Menu

Lichtbildforderung bei Bewerbungen nun unzulässig????

Lea302

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 550
Hilfreich: 0

Hallo,

hat jemand davon gehört, dass bei ausgeschriebenen Stellen es nicht mehr zulässig sei, ein Lichtbild mit der Bewerbung zu verlangen. Angeblich seien bereits Rechtsanwaltskanzleien tätig, die sich damit beschäftigen, Unternehmen abzumahnen.

Was soll das denn für ein Witz sein :?:

Falls jemand dazu mehr Infos haben sollte, würde ich mich sehr freuen.

Gruß,
Lea

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Allsdruff

Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge: 957
Hilfreich: 0

Es stimmt. Im Zuge des AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz) sollte man sich tunlichst davor hüten, ausdrücklich nach einem Foto zu verlangen. Man kann nach wie vor "die üblichen" oder "vollständige" oder "aussagekräftige" Bewerbungsunterlagen verlangen, da ist ein Foto dann meistens drin, weil es so Gang und Gebe ist, aber wenn man gezielt um ein Bild bittet, sieht das so aus, als würdet ihr eure Leute nach dem Aussehen einstellen. Das ist natürlich bei Menschen mit anderer Hautfarbe oder fortgeschrittenem Alter o. ä. dann ein Hinderungsgrund und eine Absage kann der Kandidat dann schnell in den falschen Hals bekommen. Ich würde tatsächlich darauf verzichten.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Zicke

Mitglied seit
11.08.2002
Beiträge: 1132
Hilfreich: 0

das ist korrekt - nicht nur wegen der Gleichstellung der Bewerber, sondern auch weil es in allen anderen EU Laendern absolut unueblich ist ein Foto beizulegen.

Ich bin froh, dass es sich endlich durchgesetzt hat, erstens weil die Fotos ja auch teuer sind und zweitens, weil ich selber erlebt habe (in den Faellen, wo ich bei der Auswahl beteiligt war), wie sehr ein Foto einen Eindruck hinterlaesst - Bewerberinnen wurden nicht eingeladen, weil sie "haesslich" waren (mit den Worten "den Anblick koennte ich nicht taeglich ertragen".

Gruss aus London
Zicke

~ Change is the spice of life ~

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

LimitedEdition

Mitglied seit
08.02.2006
Beiträge: 100
Hilfreich: 0

Auch wenn es in anderen europäischen Ländern nicht üblich ist, den Bewerbungsunterlagen ein Foto zuzufügen, wird es in Deutschland ohne Foto (noch) nicht funktionieren. Traurig, aber wahr.

Gruß
LE

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Allsdruff

Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge: 957
Hilfreich: 0

Zicke, da hast du zwar Recht, aber was bringt es, wenn man dann die eigene und die Zeit des Bewerbers verplempert, um dann nach der persönlichen Vorstellung zu sagen: "Den Anblick könnte ich nicht täglich ertragen"? Spätestens im Gespräch geht es doch dann auch um Äußerlichkeiten.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Zicke

Mitglied seit
11.08.2002
Beiträge: 1132
Hilfreich: 0

Allsdruff,

wenn dir ein Bewerber gegenuebersitzt, dann hast du ja einen Gesamteindruck. Jemand mag ja aeusserlich nicht sehr ansprechend sein, aber hat ein angenehmes Verhalten und Ausstrahlung, praesentiert sich gut, hoert gut zu, geht auf sein/ihr Gegenueber ein und hat noch die erforderlichen Qualifikationen. Da tritt dann das rein optische in den Hintergrund.

Ein Foto reduziert alles nur auf das optische und jemand, der/die auf jedem Foto besch..... aussieht (so wie ich) hat das Nachsehen.

Der spezielle Ex-Kollege, der diesen Kommentar machte war auf Blondinen fixiert und hat danach aussortiert!

Gruss aus London
Zicke

~ Change is the spice of life ~

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Allsdruff

Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge: 957
Hilfreich: 0

Ich sehe das ja im Grund auch wie du, Zicke, aber dein Kollege wird auch im Gespräch auf Blonde fixiert sein, der erste Eindruck geht nun mal leider nach dem Aussehen und dann erst kommt das Gespräch. Ob er sich von den anderen Qualitäten überzeugen lässt, sei mal dahingestellt. Ich kenne genauso oberflächliche Entscheidungsträger...!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.