Menu

Kündigungsfrist

Alex2

Mitglied seit
11.07.2001
Beiträge: 140
Hilfreich: 0

Hallo,

wenn in meinem Arbeitsvertrag steht, daß ich eine Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Quartalsschluß habe und dann "Ändert sich aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften für einen Vertragspartner die Kündigungsfrist, so gilt die neue Frist auch für den anderen Vertragspartner".

Wie ist dann jetzt meine Kündigungsfrist? Kürzer?

Danke schon mal im Voraus.

LG
Alex

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Samanta-Chantal

Mitglied seit
27.10.2006
Beiträge: 56
Hilfreich: 0

Ich würde sagen, dass deine Kündigungsfrist 6 Wochen beträgt. Der zweite Satz besagt doch nur, dass wenn sich die Kündigungsfrist mal ändert, sie für beide Parteien, also für dich und für deinen AG gleich ist.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Laetitia

Mitglied seit
12.07.2005
Beiträge: 105
Hilfreich: 0

Mhm, aufgrund der geänderten, gesetzlichen Frist würde ich sagen, die gilt nun, also 4 Wochen zum Monatsende bzw. zum 15. eines Monats. Gilt nicht das Günstigkeitsprinzip?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

lolle

Mitglied seit
15.04.2004
Beiträge: 223
Hilfreich: 0

So wie sie im Vertrag steht: 6 Wochen zum Quartal.

Lolle
------------------------------------------------------
Es gibt keine Grenzen. Nicht für den Gedanken, nicht für die Gefühle. Die Angst setzt die Grenzen.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Alex2

Mitglied seit
11.07.2001
Beiträge: 140
Hilfreich: 0

Mist! Ich dachte, daß sich da vielleicht was geändert hat.
Trotzdem danke für eure Hilfe.

LG
Alex

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

lolle

Mitglied seit
15.04.2004
Beiträge: 223
Hilfreich: 0

[quote:c1c1917c50="Laetitia"]Mhm, aufgrund der geänderten, gesetzlichen Frist würde ich sagen, die gilt nun, also 4 Wochen zum Monatsende bzw. zum 15. eines Monats. Gilt nicht das Günstigkeitsprinzip?[/quote:c1c1917c50]

Glaube ich nicht! Meiner Meinung nach darf der Arbeitnehmer durch eine vertraglich geregelte Kündigungsfrist nicht benachteiligt werden. Und das ist ja bei ihrem Arbeitsvertrag nicht der Fall. Daher gilt die vertraglich vereinbarte Kündigungsfrist = 6 Wochen zum Quartal hier weiterhin sowohl für den Arbeitnehmer als auch für den Arbeitgeber.

Lolle
------------------------------------------------------
Es gibt keine Grenzen. Nicht für den Gedanken, nicht für die Gefühle. Die Angst setzt die Grenzen.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.