Menu

Lebenslauf auf deutsch

JeanM

Mitglied seit
22.09.2007
Beiträge: 52
Hilfreich: 0

Es ist ja so weit und ich muss unbedingt mein Lebenslauf auf deutsch fertigmachen. Ich habe schon viel übersetzt und jetzt geht es eher um Stil. Das letzte Mal, dass ich so was auf deutsch gemacht habe war eigentlich in der Fachhochschule (also vor 13 Jahren). Kann mir jemanden bei diesen Fragen helfen?

1. Ist es noch üblich (und abgesehen davon ich arbeite jetzt seit 13 Jahren) nur eine Seite zu nutzen?

2. Muss ein Foto dabeisein?

3. Ich habe viele verschiedene Kurse (auf der Arbeit - MS Office, Communication Skills und ähnliches) abgeschlossen aber nur wenige Urkunde oder Zertifikat erhalten weil das eben eher nicht gemacht wird in Irland. Ist es noch gewünscht in Deutschland, dass man viele 'Papiere' hat?

4. Soll Geburtsdatum angegeben werden oder nicht?

5. Soll Addresse und Telefonnummber angegeben werden oder nicht?

6. Soll Staatsangehörigkeit angegeben werden oder nicht?

7. Soll Familienstand angegeben werden oder nicht?

Vielen Dank im Voraus!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hallo Jean!

Schon mal eine erste Starthilfe von mir:

1. Wenn alles auf einer Seite passt, warum nicht? Vielleicht ergibt sich die Länge deines Lebenslaufes auch aus den Antworten der folgenden Fragen.
2. Ich weiss, obwohl das neue Anti-Diskriminierungsgesetz in Kraft gesetzt wurde, muss man offiziell kein Bild mehr beifügen. Ich würde es aber trotzdem machen, es ist schließlich der erste Eindruck, der zählt. Wenn ein Bild, dann bitte bitte bitte nicht so ein Ruck-Zuck-Teil aus der Selbstschusskabine, sondern bitte investiere in ein richtig gutes Bild bei einem vernünftigen Fotografen, lohnt sich immer!!
3. den ganzen "Papierkram" würde ich nicht beilegen, würde aber im Bewerbungsschreiben erwähnen, dass du diese gerne bei näherem Interesse nachreichen würdest.
4. Auch hier das Gleiche wie bei 2: Offiziell darf niemand ablehnt werden wegen des Alters, ich würde trotzdem mein Geburtsdatum preisgeben.
5. Natürlich mit Adresse und Telefonnummer, man will ja schließlich ereichbar sein für eine Terminabsprache wegen eines Bewerbungsgespräches, oder?
6. s. Punkt 2. Teilweise kann die Mitteilung der Staatsangehörigkeit sogar vorteilhaft sein, wenn z.B. "native speaking english" verlangt wird, ist es immer erfreulich festzustellen, dass die Bewerberin sogar einen englischen Pass hat, oder?
7. Auch hier gilt Punkt 2, muss man nicht, würde ich aber schon. Was verrät man den Schlimmes?

Wenn du noch Hilfe brauchst, immer her damit!

Liebe Jean, ich wünsch dir vieeeeel Erfolg und drücke dir die Daumen!!

LG
Goldlocke

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.