Menu

Kollegenschweine

Hazett

Mitglied seit
17.05.2005
Beiträge: 1164
Hilfreich: 0

Man kann Menschen nicht ändern - das bringt mich hier zwar auch gelegentlich zur Verzweiflung, aber im Grunde sollte man wirklich keine Energie darauf verschwenden.

Herzlichst, Hazett

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Tortuga

Mitglied seit
30.09.2002
Beiträge: 177
Hilfreich: 0

Ich finde es auch recht merkwürdig, von ?Kollegenschwein? zu sprechen, weil jemand nichts ausgeben will. Das sollte doch wohl jeder selbst entscheiden können, zumal es hier auch um den privaten Geldbeutel geht (weißt Du denn, ob die Dame nicht Verpflichtungen hat, so dass kein Cent für solche Extras übrig ist). Ich würde niemals auf die Idee kommen, eine/n Kollegen/in als Kollegenschwein zu bezeichnen, bloß weil er/sie mir keinen Kuchen mitbringt (wenn ich Kuchen will, bring ich ihn selbst mit).

Bei uns gibt der eine mal was aus, der andere nicht. Das wird nicht geprüft, nicht aufgerechnet und nicht kommentiert. Ich gebe zu meinem Geburtstag auch nichts aus. Nicht weil ich es nicht finanzieren kann, sondern weil ich einfach keine Lust und keine Zeit habe, für 50 Leute Kuchen zu backen oder ähnliches. Allerdings gehe ich auch nicht hin, wenn andere etwas ausgeben.

Etwas anderes ist Hilfe und Unterstützung für Kollegen, wenn es die Arbeit betrifft. Da wäre dann aber die Frage, ob sie auch die Hilfe/Unterstützung verweigert, wenn sie direkt angesprochen wird bzw. aus welchem Grund. Da könnten sich schon eher Ansätze eines Kollegenschweins zeigen.

Gruß
Tortuga

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Loesje

Mitglied seit
06.04.2004
Beiträge: 105
Hilfreich: 0

Ja, ich finde, das sagt einfach nur aus, dass sie mit den Gepflogenheiten hier noch nicht so vertraut ist.

Wahrscheinlich war das dann auch ihr letzter Beitrag ...

Vielleicht hat sie ziemlich "hart" geschrieben - aber muss man deshalb in gleicher Münze antworten?

Viele Grüße, Loesje.

Höhere Gaspreise für mehr Kuscheln!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

doppelnick

Mitglied seit
16.12.2005
Beiträge: 164
Hilfreich: 0

ich würde meine Energie auch nicht auf so etwas verschwenden. Das ist ihre Sache, wenn sie nichts ausgeben will, dann ist das ihre Sache. Aufregen würde ich mich deswegen nicht, es gibt wichtigere Dinge im Leben.

Liebe Grüße
Doppelnick

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hazett

Mitglied seit
17.05.2005
Beiträge: 1164
Hilfreich: 0

Ich bin ein Kollegenschwein

Wenn ich eingeladen werde, nehme ich gerne an, da die Kollegen alle im Teamrahmen feiern. Ich müsste einen Produktbereich einladen, um niemanden zu beleidigen - und so viel, dass ich für 80 Leute mal eben Kuchen ausgeben kann, bezahlt man mir hier nicht.

Herzlichst, Hazett

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Y1

Mitglied seit
28.02.2002
Beiträge: 685
Hilfreich: 0

Das war Gabys erster Thread hier - das sagt auch was aus
LG
Y1

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Nasenbaer

Mitglied seit
08.12.2005
Beiträge: 68
Hilfreich: 0

Solche Kollegen sind immer dabei. WEnn andere eine Runde ausgeben, sind sie die ersten zum futtern da, aber selbst ignorieren sie es.
Verschwende keinen Gedanken dran, du kannst sie eh nicht umerziehen.

Liebe Grüße
Nasenbär
-------------------------------------------------
[color=blue:0cadc11518][size=10:0cadc11518]Träume nicht dein Leben,
sondern lebe deinen Traum.[/color:0cadc11518][/size:0cadc11518]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Foxy

Mitglied seit
12.07.2002
Beiträge: 1308
Hilfreich: 0

deine überschrift spricht bände für mich.

wer bist du, dass du über den geldbeutel anderer leute verfügst? es steht jedem frei einen auszugeben oder eben nicht.

ich bekam in meienr letzten firma auch immer was von der firma geschenkt, aber dafür musste man echt ein fürstliches frühstück ausgeben. 50 euro waren da nichts. und DAS fand ich immer eher belastend!

bei kolleginnen wie dir, würde ich mich mit hilfe auch zurückhalten....

Gruss Foxy
*Bitte duzen Sie mich nicht*

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

shiny-diamond2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 1093
Hilfreich: 0

Bei uns gibt es zum Geburtstag einen Blumenstrauß vom Betrieb.
Ich besorge den und informiere dann Cheffe, dass die Blumen da sind und er ihn dem Geburtstagskind überreichen soll. Cheffe fragte schon öfters: Gibts heute dann Sekt? Und ich schaue ihn nur an und frage: Was hat der Blumenstrauß mit dem Sekt zu tun? Die Blumen bekommt man doch wegen dem Geburtstag und nicht wegen dem Sekt, oder?

Bei uns geben die meisten ein Glas Sekt aus und ein paar Knabbersachen. Manche auch was größeres (halbe Hähnchen, Leberkässemmeln), aber da tun sich dann zwei zusammen wegen den Kosten. Manche machen auch gar nix und tun was in die Kaffeekasse.

Aber ich bin auch der Meinung, dass es jedem selbst überlassen ist, ob und wieviel einer ausgibt.

Wer mich nicht kennt hat viel verpennt.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Catsitter2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 460
Hilfreich: 0

Ich kann da Foxys Ansicht nur unterstreichen.

Du weißt nicht, was ein richtiges "Kollegenschwein" ist. Wenn Du allerdings in den Refrain Deiner Kollegen einsteigst, dann bist Du schon nahe dran, selbst eins zu werden.

Das "Ausgeben" ist eine persönliche Ansichtssache. Wenn ich überlege, daß ich vor 2 Jahren für 100 Personen hätte was ausgeben müssen, dann wird mir immer noch schlecht...

Es grüßt die Catsitter

[color=green:0f17e63000]Ich bin eine Beamtenkatze - ich schleiche mich zur Arbeit, lege meine Pfoten auf den Tisch und warte auf die Mäuse! [/color:0f17e63000]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.