Menu

Problem mit einer Mitarbeiterin von einem anderen Unternehme

Puh, ich glaube die Situation ist so verfahren, dass du selbst da kaum noch was ausrichten kannst. Ich verstehe deinen Chef aber auch nicht, dass er da nicht mehr Druck macht.

An seiner Stelle würde ich mit dem Kooperationspartner Tacheles reden. Entweder die Zusammenarbeit klappt oder ihr sucht euch einen anderen Kooperationspartner. Da wäre ich kompromisslos.
--

[blue]CrazyMum[/blue]


[blue][f1]"Ich spreche so schnell, weil Frauen 2.000 Jahre nicht viel zu sagen hatten und das jetzt nachholen müssen" (Petra Kelly)[/blue][/f1]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Y1

Mitglied seit
28.02.2002
Beiträge: 685
Hilfreich: 0

Hallo Steffi,

ich finde, dein Satz: "Wir sind sozusagen, also ihre Kunden." sagt alles. Ich bin ein offener Mensch, deshalb würde ich zum Telefonhörer greifen, Sie anrufen und sie fragen, ob sie etwas gegen mich persönlich hat. Da bei euch aber schon ein Gespräch stattfand, würde ich jetzt eher ein anderes Kaliber auffahren, z.B. eine Mail:

Sehr geehrte Frau xxx,

bis heute habe ich in den Angelegenheiten/Projekten/Anfragen A, B, C und D kein Feedback von Ihnen bekommen. Auch auf mehrmaliges Nachfragen meinerseits kam keine Antwort von Ihnen.
Ich bitte Sie, mir in Ihrem Unternehmen einen Ansprechpartner zu nennen, der sich meiner Anfragen annimmt und diese bearbeitet.
Vielen Dank im Voraus
MfG
...
__________________

So etwas geht natürlich nur, wenn du durch deinen Chef die entsprechende Rückendeckung hast.
--
LG
Y1
... manchmal ein Engel

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Chrisline

Mitglied seit
27.06.2003
Beiträge: 2103
Hilfreich: 0

Hallo Steffi,

hol Dir dich Rückendeckung von Deinem Chef, schreib eine mail wie Sie dir Y1 schon vorgeschlagen hat und schicke die mail "CC" an ihren Chef.
Wir mussten das hier innerhalb der Firma schon so regeln, weil wir teilweise von Kollegen keine Erledigungen bekommen haben. Ich schätze mal 3 mails, mehr braucht`s nicht, wenn Ihr Chef an Eurer Zusammenarbeit interessiert ist.
--
Chrisline

meine Signatur passt grad nicht

LG
Chrisline

Es gibt keinen Weg zum Glücklichsein, glücklich sein ist der Weg.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

steffimaus

Mitglied seit
20.10.2003
Beiträge: 16
Hilfreich: 0

Hallo, hallo,

ich habe ein ziemliches Problem mit einer Mitarbeiterin von einem Kooperationspartner von uns.

Kurz zu den Zusammenhängen: Ich arbeite bei einer Finanzberatung und nachdem wir ein sehr kleines Unternehmen sind, haben wir uns in diversen Bereichen Partner gesucht, die uns einen gewissen Support zur Verfügung stellen und dafür einen Teil der Provision, die wir mit unseren Kunden verdienen abgekommen. Wir sind sozusagen, also ihre Kunden.

Es gibt nun eine Mitarbeiterin bei einem Kooperationspartner mit der komme ich einfach auf keinen grünen Zweig. Sie ist die Einzige die für den Bereich zuständig ist, ich habe also keine Möglichkeit mir einen anderen Ansprechpartner zu suchen. Umgekehrt bin ich bei uns im Unternehmen die Einzige, die sich in dem Bereich auskennt und darum kümmert.

Ich bin bestimmt kein Engel und kann auch mal zickig und launisch sein, wenn mir was nicht passt und nicht so läuft, wie ich es mir vorstelle, aber bestimmt nicht 24 Std. am Tag und 7 Tage die Woche (bzw. 5 Tage). Wochenende gibt es ja zum Glück auch noch.

Die ist einfach immer unfreundlich zu mir, zickig, launisch usw. Alles was ich von ihr brauche versucht sie abzuwälzen.

Rufen sie doch an, sprechen sie mit dem, das gehört nicht zu meinem Aufgabegebiet, da müssen sie sich selber darum kümmern, habe im Moment keine Zeit, bei Gelegenheit vielleicht.

Ich habe dann vor ca. 1 Jahr damit angefangen, alles nur noch per Email abzuwickeln, da dann noch dazu kam, dass, wenn sie mir mal was gemacht hat oder mir freundlicherweise eine Auskunft gegeben hat, dass 75 % davon falsch war und ich immer wie der letzte Depp vor meinen Chefs bzw. den Kunden dastand.

Zwischenzeitlich ist es so, dass sie sich um fast gar nichts mehr kümmert, wenn ich etwas von ihr brauche. Ich muss jeder Kleinigkeit hinterher rennen. Ständig muss ich alles anmahnen bzw. 10 mal darum bitten und wenn ich mich dann mal erdreiste anzurufen, bekomm ich eine dumme Antwort zu hören.

Es gab schon zwei Gespräch zwischen unseren Chefs, eines mit uns zusammen und eines mit ihrem Chef und mir. Geändert hat es rein gar nichts.

Meine Chefs zucken inzwischen nur noch mit den Schultern, da sie nicht weiter wissen.

Ich habe echt keine Lust mehr und ich auch echt Probleme damit, meine schlechte Laune nicht an anderen auszulassen bzw. bei Kleinigkeiten die nicht funktionieren nicht in die Luft zu gehen.

Mir fällt es ansonsten nicht schwer, mit Leuten auf einer geschäftlichen Ebene zusammen zuarbeiten, auch wenn sie mir nicht sympathisch sind.

Aber nun bin ich mit meinem Latein einfach am Ende. Vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps für mich.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Tulipa

Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge: 358
Hilfreich: 0

Hallo, Steffimaus,

habe den Thread heute erst gelesen. Das scheint ja eine ganz hartnäckige Tussi zu sein.

Ich würde bei aller Korrespondenz deinen und ihren Chef mit in den Verteiler aufnehmen. Manchmal wirkt das Wunder. Auf diese Weise hältst du die beiden Chefs auf dem Laufenden.

Wenn jemand auf Dauer unfreundlich, abweisend, unzuverlässig und unkooperativ ist, ist das ein Grund zur Abmahnung und Kündigung.

Tulipa
--

Tulipa [img:1363310f42]http://www.zwergen-entertainment.de/zs/Tiere/tiere/057.gif[/img:1363310f42]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.