Menu

Kollegin/Vorgängerin verlässt Firma

Samira22

Mitglied seit
17.09.2007
Beiträge: 42
Hilfreich: 0

Meine Vorgängerin, deren Stelle ich übernehme, verlässt nächste Woche die Firma. Sie hat mich sehr gut eingearbeitet und ist eine umgängliche Person, die überall in der Firma beliebt war. Sie übernimmt eine bessere Position in einer anderen Firma (entsprechend ihrer Weiterbildung). Unsere Firma ist traurig, Sie verabschieden zu müssen, konnte ihr aber keine vergleichbare Stelle anbieten.

Ich sollte nun einen Text für die Karte entwerfen, die das Abschiedsgeschenk begleitet. Es handelt sich um einen Wellness-Gutschein. Sie hatte auch privat in den letzten Monaten viel Stress, deshalb eignet sich dieses Geschenk gut.

Hat jemand eine Idee für den Text?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

nescafe

Mitglied seit
26.10.2007
Beiträge: 74
Hilfreich: 0

„Man entdeckt keine neuen Erdteile, ohne den Mut zu haben, alte Küsten aus dem Auge zu verlieren“, Andre Gide.

Liebe ... ,

Sie verlassen die „alte Küste“ und gehen neuen Herausforderungen entgegen.
Wir wünschen Ihnen viel Erfolg, interessante Aufgaben und stets den sicheren Instinkt bei allen zukünftigen Entscheidungen.

Sie haben sich immer voll und ganz mit dem Unternehmen identifiziert und Ihre Arbeit mit Kompetenz und Fairness begleitet. Für Ihre Loyalität und Ihre Leistungen in diesen Jahren bedanken wir uns herzlich.

Bevor Sie sich auf Ihre neue Arbeit stürzen, gönnen Sie sich eine kleine Auszeit zur Entspannung und um Kraft zu sammeln – unser Abschiedsgeschenk soll Sie dabei unterstützen.

Mit allen guten Wünschen

Ihre

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

chalimera

Mitglied seit
05.11.2007
Beiträge: 30
Hilfreich: 0

Das hört sich ja an, wie an Arbeitszeugnis

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Lämmle

Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge: 19
Hilfreich: 0

Ach, überhaupt nicht...
Wow - ich finds toll! Das muss ich mir gleich merken, falls ich mal so einen Fall habe

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

nescafe

Mitglied seit
26.10.2007
Beiträge: 74
Hilfreich: 0

chalimera: dann mach einen besseren Vorschlag - nur meckern geht nicht :!:

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Samira22

Mitglied seit
17.09.2007
Beiträge: 42
Hilfreich: 0

Vielen Dank für die Idee. Ich finde, es geht damit in die richtige Richtung, ist aber ein bisschen zu steif. Das passt dann nicht so ganz zum Unternehmen. Ich werde den Text aber sicher als Anstoss nutzen können.

Hat jemand noch eine andere Idee?

Kann ich alles in der Du-Form formulieren? Ich bin per Du mit ihr und die allermeisten Mitarbeiter inklusive Chefs auch.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Samira22

Mitglied seit
17.09.2007
Beiträge: 42
Hilfreich: 0

Vielen Dank für die Idee. Ich finde, es geht damit in die richtige Richtung, ist aber ein bisschen zu steif. Das passt dann nicht so ganz zum Unternehmen. Ich werde den Text aber sicher als Anstoss nutzen können.

Hat jemand noch eine andere Idee?

Kann ich alles in der Du-Form formulieren? Ich bin per Du mit ihr und die allermeisten Mitarbeiter inklusive Chefs auch.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Samira22

Mitglied seit
17.09.2007
Beiträge: 42
Hilfreich: 0

Vielen Dank für die Idee. Ich finde, es geht damit in die richtige Richtung, ist aber ein bisschen zu steif. Das passt dann nicht so ganz zum Unternehmen. Ich werde den Text aber sicher als Anstoss nutzen können.

Hat jemand noch eine andere Idee?

Kann ich alles in der Du-Form formulieren? Ich bin per Du mit ihr und die allermeisten Mitarbeiter inklusive Chefs auch.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

chalimera

Mitglied seit
05.11.2007
Beiträge: 30
Hilfreich: 0

Man müsste schon wissen, wie das Klima in der bisherigen Firma so ist, ob man sich duzt, ob man das ganze vielleicht als Gedicht einpackt.
So einfach gehts ja nun nicht

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

chalimera

Mitglied seit
05.11.2007
Beiträge: 30
Hilfreich: 0

Da ist ja mein Eintrag überholt, Du dreifache 22
Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass Gedichte, die einen zum schmunzeln bringen, immer gut ankommen. Nur keine Hemmungen, das kann sich dann rihig ein wenig albern anhören. Es zählt, dass man sich Gedanken gemacht hat und aus dem 08/15 heraussticht.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.