Menu

Jobabsage formulieren, da besseres Angebot

herzundkopf

Mitglied seit
06.03.2008
Beiträge: 4
Hilfreich: 0

Hallo zusammen,

ich möchte einen Halbtagsjob absagen, da ich ein besseres Angebot (Vollzeit) bekommen habe. Ich soll mich nach Ende meiner Bedenkzeit per Mail melden. Nun frage ich mich wie ich am freundlichsten eine Absage formuliere ohne denjenigen zu verprellen, da wir uns in den nächsten Monaten in meiner neuen Position mit Sicherheit über den Weg laufen werden. Fällt euch was ein?

LG herzundkopf

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

EE

Mitglied seit
21.09.2004
Beiträge: 465
Hilfreich: 0

[color=darkred]HuHu!

...danke ich Ihnen für das freundliche und informative Gespräch vom... Aufgrund einer weiteren Bewerbung in einem anderen Unternehmen habe ich die Möglichkeit, eine Vollzeitstelle anzunehmen, was in Ihrem Hause leider nicht möglich ist. Da dieses jedoch mein Wunsch ist, möchte ich Ihnen mitteilen das ich Ihr Angebot nicht annehmen werde...

Hm. Gefällt mir nicht wirklich - bin sonst die "absagende" Firma... Vielleicht kannst Du Dir dennoch daraus ja etwas zurechtstricken...

lg ee[/color]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

herzundkopf

Mitglied seit
06.03.2008
Beiträge: 4
Hilfreich: 0

Danke für den Tip

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

EE

Mitglied seit
21.09.2004
Beiträge: 465
Hilfreich: 0

[color=darkred]Gerne!

Wenn Du Dein Schreiben fertig hast, dann stells doch mal hier rein, vllt. hat ja jemand anderes auch einmal das Problem...

lg ee [/color]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

herzundkopf

Mitglied seit
06.03.2008
Beiträge: 4
Hilfreich: 0

Das habe ich nun geschrieben:

Sehr geehrter ...,

vielen Dank für Ihr Vertrauen in mich. Inzwischen hat sich für mich jedoch die Aussicht auf eine Vollzeitstelle ergeben. Sie können sicher verstehen, dass ich an dieser aus wirtschaftlichen Gründen sehr interessiert bin.

Aus diesem Grund möchte ich meine Bewerbung als .....zurückziehen. Diese Entscheidung fällt mir nicht leicht, da die Stelle inhaltlich und strukturell wirklich sehr reizvoll ist und ich auch einen sehr angenehmen Eindruck aus unserem Gespräch mitgenommen habe. Ich bin mir sicher, dass ich von der Arbeit mit Ihnen und Ihren Kollegen/ Kolleginnen sehr profitieren würde.

Es tut mir sehr leid, wenn Ihnen nun Unannehmlichkeiten entstehen. Ich hoffe auf Ihr Verständnis und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

EE

Mitglied seit
21.09.2004
Beiträge: 465
Hilfreich: 0

[color=darkred]Klingt klasse - so kann man sich immer in die Augen schauen - ohne sich komisch zu fühlen!

lg ee[/color]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.