Menu

"Auf eine weitere gedeihliche Zusammenarbeit"

:shock:

Habt ihr das schon mal gehört? Na ja, eals Entschuldigung könnte gelten, dass das Schreiben von einem Handwerker kommt.

LG KleineKatze

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Vitanova

Mitglied seit
07.04.2006
Beiträge: 383
Hilfreich: 0

gedeihlich??? - erinnert mich irgendwie an Kirchensprache - ob der Verfasser als Ministrant tätig war??

Vitanova

Remember: If it sounds too good to be true, it probably IS too good to be true.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hummel2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 1295
Hilfreich: 0

Ist halt altbacken, die Formulierung. Nimm's hin.
Hummel

______________________________________
© "Hummel"-Texte sind geistiges Eigentum und bedürfen zur weiteren Verwendung durch Dritte in jeder Form und in jedem Einzelfall der Zustimmung des Urhebers

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sekki2006

Mitglied seit
02.01.2006
Beiträge: 328
Hilfreich: 0

Als Synonym für eine "fruchtbare Zusammenarbeit", was?
Am Besten vielleicht noch so: "In der Erwartung einer weiterhin fruchtbaren/gedeihlichen Zusammenarbeit stehen wir jederzeit zu Ihrer Verfügung".
Na ja, auch Freudenhäuser müssen ums Überleben kämpfen!

Prosecco IST eine Lösung!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

shiny-diamond2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 1093
Hilfreich: 0

wie wär's mit:

auf eine weiterhin partnerschaftliche Zusammenarbeit

Wer mich nicht kennt hat viel verpennt.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hummel2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 1295
Hilfreich: 0

Das mit dem Handwerker registriert ich auch erst jetzt richtig. Also, dann sei erst recht großzügig. Der möchte garantiert einfach nett und höflich sein, ist ggf. auch noch ein älterer Jahrgang, und dann schreibt er halt so.

Hummel

______________________________________
© "Hummel"-Texte sind geistiges Eigentum und bedürfen zur weiteren Verwendung durch Dritte in jeder Form und in jedem Einzelfall der Zustimmung des Urhebers

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sekki2006

Mitglied seit
02.01.2006
Beiträge: 328
Hilfreich: 0

Manchmal ist es einfach nur süß und alles andere unpassend.
Wir haben einen Kunden, der ist ungefähr 100 Jahre alt und ein Gentleman ganz alter Schule. Den nur "mit freundlichen Grüßen" abzuspeisen wäre absolut unpassend.

Prosecco IST eine Lösung!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hummel2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 1295
Hilfreich: 0

Sekki, wir hatten hier mal einen Herrn ganz alter Schule, der sprach mich immer mit "Verehrte gnädige Frau an". Soll ich (im Verhältnis dazu) junge Rotznase so einen alten Herrn, der nur höflich sein will, korrigieren? Nö. Paßt scho.

Machen Sie keine Umstände: Sagen Sie schlicht "Hoheit"

______________________________________
© "Hummel"-Texte sind geistiges Eigentum und bedürfen zur weiteren Verwendung durch Dritte in jeder Form und in jedem Einzelfall der Zustimmung des Urhebers

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sekki2006

Mitglied seit
02.01.2006
Beiträge: 328
Hilfreich: 0

GAnz meine Meinung, Hummel!
Ich korrigiere auch immer nur für mich die Briefe, deren Absender es eigentlich wissen müssten (von großen Konzernen und so), von denen man erwartet, dass sie die neuesten Regeln parat haben.

Mein 100jähriger hier ist immer eine willkommene Abwechslung.

Prosecco IST eine Lösung!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.