Menu

Kosten Firmenfahrzeug

Sea

Mitglied seit
13.08.2004
Beiträge: 2324
Hilfreich: 0

mhmmm die Spritkosten für den Sonntagsausflug und die Urlaubsreise oder auch für die Fahrten von der FA. nach Hause?

Wähle Deine Einstellung! Das Glück beruht oft nur auf dem Entschluß, glücklich zu sein! Ich bin Sterngucker

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

rosa Pony

Mitglied seit
23.03.2006
Beiträge: 324
Hilfreich: 0

Auch für die Fahrten vom Wohnort zum Büro. Sparmaßnahmen!!

Viele Grüße
rosa Pony

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sea

Mitglied seit
13.08.2004
Beiträge: 2324
Hilfreich: 0

dann würde ich es nicht machen

Wähle Deine Einstellung! Das Glück beruht oft nur auf dem Entschluß, glücklich zu sein! Ich bin Sterngucker

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

rosa Pony

Mitglied seit
23.03.2006
Beiträge: 324
Hilfreich: 0

ich denke auch, in diesem Fall darauf zu verzichten. Schade eigentlich.

Viele Grüße
rosa Pony

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

rosa Pony

Mitglied seit
23.03.2006
Beiträge: 324
Hilfreich: 0

Hallo,

mal eine Frage zum Thema Firmen KFZ, daher an alle, die einen Firmen PKW fahren oder sich sonst damit auskennen:

Mein Mann hat evtl. die Möglichkeit einen Firmenwagen zu bekommen. Das Fahrzeug ist etwa 3 Jahre alt und wurde bisher von seinem "Vorgänger" im Unternehmen gefahren. Mann würde das Fahrzeug aber in erster Linie nutzen, um damit vom Wohnort ins Büro zu fahren (ca. 120 km pro Tag).

Wie sieht das steuerlich aus, welche Kosten kämen damit auf meinen Mann zu? Finde im Internet soviele verschiedene Auskünfte, teilweise auch schon älter und damit evtl. schon nicht mehr aktuell.

Danke für Eure Hilfe und noch einen schönen Sonntag!!

Viele Grüße
rosa Pony

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

rosa Pony

Mitglied seit
23.03.2006
Beiträge: 324
Hilfreich: 0

* schieb *

Viele Grüße
rosa Pony

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sumsel

Mitglied seit
02.08.2006
Beiträge: 253
Hilfreich: 0

Guten Morgen,

bei der Entfernung zur Arbeitsstätte kann das ganz schön teuer werden.
Dein Mann muss 1% vom Bruttolistenpreis (bei Erstzulassung!) pro Monat für die private Nutzung berappen und zuzüglich noch 0,03% des BLP für jeden Entfernungskilometer. Das wären z.B. bei einem PKW, der 30.000 EUR kostete 300 EUR + 540 EUR = 840 EUR/Monat!
Diese werden dem Bruttogehalt zugerechnet, versteuert und verbeitragt zu den Sozialabgaben und danach vom Nettogehalt abgezogen (die eigentliche Belastung ist die Steuer-und SV-Last).
Am besten wäre es, ihr würdet einmal ausrechnen lassen, welche Auswirkungen das auf den Auszahlungsbetrag des Gehaltes hat und dann einen Vergleich zu den bisherigen/sonst anfallenden Kosten bei Euch machen. Letztendlich kann das je nach persönlicher Konstellation vorteilhaft sein, aber auch einen finanziellen Nachteil bedeuten.

Gruß,

Sumsel

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sea

Mitglied seit
13.08.2004
Beiträge: 2324
Hilfreich: 0

na ja, dafür stellt der AG dem AN ein Fzg zur Verfügung und es werden ALLE Fzg-Kosten von AG übernommen, Steuer, Vers., Reparaturen und Spritkosten.

Wähle Deine Einstellung! Das Glück beruht oft nur auf dem Entschluß, glücklich zu sein! Ich bin Sterngucker

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

rosa Pony

Mitglied seit
23.03.2006
Beiträge: 324
Hilfreich: 0

Das kann ja dann ganz schön teuer werden. Spritkosten müssen dort seit letztem Jahr für "private" Fahrten selbst getragen werden. Danke für Eure Auskunft.

Viele Grüße
rosa Pony

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.