Menu

per Fax vorab

Vinzent

Mitglied seit
22.11.2005
Beiträge: 478
Hilfreich: 0

Das muss auch drin bleiben, weil derjenige sonst behaupten könnte, dass er dieses Schriftstück so nie bekommen hat. Das hat einen rechtlichen Hintergrund.

Vinzent

So dumm wie ich es brauch, kann mir keiner kommen!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hallo,

wenn wir ein Schreiben per Fax vorab schicken, schreiben wir dies im Anschriftenfeld mit einem Abstand von 3 Leerzeilen so:

per Fax vorab: 030 00000

Bei mehr als einer Seite wird die Anzahl der Seiten auch angegeben.

Jetzt heißt es, dass auf dem Exemplar, das per Post raus geht, der Satz "per Fax vorab...." gelöscht werden soll.

Ich finde das nicht richtig (der Vorgang wird u. U. zweimal bearbeitet) und möchte gerne Eure Meinungen dazu lesen.

Danke schon mal!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Foxy

Mitglied seit
12.07.2002
Beiträge: 1308
Hilfreich: 0

bleibt bei uns DEFINITIV drin und manchmal wird sogar der faxreport (bei ganz wichtigen dingen) mitgeschickt.

Gruss Foxy
*Bitte duzen Sie mich nicht*

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Vitanova

Mitglied seit
07.04.2006
Beiträge: 383
Hilfreich: 0

Mir erscheint es auch sinnvoller, den Zusatz auf dem Original stehen zu lassen, so dass der Empfänger sofort erkennt, dass dieses Schreiben schon einmal (per Fax eben) geschickt wurde.

Wir erhalten oft von einem Lieferanten ein Schreiben, das als Fax vorab geschickt wird. Da das "Fax vorab" nicht in das Schreiben mit aufgenommen wird, muss ich jedes Mal prüfen, ob dieses Schreiben nun schon mal eingegangen ist. Das ist lästig.

Vitanova

Remember: If it sounds too good to be true, it probably IS too good to be true.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.