Menu

Kündigen während Cheffes Urlaub??????

Cordelia

Mitglied seit
09.01.2003
Beiträge: 334
Hilfreich: 0

Denk an Dich. Habt Ihr keinen Personalchef oder Stellvertreter?

LG
Cordi

[img:dbc5324c2c]http://www.cosgan.de/images/smilie/engel/a015.gif[/img:dbc5324c2c]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Pommern

Mitglied seit
27.09.2005
Beiträge: 819
Hilfreich: 0

Keine Frage! Wenn du etwas besseres findest, dann nichts wie weg. Ein gesunder Egoismus muss in der heutigen Berufswelt schon sein.

Gut wäre, wenn du ihn telefonisch informieren könntest. Das gebietet die gute Kinderstube. Aber wenn's nicht geht, geht's nicht.

Pommmern

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

JackyO

Mitglied seit
24.01.2007
Beiträge: 95
Hilfreich: 0

Hier nicht! Hier ist leider alles ein wenig anders :?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Carli

Mitglied seit
22.09.2005
Beiträge: 289
Hilfreich: 0

Die Chance würde ich mir nicht entgehen lassen.
Ist dein Chef im Urlaub erreichbar oder hat er eine Vertretung, mit der du reden kannst?

Liebe Grüße
Charlotte

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hey Jacky!

Das wäre ja toll! Also auf jedenfall den Ego raushängen lassen und kündigen. Die Firma geht ja nicht unter wenn du weg bist oder ?!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

JackyO

Mitglied seit
24.01.2007
Beiträge: 95
Hilfreich: 0

@pommern

Er gibt weder Handy-Nr. noch Hotel-Nr. raus.

Hab aber schon ein schlechtes Gefühl. Besonders weil er ein absoluter unberechenbarer Spinner ist. Eigentlich kann ich dann ganz froh sein wenn er nicht da ist.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

JackyO

Mitglied seit
24.01.2007
Beiträge: 95
Hilfreich: 0

So Leute!

Hab grad den Anruf bekommen das ich den Job haben kann wenn ich möchte. Mein Herz ist grad auf dem Weg nach ganz unter.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

pepsilie

Mitglied seit
16.04.2004
Beiträge: 164
Hilfreich: 0

Ja aber wie willst du denn wirksam kündigen, wenn dein Chef nicht da ist und auch keinen Vertreter hat?

Liebe Grüße
Pepsilie

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Teti

Mitglied seit
27.01.2003
Beiträge: 1728
Hilfreich: 0

pepsilie - na ordnungsgemäß und schriftlich

Herzlichen Glückwunsch Jacky!

LG aus Berlin

Teti [img:2dcb6edb59]http://i7.photobucket.com/albums/y275/campanula/peacecat.gif[/img:2dcb6edb59]

[size=9:2dcb6edb59][color=blue:2dcb6edb59]Wenn man den Kopf in den Sand steckt, bleibt doch der Hintern zu sehen.
(japanisches Sprichwort)[/color:2dcb6edb59][/size:2dcb6edb59]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

JackyO

Mitglied seit
24.01.2007
Beiträge: 95
Hilfreich: 0

@pepsilie

Das darf nicht das Problem des Arbeitnehmers sein. Soobald ich meine Kündigung fristgerecht und rechtswirksam abgebe, muss die Firma dafür Sorge tragen das die Kündigung bearbeitet ist. Mit der Abgabe habe ich somit meinen "Dienst" geleistet.

Notfalls muss die Kündigung halt direkt von der obersten Geschäftsführung bearbeitet werden

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.