Menu

Reisekostenabrechnung

Trishia

Mitglied seit
30.09.2004
Beiträge: 341
Hilfreich: 0

@ all

Danke!!! Mit diesem Sch... Thema quäl ich mich bereits seit WOCHEN rum!

Hat evtl. eine von euch ein EXCEL Formular???? Da wir ein amerikanisches Unternehmen sind, hat hier noch nie jemand daran gedacht, das wir ja da wir in Dtschl. sitzen, nach deutschem Reisekostensteuerrecht abrechnen müssen... *ggrrr* und ich sitz wie deppert vorm Rechner und finde alle meine Formularvorlagen irgendwie doof- könnt ihr mir aushelfen?? Biiiiitttee!!!!

eMail Addy ist hinterlegt! Danke vorab
--
Gruß Trishia

"Single sein ist wie getrennt sein- nur ohne Schmerzen!" (Holly/ King of Queens)

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Nichts von 4,50 oder Frühstück im Hotel / außerhalb Hotel steht in der "Verordnung" Bundesfinanzministers:

Mahlzeiten, die arbeitstäglich unentgeltlich oder verbilligt an die Arbeitnehmer abgegeben werden, sind mit dem anteiligen amtlichen Sachbezugswert nach der Sachbezugsverordnung zu bewerten. Dasselbe gilt für Mahlzeiten zur üblichen Beköstigung anlässlich oder
während einer Auswärtstätigkeit oder im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung. Die Sachbezugswerte ab Kalenderjahr 2005 sind durch Artikel 1 der Verordnung zur Änderung der Sachbezugsverordnung vom 22. Oktober 2004 (BGBl. I S. 2663) festgesetzt worden.
Hiernach beträgt der Wert für Mahlzeiten, die ab Kalenderjahr 2005 gewährt werden, einheitlich
bei allen Arbeitnehmern in allen Ländern

a) für ein Mittag- oder Abendessen 2,61 Euro,
b) für ein Frühstück 1,46 Euro.

Im Übrigen wird auf R 31 Abs. 7 und 8 LStR 2005 hingewiesen.

Dieses Schreiben wird im Bundessteuerblatt Teil I veröffentlicht.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Wenn es ein Hotelfrühstück ist werden 4,50 angezogen.
Ansonsten, wenn woanders gefrühstückt 1,46

Mittag- und Abendessen 2,61
--
LG
Gucci

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

die-Geduldige

Mitglied seit
24.09.2004
Beiträge: 142
Hilfreich: 0

bei uns wird für ein hotelfrühstück 4,50 ? abgezogen..

die "kleinen" pauschalen gelten meines wissen nach nur bei tagungen

--
Liebe Grüße

Die Geduldige

Liebe Grüße,

die-Geduldige

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Zoso, inzwischen braucht man nicht mehr zu rechnen:
a) für ein Mittag- oder Abendessen 2,61 Euro,
b) für ein Frühstück 1,46 Euro.
(BM Finanzen, 29.10.2004)

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Zosoviha2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 269
Hilfreich: 0

:smokin:

Guten Morgen,

das hört sich gut an, da erhalte ich noch Geld *grins*.
Danke für die Info.

LG
Zosoviha
--
Die gefärbten Blondinen sind die Besten

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Zosoviha2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 269
Hilfreich: 0

:smokin:

Hallo,

für das Frühstück wird 25% des Tagegeldes abgezogen, für Mittag- und Abendessen je 35% - wenn die Mahlzeiten zuvor komplett von der Firma bezahlt wurden.

LG
Zosoviha
--
Die gefärbten Blondinen sind die Besten

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Gucci, unser "System" macht das auch von alleine und automatisch. Trotzdem werden die vom Bundesfinanzministerium vorgeschriebenen Beträge genommen. *ich kann ja auch nix dazu, BMF schreibt vor und wir machen*

Also, zur Frage:
Mitarbeiterin war 2 Tage auf Dienstreise, hat im Hotel übernachtet, dort gab es Frühstück (war bei der Buchung auch so angegeben, auf der Hotelrechnung steht davon allerdings nichts).

Wenn auf der Hotelrechnung kein extra ausgewiesener Betrag für Frühstück steht, ziehst du 1,46 vom Tagessatz ab.

An den 2 Tagen hat sie an einer Schulung teilgenommen und dort Mittagessen (unentgeltlich) erhalten. Das steht aber auch nirgends, das weiß ich aber (gesagt hat mir das die Mitarbeiterin allerdings nicht). Also was nun abziehen?

Wenn sie unentgeltlich Mittagessen gekriegt hat, ziehst du für jeden Tag, an dem sie gegessen hat, 2,61 ab. Abendessen hat sie selbst gezahlt = kein Abzug.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Ich gebe in unserer Maske Hotel 170 Euro ein und dahinter in die Spalte 1 Früstück kostenlos. Dann wird automatisch 4,50 abgezogen.

Ansonsten gebe ich einfach Mittagessen Kostenlos oder Abendessen kostenlos und das System zieht wieder automatisch die 2,61 Euro ab.

Ich muss nie Beträge eingeben, dass macht das System allein.
--
LG
Gucci

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Alpha2

Mitglied seit
16.09.2003
Beiträge: 14
Hilfreich: 0

hhmm, die Beträge hatte ich schon irgendwoher. Ich müßte nur noch wissen, wann ich das abziehen muß (ob mit oder ohne schriftlichen Nachweis). Der konkrete FAll: Mitarbeiterin war 2 Tage auf Dienstreise, hat im Hotel übernachtet, dort gab es Frühstück (war bei der Buchung auch so angegeben, auf der Hotelrechnung steht davon allerdings nichts). An den 2 Tagen hat sie an einer Schulung teilgenommen und dort Mittagessen (unentgeltlich) erhalten. Das steht aber auch nirgends, das weiß ich aber (gesagt hat mir das die Mitarbeiterin allerdings nicht). Also was nun abziehen?
--
Liebe Grüße
Alpha

"Wolken ziehen schnell vorüber, und die Sonne scheint jeden Tag." (Rabindranath Tagore)

Liebe Grüße
Alpha

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.