Menu

schwierige Kollegin oder seh ich das nur so?

pearson

Mitglied seit
07.03.2006
Beiträge: 41
Hilfreich: 0

Wir haben in unserem Dreierbüro eine Kollegin, die ist hilfsbereit und jederzeit freundlich, allerdings oft einfach sehr still. Arbeitet vor sich hin und reagiert auf Späßchen oder Bemerkungen von mir nicht oder nur nach direkter Anrede. Ich geb ja zu, dass ich etwas schwatzhafter bin, aber kann man so in seine Arbeit vertieft sein? Wie geht ihr mit solchen Kollegen um? :|

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Pinkie

Mitglied seit
15.09.2007
Beiträge: 3359
Hilfreich: 0

Hallo Pearson,

kannst Dich ja eigentlich nicht beklagen, wenn die Kollegin immer nett und freundlich ist....vielleicht ist sie einfach ein anderer Typ und von Natur aus stiller - oder sie möchte Arbeit und Privates getrennt halten (vielleicht schlechte Erfahrungen gemacht?) und schwätzt deshalb nicht gerne mit Kolleginnen.

Ist sie denn noch neu im Team - dann braucht sie vielleicht einfach Zeit, um "aufzutauen".

Wenn sie ihre Arbeit gut macht ansonsten immer hilfsbereit und nett ist, wie Du sagst, hast Du eigentlich keinen Grund, zu klagen (ich wünschte, alle meine Kolleginnen wären so....)

Liebe Grüße
Pinkie

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

pearson

Mitglied seit
07.03.2006
Beiträge: 41
Hilfreich: 0

Warum wünschst du Dir, alle deine Kollegen wären so? Kann man nicht ein bischen Spaß und Unterhaltung bei der Arbeit haben?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

melli2

Mitglied seit
20.01.2006
Beiträge: 525
Hilfreich: 0

Ich glaube, Pinkie meinte das "nett und freundlich" wünscht sie sich von allen Kollegen.
Ich würde diese Kollegin auch nicht als schwierig bezeichnen, wenn sie doch freundlich, ehrlich und hilfsbereit ist. Nicht jeder will im Büro "seinen Spaß" haben

*Man muss nicht groß sein, um groß zu sein..*

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Evil_Princess

Mitglied seit
20.12.2005
Beiträge: 93
Hilfreich: 0

Hi Pearson,

sorry, daß ich es so brutal ausdrücke, aber: kann es sein, daß ihr Deine 'Späßchen' (was auch immer Du darunter zu verstehen beliebst) einfach zu blöd sind bzw. daß sie diese als extrem störend empfindet?

Die Arbeit in einem Dreier-Büro ist von den Bedingungen (Geräuschpegel & Co.) her nicht einfach und für Menschen, die sich schwer konzentrieren können, bisweilen die Hölle - vor allem, wenn sie den ganzen lieben Tag lang einem - na sagen wir mal... höchst kommunikativen Alleinunterhaltungswesen ausgesetzt sind. Es gibt natürlich noch eine andere Möglichkeit: vielleicht ist sie so still, weil sie familiäre/gesundheitliche/was-weiss-ich Probleme hat...

Ach ja! Du wirst es kaum glauben, aber man kann tatsächlich so sehr in die Arbeit vertieft sein. Mir blieb nicht nur einmal fast das Herz stehen, weil plötzlich irgend jemand neben mir stand. In wunderschöner Regelmäßigkeit sind es die Leute vom Wachschutz, wenn ich noch spät abends in dem menschenleeren und somit absolut stillen Büro arbeite. Inzwischen machen sie schon vom Weiten Radau, damit ich nicht doch noch auf der Intensivstation lande. *lach*

Grüße & schon mal ein schönes Wochenende
Renee

It's better to reign in Hell than to serve in Heaven...

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

melli2

Mitglied seit
20.01.2006
Beiträge: 525
Hilfreich: 0

Ich seh das wie EP. Ich habe auch mal mit einer (sehr lieben und netten!) Kollegin zusammen gearbeitet, die wirklich sehr sehr viel gequatscht hat. Und ja, es hat auf Dauer genervt. Das ist jetzt nich tpersönlich gemeint, aber nicht jeder findet alle "Späßchen" von jedem witzig.

*Man muss nicht groß sein, um groß zu sein..*

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

polarbaer

Mitglied seit
09.09.2003
Beiträge: 6
Hilfreich: 0

Gott sei Dank sehen das noch mehr von euch wie ich. Ich habe immer das "Glück", mit Leuten, die jeden eigenen Arbeitsschritt kommentieren müssen, jedes geführte Telefonat hinterher "auswerten" müssen und teilweise pfeifen, singen etc. Manchmal komme ich mir schon vor wie ein Spielverderber, weil ich doch "nur" in Ruhe arbeiten will. Aber dann bin ich ja jetzt nicht mehr der einzige "Spielverderber"

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Edana

Mitglied seit
22.06.2007
Beiträge: 239
Hilfreich: 0

Also, ich gehöre auch zu denjenigen, die im Büro eher ruhig sind. Die beiden Mädels, mit denen ich mir das Büro teile, sind auch eher ruhig, aber wir scherzen auch gerne mal rum.

Pearson, du hast geschrieben, dass du "schwatzhaft" bist... wie definierst du das genau? Vielleicht ist es ja wirklich so, dass das für Deine Kollegin zuviel ist... oder sie konzentriert sich wirklich so sehr, dass sie nichts mitkriegt. Hast du sie denn mal direkt darauf angesprochen? Als ich hier angefangen hab, hab ich zu den Mädels hier gesagt, dass sie mir sagen sollen, wenn ich zuviel rede (das kann ich ab und zu nämlich auch ganz gut ops. Wie gesagt, rede einfach mal mit deiner Kollegin. Sonst kann es passieren, dass einer von Euch der Kragen platzt, so wie es bei mir war. Ich habe mir auch mal das Büro mit zwei Leuten geteilt, die wirklich von 8 Stunden am Tag mindestens sechseinhalb durchgequatscht und "Witze" gerissen haben... und da einer der beiden ein Mann war, könnt ihr Euch ja in etwa vorstellen, was für Witze da kamen. Irgendwann ist es mir dann mal zu viel geworden und es hat richtig geknallt.

Deshalb, sprich sie einfach mal drauf an... mehr als dich abblocken kann sie ja nicht, oder?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.