Menu

Lohnabrechnung selber machen

Igelfrauchen

Mitglied seit
19.12.2005
Beiträge: 237
Hilfreich: 0

Hallo,

wir haben einen Steuerberater, der von mir die vorbereitete Buchhaltung erhält (Belege, rechnungen etc.) diese bei sich kontiert und den Monatsbericht zusendet. Außerdem macht er auch unsere Lohnabrechnung, hat also alle Daten der Arbeitgeber , macht die meldungen an die KK und sendet uns die Abrechnungen, die Überweisungen tätige ich dann selbst von hier aus, keine Daueraufträge, da jeden Monat Änderungen.

Nun möchten wir gerne den Teil der Lohnabrechnung evtl. hier bei uns komplett erledigen, so daß der Steuerberater nur noch die Belege bearbeitet.

Was benötigt man dafür alles, muß ich einen Kurs machen? Wie bekommt man Zugang zu DATEV?
Wer von Euch hat diese Aufgabe in der Firma und kann mir Ratschläge geben?
Will unseren Steuerberater erst mal nicht fragen...

Danke!

Eines kannst du immer geben: ein gutes Wort;
und wenn du das nicht findest; einen freundlichen Blick.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

candj

Mitglied seit
30.10.2003
Beiträge: 422
Hilfreich: 0

Oh, das interessiert mich auch sehr. Igelfrauchen, ich mache es mit der gesamten Buchhaltung nämlich genau wie du und die Löhne würde ich auch gerne selbst machen.

Warten wir also gespannt, was die anderen zu erzählen haben

"Genieße dein Leben in vollen Zügen?"

Nee, ich fahr lieber im leeren Auto!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

evalotte

Mitglied seit
18.01.2005
Beiträge: 95
Hilfreich: 0

Zugang zu Datev Programmen bekommst du über den Steuerberater. Ob allerdings das Lohnprogramm an Mandanten weitergegeben wird, weiss ich nicht. Bei uns in der Kanzlei wurde das nicht gemacht.

Zu Lohnabrechnungen selbst:
Man sollte schon eine Grundahnung haben, was man da treibt.
Wenn sich monatlich nie was ändert, sollte man zumindest wissen wie neue Mitarbeiter angemeldet werden müssen bzw. ausscheidende abgemeldet werden.

Je nachdem, was bei euch so anfällt, sollte man über die verschiedenen Lohnarten Bescheid wissen, KFZ Nutzungen, betr. Altersvorsorge, etc etc.

Das ist auch ein viel zu weites Feld um pauschal zu sagen: das kannst du locker selbst machen

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

zzx

Mitglied seit
30.10.2006
Beiträge: 312
Hilfreich: 0

Hallo,

prinzipiell besteht sehr wohl die Möglichkeit dass der Lohn über ein DATEV-Programm (Lohn und Gehalt oder LODAS) direkt bei euch gemacht werden kann.

Voraussetzung: Euer Stb richtet über die DATEV für euch eine weitere Beraternummer ein. Danach können die notwendigen Programme bestellt und installiert werden. Bei DATEV fallen i.d.R. monatliche Gebühren für die Programmnutzung an. Die Höhe und den genauen Ablauf kann euch euer Stb mitteilen.

Die Lohnarten brauchen nicht neu eingerichtet zu werden da die Möglichkeit des Datenaustausches besteht.

Denkt aber daran, dass die Umstellung bzw. die Neueinrichtung des Programmes auch entsprechend Einarbeitungszeit und weitergehende Schulungen notwendig macht. Entsprechende Seminare bietet die DATEV an. Euer Stb kann euch auch hier Auskunft über Termine und Preise geben.

Ansonsten gilt das oben gesagte: Wer Lohn machen will sollte auch Ahnung von Lohn haben - sowohl von der steuerlichen als auch von der sozialversicherungsrechtlichen Seite.

Wenn der Lohn etwas über monatliche Festgehälter hinausgeht ist das nicht etwas was man mal nebenher macht. Nicht umsonst wird in vielen Stb-Kanzleien Buchhaltung und Lohn von verschiedenen Mitarbeitern bearbeitet.

HTH

Gruss
zzx

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.