Menu

Mal wieder: Thema Gehaltserhöhung

dottie_matrix

Mitglied seit
19.09.2003
Beiträge: 654
Hilfreich: 0

Foxy, hier meine bisherigen Überlegungen:

Ich bin seit 1,5 Jahren im Unternehmen, habe inzwischen bewiesen, was ich kann. Habe gezeigt, dass ich flexibel bin und meine Aufgaben gewissenhaft, pünktlich und zuverlässig erledige. Wir haben neue Mitarbeiter hinzubekommen, für die ich zuständig bin. Ich habe die Projektassistenz für ein großes Projekt übernommen - was für mich wesentlich mehr Arbeit bedeutet, z.B. Teilnahme an Telefonkonferenzen, Erstellen von Präsentationen etc. Überstunden sind an der Tagesordnung - habe bisher nur wenige abgebummelt. Mein neuer Chef hat mir sehr viel mehr Verantwortung übertragen, d.h. Korrespondenz, Terminabsprachen darf ich ohne seine ständige Kontrolle erledigen (muss ich noch irgendwie umformulieren).

Bestimmt fällt mir noch mehr ein.

Ich bin übrigens die einzige Sekretärin hier - also für alles zuständig von der Postbearbeitung über Catering und Kaffeekochen, Korrespondenz, Materialbestellung, Reiseorganisation, Terminkoordination - alles eben, was in nem Büro anfällt.

LG Steffi

[size=10:b15b266005]Das Leben ist ein Nehmen und Kriegen.[/size:b15b266005]

[img:b15b266005]http://www.mysmilie.de/midi-smileys/liebe/1/0014.gif[/img:b15b266005]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Foxy

Mitglied seit
12.07.2002
Beiträge: 1308
Hilfreich: 0

die üblichen aufgaben erledigst du also sehr gut. ok, das ist normal und wird erwartet, aber ist ein pluspunkt.

sprich, die basis ist gut versorgt.

ist das projekt langfristig oder kurzfristig? stehen noch mehr an?

üebr wieviele überstunden reden wir, dottie?

und über wieviel kohle mehr?

hmmm, nach 1,5 jahren eine erhöhung ist eigentlich recht früh. ich denke immer so: wann soll/will ich dann die nächste haben? das kann eine lange durststrecke werden...wenn du verstehst?

Gruss Foxy
*Bitte duzen Sie mich nicht*

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

dottie_matrix

Mitglied seit
19.09.2003
Beiträge: 654
Hilfreich: 0

danke foxy.

das projekt läuft noch einen monat - es wird aber höchstwahrscheinlich folgeprojekte geben, die genauso arbeitsintensiv werden.

überstunden: in stoßzeiten 10 bis 15 die woche. diese woche ist es etwas ruhiger.

ich dachte so an 10% gehaltserhöhung. das sind etwa 200 euro. ich bin damals mit einem sehr niedrigen gehalt rangegangen, weil ich den job unbedingt brauchte. inzwischen weiß ich, dass meine vorgängerin 50% mehr verdient hat. denkst du wirklich, 1,5 jahre sind zu wenig? hm...in meiner ehemaligen firma bekam man eine nach der probezeit und dann jährlich...vielleicht bin ich zu verwöhnt? na ich denk noch mal drüber nach.

LG Steffi

[size=10:b15b266005]Das Leben ist ein Nehmen und Kriegen.[/size:b15b266005]

[img:b15b266005]http://www.mysmilie.de/midi-smileys/liebe/1/0014.gif[/img:b15b266005]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Foxy

Mitglied seit
12.07.2002
Beiträge: 1308
Hilfreich: 0

hmm, versteh was du meinst dottie. 10-15 h die woche sind auch nicht wenig.

200 euro auch nicht utopisch.

nutz die zusätzliche projektarbeit und sage ihm, dass sich rauskristallisiert, dass da noch mehr auf dich zu kommt, da es in der jüngsten vergangenheit auch sehr gut gelaufen ist.

ein versuch isses wert!

viel glück meine liebe!

Gruss Foxy
*Bitte duzen Sie mich nicht*

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

dottie_matrix

Mitglied seit
19.09.2003
Beiträge: 654
Hilfreich: 0

ich danke dir! ich kann's ja zumindest probieren

LG Steffi

[size=10:b15b266005]Das Leben ist ein Nehmen und Kriegen.[/size:b15b266005]

[img:b15b266005]http://www.mysmilie.de/midi-smileys/liebe/1/0014.gif[/img:b15b266005]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

dottie_matrix

Mitglied seit
19.09.2003
Beiträge: 654
Hilfreich: 0

Hallöchen,

ich weiß, hier gab's schon öfter Threads dazu. Einen sogar vor nicht allzu langer Zeit, aber leider finde ich ihn nicht mehr

Deshalb hier noch mal das, was ich schon unter Privat gepostet habe, vielleicht bin ich hier an der besseren Adresse:

Ich möchte unseren Prokuristen um ein Gehaltsgespräch bitten. Zur Info: er ist in der Hauptniederlassung in Berlin und ich im Ruhrpott. Übernächste Woche muss ich zu einer Konferenz nach Berlin und hätte die Gelegenheit, ihn im Büro zu treffen (er kommt eigentlich nie her). Nun möchte ich ihm eine E-Mail schicken und nachfragen, ob er Zeit hat. Ich weiß nur nicht, wie ich es formulieren soll. Soll ich reinschreiben, dass ich ein Personalgespräch möchte? Dann muss ich im Gespräch irgendwie zum Thema Gehalt überleiten. Oder soll ich ihm gleich schreiben, dass ich ein Gehaltsgespräch möchte? Ich weiß es nicht...war noch nie in einer solchen Situation.

Könnt ihr mir helfen? Habt ihr evtl. auch noch Tipps, wie ich die Gehaltserhöhung begründen kann? Ein paar Gründe sind mir schon eingefallen, aber ihr habt doch bestimmt noch Ideen. Danke schon mal!

LG Steffi

[size=10:b15b266005]Das Leben ist ein Nehmen und Kriegen.[/size:b15b266005]

[img:b15b266005]http://www.mysmilie.de/midi-smileys/liebe/1/0014.gif[/img:b15b266005]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Foxy

Mitglied seit
12.07.2002
Beiträge: 1308
Hilfreich: 0

dottie, wir kennen deinen aufgabenbereich nicht. welche gründe hast du denn zusammengetragen?

sind die deiner meinung nach so effektiv, dass sie eine erhöhung rechtfertigen?

Gruss Foxy
*Bitte duzen Sie mich nicht*

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.