Menu

Nach Diktat verreist?

Hummel2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 1295
Hilfreich: 0

Genau:

gez. Dr. Meier
i. A. oder F. d. R. (= Für die Richtigkeit, falls Du nicht befugt bist, i. A. zu zeichnen)

- G. Müller -

______________________________________
© "Hummel"-Texte sind geistiges Eigentum und bedürfen zur weiteren Verwendung durch Dritte in jeder Form und in jedem Einzelfall der Zustimmung des Urhebers

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

blaue*lagune

Mitglied seit
30.08.2005
Beiträge: 673
Hilfreich: 0

F.d.R? Das habe ich ja noch nie gehört

Du bist Herr deiner Worte, doch einmal gesprochen, beherrschen sie Dich.

[img:59a5764521]http://www.cosgan.de/images/smilie/haushalt/g015.gif[/img:59a5764521]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

cupida

Mitglied seit
01.08.2005
Beiträge: 26
Hilfreich: 0

Oh super!

Vielen lieben Dank.

Ich war mir echt nicht sicher, was richtig ist.

[img:2d9597c60b]http://www.cosgan.de/images/smilie/engel/g025.gif[/img:2d9597c60b]

Glück - das bedeutet ganz einfach gute Gesundheit und ein schlechtes Gedächtnis (Ernest Hemingway)

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

cupida

Mitglied seit
01.08.2005
Beiträge: 26
Hilfreich: 0

Hallo zusammen.

Ich bräuchte mal nen Rat.

Was schreibe ich, wenn ich einen Brief in Chefs Namen schreibe, er aber nicht selbst unterzeichnen kann.

Nach Diktat verreist ist ja wohl sehr überholt.....

Kann man schreiben: gez. Chef
und darunter i. A. eigener Name?

Wie ist denn da der Standard?

LG Cupida

[img:2d9597c60b]http://www.cosgan.de/images/smilie/engel/g025.gif[/img:2d9597c60b]

Glück - das bedeutet ganz einfach gute Gesundheit und ein schlechtes Gedächtnis (Ernest Hemingway)

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hummel2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 1295
Hilfreich: 0

Tja, achten Sie auch in diesem Schredd auf den Weiterbildungseffekt

______________________________________
© "Hummel"-Texte sind geistiges Eigentum und bedürfen zur weiteren Verwendung durch Dritte in jeder Form und in jedem Einzelfall der Zustimmung des Urhebers

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Salva

Mitglied seit
15.01.2003
Beiträge: 146
Hilfreich: 0

Der Newsletter DIN5008-Tipps rät:

Wie Sie es auch drehen und wenden, ?nach Diktat verreist? hat in einer empfängerorientierten, zeitgemäßen Korrespondenz nichts zu suchen. Verzichten Sie, wenn irgendwie möglich, auf diese Formulierung.

Falls es gar nicht anders geht
Sollte es dennoch, aus welchen Gründen auch immer nicht möglich sein, dass der Verfasser selbst unterschreibt, empfehlen wir:

Freundliche Grüße aus Bayreuth

Michels GmbH
Klaus-Dieter Wichtig

i. A. Claudia Müller

Claudia Müller

Daraus geht hervor, dass Klaus-Dieter Wichtig den Brief geschrieben/diktiert hat; und die Sekretärin hat in seiner Abwesenheit für ihn unterschrieben.

Gruß
Salva

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.