Menu

Kostenübernahmeerklärung - Texthilfe bitte

tinkerbell

Mitglied seit
02.10.2002
Beiträge: 42
Hilfreich: 0

Ich brauche wieder einmal Eure Hilfe. Ich bin gerade dabei neue Kostenübernahmeerklärungen für unsere Kunden zu erstellen.

Mein Text lautet bisher:

Mir ist bekannt, dass das erhaltene Hilfsmittel .....einer Genehmigung durch den Kostenträger bedarf. Sollte der Kostenträger die Kosten für das von mir in Anspruch genommene Hilfsmittel nicht oder nicht in vollem Umfang genehmigen und bezahlen, erkläre ich mich hiermit einverstanden die Kosten / Restkosten für das Hilfsmittel selbst zu übernehmen.

Es sollte aber eher eine Erklärung in der Form sein, dass unser Kunde das von ihm gewünschte Hilfsmittel auf jeden Fall wollte mit der Kenntnis, dass es möglicherweise nicht von seiner Kasse genehmigt und bezahlt wird.

Hintergrund ist, dass die AOK Baden-Württemberg nur noch alle 9 Monate Kompressionsstrümpfe bezahlen möchte. Jetzt kann es durchaus sein, dass wenn das Rezept zur Abrechnung eingereicht wird die Abrechnung abgelehnt wird, da der Versicherte erst vor 6 Monaten neue Strümpfe erhalten hat. Oft wissen wir nicht wann der Versicherte die letzten Kompressionsstrümpfe erhalten hat. Der Versicherte hätte dann sein Hilfsmittel und wir kein Geld. In diesem Falle müsste er die Kosten für das Hilfsmittel selbst bezahlen und hierfür soll die Kostenübernahmeerklärung sein.

Habt ihr einen Tipp was ich da machen könnte damit klarer für den Kunden rauskommt dass er von uns eine Rechnung erhält wenn seine Kasse nicht bezahlt und dass er vom Kauf nicht zurücktreten kann da er das Hilfsmittel ja bereits benutzt hat ??

Vielen Dank tinkerbell

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.