Menu

Reisekostenbearbeitung

Nacht

Mitglied seit
24.04.2006
Beiträge: 1054
Hilfreich: 0

Hallo ihr Lieben,

ich habe das Glück die Reisenkostenabrechnungen für alle Angestellten im Frankfurter Büro anzufertigen.

Es gibt einen, der mit die Belege schön sauber gibt und dazu schreibt für was, wann, mit wem, etc. das ist. Er rechnet auch seine Telefonrechnung ordentlich ab und schreibt mir detailliert auf, wann er wo hingefahren ist.

Alle anderen schmeissen mit zerknitterte, tausendmal gefaltete, manchmal private Belege hin ohne irgendeinen Kommentar.
Bei den Bewirtungen fehlen grundsätzlich alle gesetzlichen Angaben, etc.
Ihr versteht, was ich meine.

Ich möchte jetzt gerne eine E-Mail an alle schicken, wo ich die 'Reisekostenprozesse' aufschreibe. Nur fällt mir rein gar nichts ein.
Für mich ist es so selbstverständlich, dass ich die Sachen ordentlich abgebe.

Was könnte ich schreiben?

Danke!
Schmatz

Ich hab die Nacht gesehen, ich bleibe hier.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Allsdruff

Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge: 957
Hilfreich: 0

Was immer zieht:

Sollten diese Anforderungen bei Abgabe Ihrer Reisekostenabrechnung nicht erfüllt sein, [b]kommt es bei der Erstattung an Sie zu unnötigen Verzögerungen. [/b:51fea42030] Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

kapsu

Mitglied seit
02.05.2004
Beiträge: 124
Hilfreich: 0

Bei mir gehen die Chaos-Belege ohne wichtige Infos sofort kommentarlos zurück. Gleiches gilt, wenn Leute zwar brav ausgefüllte Abrechnungen mit Verpflegungspauschale abgeben, aber ihre Reisezeiten verschweigen wollen.

Ich bin da vielleicht pingelig - andererseits, wenn die Leute mir alle Infos gleich mitgeben, mach ich sogar die Abrechnungen für die. Lieber so, als wenn die es erst selbst falsch ausfüllen...

LG
kapsu
[size=9:d1d3e0052d]Marsch marsch ab ins Leben[/size:d1d3e0052d]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Andrea68

Mitglied seit
29.01.2004
Beiträge: 594
Hilfreich: 0

So mit der Überschrift "Anforderungen an die Reisekostenabrechnung" und dann auflisten

-Belege aufgeklebt
-Bewirtungsrechnungen ordentlich ausgefüllt

usw. was immer Du haben möchtest. Und dann mit dem dezenten Hinweis, dass andere Reisekostenabrechnungen nicht mehr akzeptiert sondern an den Mitarbeiter zurückgegeben werden. Hat unsere Buchhalterin im letzten Jahr gemacht und was soll ich Euch sagen? Auf einmal gehts!

Liebe Grüße
Andrea

Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.