Menu

Privatinsolvenz eines Mitarbeiters

candj

Mitglied seit
30.10.2003
Beiträge: 422
Hilfreich: 0

Guten Morgen, brauche mal Rat und ich hoffe, jemand kennt sich mit dem Thema aus. Wenn ein Mitarbeiter Privatinsolvenz anmeldet, was hat dann die Firma zu beachten? Gibt es da Dinge, die wir bei der Lohnabrechnung wissen müssen? Bin für viele Hinweise dankbar!

"Genieße dein Leben in vollen Zügen?"

Nee, ich fahr lieber im leeren Auto!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Leyla

Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge: 230
Hilfreich: 0

Setz dich da am Besten mit dem zuständigen Treuhänder in Verbindung. Ihr bekommt bestimmt ein Schreiben von dem.

Allgemein weiß ich nur, dass ab einem bestimmten Betrag dann gepfändet wird. Die Grenze weiß ich leider nicht. Eventuell müsstet ihr dem Treuhänder monatlich die Abrechnung (Kopie) zukommen lassen. Kann aber auch sein, dass sich darum der Arbeitnehmer selber kümmert.

Leyla

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Fanny-Sweet

Mitglied seit
07.04.2005
Beiträge: 394
Hilfreich: 0

Bei uns hat auch ein MA Privatinsolvenz angemeldet und wir bekamen ein Schreiben vom Treuhänder mit einer Liste, wie hoch die Rate ist, die der MA jeden Monat von seinem Gehalt an den Treuhänder überweisen muss und den Rest, Betrag ist ungefährer Sozialsatz, bekommt er selber ausgezahlt. Die Beträge werden vom Treuhänder aus der Schuldensumme errechnet.

Ich schlage Dir auch vor, Dich direkt mit dem Treuhänder in Verbindung zu setzten. Dazu benötigst Du die Insolvenz-Nummer des MA. Ich rate Dir ebenfalls, mit der MA offen darüber zu reden, damit keine Missverständnisse aufkommen. Bei uns hat es super geklappt. Es hat dem MA auch gut getan, mit jemandem vertraulich darüber zu reden. Vor allen Dingen dürft ihr ihn jetzt nicht "fallen" lassen.

Liebe Grüsse

Fanny-sweet

Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Das Gehlat wird nun zum Treuhänder überwiesen. Der teilt das dann auf. In den seltensten Fällen wird es dem MA noch überwiesen.

Setz dich am besten mit dem Treuhänder in Verbindung, bzw. er wird auf dich zukommen.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.