Menu

Kollege stinkt...

moneypenny22

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 291
Hilfreich: 0

[quote="blaue*lagune"]Eine andere Möglichkeit ist, dass ihr mal in einem ungeachteten Moment (z.B. morgens bevor er kommt) ein Deo auf seinen Schreibtisch stellt. Weiß allerdings nicht, ob er das verstehen wird.[/quote]

Am besten noch ein Stück Seife oder ein Duschgel dazu - die Message ist dann eindeutig!

Ich erlaube mir den Luxus einer eigenen Meinung.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Firlefanz

Mitglied seit
21.04.2006
Beiträge: 405
Hilfreich: 0

vielleicht sollte der chef mal unter vier augen mit ihm reden. wir hatten hier auch mal so einen, es war einfach unmöglich. dazu trug er im sommer flanellhosen und -hemden, damit er noch mehr schwitzen konnte. schuppen sind bei jeder kopfbewegung durch die gegend geschleudert worden usw.

bei uns hat der chef selbst mit ihm geredet. so ein auftreten ist ja auch geschäftsschädigend.

Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Carli

Mitglied seit
22.09.2005
Beiträge: 289
Hilfreich: 0

Ich finde die Idee mit dem Deo und der Seife gar nicht so schlecht. Diskret in einem Umschlag oder Schächtelchen verpackt ... wieso nicht? Es wird zwar immer wieder davon abgeraten, aber ein Verhältnis kann trotzdem nach einem Gespräch recht gestört sein, trotz entsprechender Redekunst.

Liebe Grüße
Charlotte

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

keksemitmilch

Mitglied seit
20.04.2006
Beiträge: 130
Hilfreich: 0

das Problem - unser Chef redet mit ihm nicht darüber... Wir müssen das irgendwie hinkriegen. Aber es ist soooo peinlich! Zumal der Kollege sowas von sich überzeugt ist, was für ein toller Hecht er ist usw.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

knoffhoff

Mitglied seit
16.11.2001
Beiträge: 25
Hilfreich: 0

Hi,

vielleicht hilft dir der Text hier ja ein bisschen:
http://www.zeit.de/leben/geschmacksfragen/060210_husmann
fand ich ganz gut geschrieben, gute Tipps und ziemlich sensibel.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

blaue*lagune

Mitglied seit
30.08.2005
Beiträge: 673
Hilfreich: 0

Über so ein Thema zu reden, ist immer peinlich und unangenehm. Aber da werdet ihr nicht drum rum kommen.

Eine andere Möglichkeit ist, dass ihr mal in einem ungeachteten Moment (z.B. morgens bevor er kommt) ein Deo auf seinen Schreibtisch stellt. Weiß allerdings nicht, ob er das verstehen wird.

Du bist Herr deiner Worte, doch einmal gesprochen, beherrschen sie Dich.

[img:59a5764521]http://www.cosgan.de/images/smilie/haushalt/g015.gif[/img:59a5764521]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

keksemitmilch

Mitglied seit
20.04.2006
Beiträge: 130
Hilfreich: 0

Hi Mädels,

ein Kollege von uns stinkt. Er verdient gut bei uns, trägt aber ewig und drei Tage den einen und selben Anzug. Seine weißen Hemden sind Gelb. Und wenn er eine Viertelstunde sein Büro schließt und man dann reingeht, mufft es dermaßen, dass man sich sofort übergeben möchte. Er ist noch jung, aber total von sich überzeugt.

Wie könnte man ihm schonend beibringen, seine Klamotten z. B. bei 1000 Grad zu kochen, sich eventuell noch ein, zwei weitere Anzüge zu kaufen oder sich ggf. zu duschen (auch bei 1000 Grad). Es ist zum verrückt werden. Niemand nimmt ihn mit zu Kunden, weil man im Auto vermutlich ersticken würde.

Ich mache schon morgens die Fenster auf und jeder meidet ihn... aber er rafft es nicht. Ihm das zu sagen, fällt mir / uns schwer.

Noch frei atmende Grüße, keksemitmilch

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Teti

Mitglied seit
27.01.2003
Beiträge: 1728
Hilfreich: 0

Vincent :shock: das haut die sensible Männerseele doch sofort ins Koma.

Ich würde das so wie von Flockines Trainerin vorgeschlagen machen. Einer der Männer muß ran und ihm unter 4 Augen hart aber herzlich sagen, daß er seine Hyäne auf die Reihe bringen muß.

LG aus Berlin

Teti [img:2dcb6edb59]http://i7.photobucket.com/albums/y275/campanula/peacecat.gif[/img:2dcb6edb59]

[size=9:2dcb6edb59][color=blue:2dcb6edb59]Wenn man den Kopf in den Sand steckt, bleibt doch der Hintern zu sehen.
(japanisches Sprichwort)[/color:2dcb6edb59][/size:2dcb6edb59]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Flockine

Mitglied seit
18.05.2006
Beiträge: 137
Hilfreich: 0

Wir hatten das gleiche Problem in der Firma - u keiner traute sich was sagen. Als dann ein Teil von uns auf einem Seminar war (da gings um Beschwerden) fragten wir die Trainerin in einer Pause, ihr Rat:

Gespräch unter vier Augen (aber Frau mit Frau bzw. Mann mit Mann, weil sie meinte bei einem Mann Frau Gespräch käm der Grund nicht so rüber u es könnt als Anmache missverstanden werden)
nicht um den heißen Brei herumreden, sondern direkt ansprechen
auf keinen Fall erwähnen, dass die anderen Mitarbeiter schon lange darüber reden (da fühlt sich der Betroffene hintergangen)

Hat dann bei uns auch gut funktionert, die Kollegin dürft das wirklich nicht selber gemerkt haben

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Vinzent

Mitglied seit
22.11.2005
Beiträge: 478
Hilfreich: 0

Alles pillepalle!

Ein großes Schild auf den Schreibtisch stellen mit der Aufschrift:

DU STINKST! Und alle wissen's!

Hart aber wirkungsvoll.

Vinzent

So dumm wie ich es brauch, kann mir keiner kommen!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.