SophieS

Mitglied seit
21.11.2003
Beiträge: 22
Hilfreich: 0

Passend - exakt das gleiche Thema hatten wir heute morgen auch.
Ich war/bin der Meinung, dass das Eingangsdatum zählt.
Wir hatten nämlich ein Rechnung, die war auf den 10. August datiert, Posteingang bei uns war der 26. August. Da sind die 8 Tage dann schwerlich einzuhalten.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Eyleen

Mitglied seit
04.04.2005
Beiträge: 1152
Hilfreich: 0

nihoe, wie will der Lieferant sonst die Fristen prüfen?

Wikipedia meint dazu:
"Skonto ist der prozentuale Preisnachlass auf den Rechnungsbetrag (in Brutto) bei Zahlung innerhalb einer bestimmten Frist.

Durch die Möglichkeit eines Skonto-Abzugs wollen die Lieferanten ihre Kunden dazu veranlassen, die erhaltene Ware oder Dienstleistung schneller zu bezahlen.

Das Skonto beträgt üblicherweise 2-3% des Rechnungsbetrages.

Beispiel: Wenn auf einer Rechnung unter den Zahlungsbedingungen steht "innerhalb von 8 Tagen abzüglich 2% Skonto, innerhalb 30 Tagen rein netto", so bedeutet dies, dass bei Begleichung der Rechnung innerhalb von 8 Tagen, der Skontofrist, 2% des Rechnungsbetrages abgezogen und einbehalten werden dürfen - als Belohnung für schnelles Bezahlen. Wartet man mit der Überweisung länger als 8 Tage, dann ist der volle Rechnungsbetrag fällig. Lässt sich der Schuldner mehr als 30 Tage Zeit, sind Verzugszinsen und eventuell Mahngebühren einzukalkulieren."

Aber ich gebe zu, dass es eine gute Frage ist. Ganz streng genommen ist es lt. ARD Ratgeber Recht sogar so:
"Der Bauherr darf von der Skontovereinbarung nur Gebrauch machen, wenn der zu zahlende Betrag innerhalb einer bestimmten Frist (meist 10 Tage) rechtzeitig beim Bauunternehmer eingeht. Dabei muss er dafür Sorge tragen, dass bei einer Zahlung durch Überweisung der Betrag spätestens am letzten Tag der Skontofrist auf dem Konto des Empfängers gutgeschrieben wird. Wer das Bauvorhaben finanziert, muss die überweisende Bank entsprechend informieren. Jedenfalls genügt es nicht, den Überweisungsauftrag erst am Ablauftag der Skontofrist zu erteilen."

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Susi611

Mitglied seit
02.06.2005
Beiträge: 20
Hilfreich: 0

Ist das Rechnungsdatum oder der Re. Eingang beim Skonto ziehen zu nehmen :?:

L.G.
[img:804cdfb3fa]http://www.cosgan.de/images/smilie/xmas/d038.gif[/img:804cdfb3fa]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

nihoe9

Mitglied seit
23.06.2005
Beiträge: 94
Hilfreich: 0

Ich frag nur, weil als wir unser neues Programm bekommen haben ausdrücklich darauf hingewiesen wurde das bei Skonto 10 Tage ab Rechnungserhalt zu zahlen ist. Der Eingangsstempel ist entscheidend wurde uns damals gesagt.

Doch dan waren die wohl falsch informiert.

Gruß
nihoe
---------------------------

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Eyleen

Mitglied seit
04.04.2005
Beiträge: 1152
Hilfreich: 0

Sophie, ich habe vorhin nochmal meine Schwester gefragt und sie hat so einen Fall auch erwähnt. In solchen Fällen ist es geboten, den Lieferanten anzurufen und eine neue Rechnung mit aktuellen Datum anzufordern.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Eyleen

Mitglied seit
04.04.2005
Beiträge: 1152
Hilfreich: 0

Habt ihr vielleicht eine Rechtsabteilung oder so was? Dann würde ich dort mal fragen. Ich weiß es auch "nur" von meiner Schwester.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Eyleen

Mitglied seit
04.04.2005
Beiträge: 1152
Hilfreich: 0

Rechnungsdatum

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.