Menu

Rückschritt :-(

aalliyah75

Mitglied seit
23.01.2006
Beiträge: 76
Hilfreich: 0

Meine bisherigen Aufgaben habe ich sehr gut gelöst und bekomme immer Lob und habe auch diverse Auszeichnungen schon bekommen.

Hatte letzte Woche mein Gespräch mit meinem Cheffe Er ist sehr zufrieden, nur braucht halt die andere Abteilung mehr Unterstützung und da sie von Anfang an Schwerpunktansprechpartnerin war und ich ab und zu auch mal Projekte mit betreut habe, wurde halt entschlossen, dass sie diesen Aufgabenbereich zu 50 % machen soll. Meine Kollegin will auch später in diese Richtung. Nicht das ihr mich falsch versteht. Ich freuch mich echt für meine Kollegin, dass sie die Chance bekommen hat, diesen Aufgabenbereich zu arbeiten. Leider kann ich dann nicht mehr für andere Abteilungen arbeiten, da ich ja die Arbeit auffangen muss. Mein Cheffe hat auch gesagt, er möchte mir die Möglichkeit nicht nehmen und ich kann trotzdem für andere Abteilung arbeiten, wenn ich Zeit habe..Leider schaffe ich das dann überhaupt nicht

Bin jetzt ein wenig demotiviert und habe es auch meinem Cheffe gesagt, dass es für mich ein Rückschritt ist..

Keine Ahnung und Danke für die Statements

Vielen Dank und Grüße

Aalliyah

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

eriam

Mitglied seit
07.05.2003
Beiträge: 404
Hilfreich: 0

morgen aalliyah,

ohne die hintergründe zu kennen ist es schwer, deine situation zu kommentieren. dass du die aufgaben von der kollegin übernimmst ist logisch, wenn sie die aufgabe von dieser abteilung zugeteilt bekommt, die frage ist aber warum.

Those are my principles, and if you don't like them... well, I have others.
Groucho Marx

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

aalliyah75

Mitglied seit
23.01.2006
Beiträge: 76
Hilfreich: 0

vielen Dank für eure Statements..

werde mir das mal anschauen und das Beste daraus machen

Werde noch mal darüber berichten, wie das so läuft

Vielen Dank und Grüße

Aalliyah

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Foxy

Mitglied seit
12.07.2002
Beiträge: 1308
Hilfreich: 0

schliesse mich eri und alarich an:

was ist der grund?

Gruss Foxy
*Bitte duzen Sie mich nicht*

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Katzenanimateuse

Mitglied seit
10.02.2006
Beiträge: 1944
Hilfreich: 0

Lass den Kopf nicht hängen. Ich war auch total gefrustet, als ich plötzlich zur Empfangssekretärin degradiert wurde.

Vielleicht läßt sich ja Dein neues Aufgabengebiet etwas umstrukturieren und Du schaffst es doch freie Kazapzitäten rauszuholen. Oft sieht so was viel schlimmer aus, als es dann am Ende dann tatsächlich ist.

Vielleicht lassen sich ja auch Aufgaben an die anderen MAs delegieren. z.B. so Sachen wie Besprechnungsräume aufräumen. Im Gespräch wird ein Chef sicher einsehen, das Angebote schreiben wichtiger ist, als Tassen aufräumen und wenn jeder seinen Müll wieder mitnimmt, dann ist auch von den anderen keiner überlastet. Ist jetzt nur als Beispiel zu verstehen. Ich denke mit der Zeit wird Dir sicher was einfallen, was man bei Euch einfacher bzw. besser organisieren kann, damit Du wieder Sachen machen kannst, die Dir Spaß machen.

es grüßt die
Katzenanimateuse

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Katzenanimateuse

Mitglied seit
10.02.2006
Beiträge: 1944
Hilfreich: 0

Als ich wurde auch mal von der Geschäftsleitungsassisteuse wieder zur Empfangssekretärin gemacht, das hat sich einfach aufgrund von Umstrukturierungen so ergeben, da die beiden Empfangssekreträrinnen entlassen wurden. Meinen Titel durfte ich behalten, nur die Aufgaben haben sich geändert. Ich habe daran gearbeitet, dass der Laden weitestgehend alleine läuft (die MAs haben gelernt, wie die Kaffeemaschine funktioniert, wie man ein Fax bedient, wissen jetzt die Telefonummer vom Reisebüro usw.) und jetzt habe ich meinen alten Job wieder zurück. Dazu haben ich aber auch mehrere Gespräche mit Cheffe führe müssen. Über ein Jahr hat's gedauert.

Also ich will damit sagen, dass das ja alles noch nicht der Weisheit letzter Schluß sein muß. Gebe ab und an ein Zeichen, dass Du freie Kapazitäten hast, dann werden schon wieder Sonderaufgaben kommen.

es grüßt die
Katzenanimateuse

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Rosti

Mitglied seit
26.05.2004
Beiträge: 47
Hilfreich: 0

Mach Dir nicht soviele Gedanken, sei froh dass Du einen Job hast. Ich habe bis vor ca 1,5 Jahren auch als Sekki gearbeitet und wurde dann aufgrund von Vorgesetztenaustritt in eine andere Abteilung versetzt und auf Sachbearbeiterin abdegradiert. Mittlerweile habe ich meinen neuen Chef so überzeugt, dass er mir immer mehr Assi-Arbeiten gibt und ich eine Funktion von beidem habe.

Ich bin super zufrieden und fühle mich wohler als vorher.

Also Kopf hoch - positiv Denken

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

aalliyah75

Mitglied seit
23.01.2006
Beiträge: 76
Hilfreich: 0

Hallo zusammen,

wollte euch mal was fragen. Wir würdet ihr reagieren, wenn ihr die Assistenz für mehrere Personen gemacht habt und dann werdet ihr zurück gesetzt, damit ihr nur die eigentlichen Arbeiten machen könnt.

Hintergrund ist folgendes:

Meine Kollegin und ich teilen uns ein Aufgabenbereich. Jetzt soll sie mehr in einem Aufgabenbereich machen und dafür soll ich 50 % ihrer Aufgaben übernehmen. Jetzt sagt ihr bestimmt, wo ist das Problem.

Für mich bedeutet das, dass ich die normalen Sachen muss und ich keine speziellen Aufgaben mehr bekomme. Eine Abteilung hat mir schon eine tolle Aufgabe entzogen, die mir wirklich sehr viel Spaß gemacht hat. Jetzt weiss auch die Hintergründe. Da meine Kollegin mehr diese Aufgabe machen soll.. muss ich jetzt ihre Aufgaben auffangen und da denke ich schon das es für mich ein enormer Rückschritt ist.

Was sagt ihr dazu???

Vielen Dank und Grüße

Aalliyah

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Teti

Mitglied seit
27.01.2003
Beiträge: 1728
Hilfreich: 0

Daß Dich das bedrückt ist zwar verständlich, aber es ist im betrieblichen Interesse, daß die Aufgaben neu verteilt wurden. Da Deine Kollegin nichts dafür kann würde ich ihr hier meine "uneingeschränkte Unterstützung" anbieten. Vielleicht kannst Du so das eine oder andere Projekt betreuen, neben den Aufgaben, die nun zusätzlich auf Dich zukommen Mit der Zeit werden die Aufgaben auch wieder "wachsen".

LG aus Berlin

Teti [img:2dcb6edb59]http://i7.photobucket.com/albums/y275/campanula/peacecat.gif[/img:2dcb6edb59]

[size=9:2dcb6edb59][color=blue:2dcb6edb59]Wenn man den Kopf in den Sand steckt, bleibt doch der Hintern zu sehen.
(japanisches Sprichwort)[/color:2dcb6edb59][/size:2dcb6edb59]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Alarich

Mitglied seit
01.05.2003
Beiträge: 427
Hilfreich: 0

Morgen !

Kensnt du die Gründe für diese Umverteilung ? Ist man mit deiner Ausführung dieser "Sonderaufgaben" vielleicht nicht zufrieden ?

Gruß
Alarich

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.