Menu

Rat erbeten

Jutta2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 169
Hilfreich: 0

Gibt es einen Grund das zu erzählen?

Jutta

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Als aller erstes: KOMPLIMENT !!!

Und - Du bist "trocken" und somit ist das Thema m.E. nicht für den neuen AG relevant.

Wenn es mal zu einer Feier kommt und Du gefragt wirst, warum Du keinen Alk. trinkst, ist es immer noch Deine Sache, wie Du dann damit umgehst.

Aber von vornherein - nein, würde ich nicht sagen, da es Vergangenheit ist.
--

Dada[/i]

[blue][i][f1]Wer an der Küste bleibt kann keine neuen Ozeane entdecken [/blue] [/f1]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Fröschlein

Mitglied seit
18.06.2003
Beiträge: 441
Hilfreich: 0

Nein, würde ich nicht machen. Das ist Dein Privatleben. Wenn Du Deine Krankheit in den Griff bekommen hast und "trocken" bist, dann hat das meines Erachtens auch keine Auswirkung auf Deine Arbeitsweise. Dann hast Du Dich wieder "gefangen". Bei einem Einstellungsgespräch bin ich auch noch nie danach gefragt worden, ob ich Alkohol trinke oder damit ein Problem hätte.
WENN Du allerdings wirklich wider allen Erwartens danach gefragt würdest, dann würde ich auch ehrlich sein und sagen, dass ich einmal krank war, aber nach Therapie nun keinen Alkohol mehr trinke.

Im Büro kommt man auch ganz gut ohne Alkohol aus. In den wenigsten Büros dürfte es noch ausgelassene Geburtstagsfeiern o.ä. geben, wo Du das Gefühl hättest, Dich outen zu müssen. Man kann sehr wohl auf O-Saft hängenbleiben.

Sieh es als neuen Anfang für Dich, der Dich noch bestärkt, weiter "trocken" zu bleiben. Ich wünsche Dir alles Gute.
--
Froeschlein

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Zosoviha2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 269
Hilfreich: 0

:smokin:

Hallo hand5,

zunächst Gratulation, dass du seit 2,5 Jahren eine trockene Alkoholikerin bist. Warum solltest du das erwähnen? Ist das Gesetz?
Viel Glück und Erfolg bei der Jobsuche.

LG
Zosoviha
--
Die gefärbten Blondinen sind die Besten

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

die_milde

Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge: 21
Hilfreich: 0

Wow, super dass Du trocken bist. Respekt. Warum solltest Du das Deinem neuen Arbeitgeber sagen? Geht ihn doch nichts an! Also ich würde es nicht tun.

Wat mutt datt mutt

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

hand5

Mitglied seit
06.11.2001
Beiträge: 1
Hilfreich: 0

Guten Tag meine Lieben!
Ich brauche euren Rat. Ich bin Alkoholikerin, seit 2,5 Jahren lebe ich ohne Alkohol, habe Therapie gemacht und in meiner jetztigen Firma hat man mir betriebsbedingt zum 28.02. gekündigt. Würdet ihr einem neuen Arbeitgeber an meiner Stelle vom Alkoholproblem erzählen? Ich denke zur Zeit, dass ich das nicht tun möchte. Ich möchte nicht als "Alki" abgestempelt werden und beäugt werden: na, trinkt sie wieder?
Was meint ihr???
Mit freundlichen Grüßen
hand5

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.