Menu

Job wechseln oder nicht wechseln? (sorry, lang)

andrea1

Mitglied seit
21.02.2006
Beiträge: 168
Hilfreich: 0

Jeder Arbeitsplatzwechsel ist ein Risiko, aber du hast auch keine Gewähr, dass im jetzigen Job alles richtig läuft.
Du musst überlegen, was dir wichtig ist. Mehr Privatleben ist eine Sache, aber auch das Aufgabengebiet, mit dem du jeden Tag zu tun hast, ist auch ganz wichtig. Du bist jeden Tag 8 Stunden in der Firma. Es liest sich so, als würdest du in der neuen Firma nur Dateneingabe machen? Das wäre mir auf Dauer zu langweilig.
Wie sich ein evtl. Arbeitsplatzwechsel in der Vita macht, hängt davon ab, wieviele Wechsel du bereits hattest bzw. wie lang du bisher bei einer Firma warst. Arbeitgeber gehen heute nicht mehr davon aus, dass man ohne Wechsel von der Lehre bis zur Rente arbeitet.

LG A

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Teti

Mitglied seit
27.01.2003
Beiträge: 1728
Hilfreich: 0

Wie alt bist Du denn?
Auch im alteingesessnen Unternehmen kann es sein, daß dem Chef von heut auf morgen Deine Nase nicht mehr passt.
Im neuen Unternehmen steht und fällt ja alles mit dem Großkunden - kriegen die keinen neuen dazu ist eher heute als morgen da Schluß andrerseits bemühen die sich um weitere Kundschaft, zahlen besser, die Bedingungen scheinen angenehmer zu sein ...

Ich hab echt keinen Rat á la "Kündige und mach das" - wäre ich 20 würde ich das vermutlich tun, denn wer nicht wagt der nicht gewinnt, hängt aber richtig Familie dahinter täte ich mich schwer o.g. Sicherheit einfach so aufzugeben.

LG aus Berlin

Teti [img:2dcb6edb59]http://i7.photobucket.com/albums/y275/campanula/peacecat.gif[/img:2dcb6edb59]

[size=9:2dcb6edb59][color=blue:2dcb6edb59]Wenn man den Kopf in den Sand steckt, bleibt doch der Hintern zu sehen.
(japanisches Sprichwort)[/color:2dcb6edb59][/size:2dcb6edb59]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Pommerle

Mitglied seit
18.05.2005
Beiträge: 355
Hilfreich: 0

Ich würde mir in der Nähe einen GL-Assi Job suchen. Und inzwischen wechseln.

Wie alt bist du denn? 2000 ist ja nicht die Welt und dann noch so ein langer Weg...

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Alleinzuhaus1

Mitglied seit
05.08.2005
Beiträge: 310
Hilfreich: 0

Da kann man schlecht einen Rat geben.

80 km Fahrtweg ist eine Menge bei den heutigen Benzinpreisen wie auch der Zeitfaktor für die Fahrt. Da bei dem neuen Angebot der Urlaub, das Gehalt und das Abfeiern der Überstunden besser geregelt ist, spricht dies eigentlich für einen Wechsel. Allerdings sollte man auch das Risiko mit einem großem Kunden und junger Firma nicht unterschätzen. Da kann schnell mal was schief gehen. In Sachen Weiterentwicklung der Firma wird heute sehr gerne die Tatsache ins rechte Licht gerückt. Somit auch nicht ohne Risiko. Wie Andrea schon sagte, wäre mir auch nur Dateneingabe zu langweilig auf Dauer. Gibt es bei einer evtl. Erweiterung auch für Dich eine Erweiterung der Aufgaben?

Wenn Dir jedoch in der derzeitigen Firma alles nicht mehr so richtig gefällt und Du auch dort Sorge hast, dass es zu Arbeitsplatzabbau kommen könnte, ist in meinen Augen das Risiko gleich. Auch alteingesessene Firmen mit falscher Managementstrategie haben auch auf Dauer keine Überlebenschance.

Mach Dir eine Liste, in der Du alle Vor- und Nachteile auflistest. Dann merkst Du sehr schnell, was Du wirklich möchtest.

Viel Glück bei Deiner Entscheidung.

LG
Alleinzuhaus

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

blondchen

Mitglied seit
17.07.2001
Beiträge: 856
Hilfreich: 0

Ist Deine Arbeit in Deinem jetzigen Job so, dass Du evtl. 1-3 Tage von zu Hause arbeiten könntest? Sprich doch mal mit Deinem Chef drüber....

Für Hummel ab jetzt ohne Bild

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

kleine_Jule

Mitglied seit
28.12.2004
Beiträge: 255
Hilfreich: 0

Hallo 2tnick,

der neue Job hört sich gut an! Was sind deine Aufgaben dort?

Der alte Job ist "sicher" sagst du. Kann man sich ja je sicher sein??? Gut , dass du dich mit dem Unternehmen verbunden fühlst, aber JEDER wirklich JEDER ist zu ersetzen, das wäre für mich kein Kriterium.

Wenn du schon 57 bist, würde ich in der alten Firma bleiben. Wenn die neue Firma ihren Hauptkunden verliert, musst du dich wohlmöglich mit 60 nochmal neu bewerben. Aber wenn du jung bist, würd ich den Sprung wagen. (Wobei ich damit ausdrücklich niemanden wegen seines Alters ab- oder bewerten möchte, das wäre nur MEINE Entscheidung!!!)

Ich würde mich für die Freizeit entscheiden, sprich neuer Job.

Gruß

kleine Jule

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Meggs

Mitglied seit
23.08.2005
Beiträge: 107
Hilfreich: 0

Ich würde wechseln. Die 10 km Arbeitsstrecke, sechs Urlaubstage mehr und auch mehr Grundgehalt würden mich überzeugen... Sollten Dir die Aufgaben im neuen Unternehmen nicht anspruchsvoll genug sein, so kannst Du Dich ja nebenher immer noch weiterbilden.

Ein weiser Mensch sucht nicht, was ihm fehlt, sondern genießt, was er hat.
Meine Meinung steht fest - verwirren Sie mich bitte nicht mit Tatsachen!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Anni2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 41
Hilfreich: 0

Hallöle,

also spontan würde ich sagen: "Wechseln".
Das Gehalt finde ich für eine GL Assi Stelle bei 200 Mitarbeitern nicht so toll und dazu noch die Fahrerei! Ich habe selbst mal in einem amerikanischen Unternehmen gearbeitet. Selbst da gab es 22 Tage Urlaub zuzüglich 2 Brückentage.

Arbeitsplatzgarantien gibt es sowieso nirgendwo. Ich würde es wagen.

Liebe Grüße
Anni

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

minimu

Mitglied seit
31.10.2005
Beiträge: 256
Hilfreich: 0

80 km Arbeitsweg - das ist eine Hausnummer! Und 20 Tage Jahresurlaub, ist das überhaupt erlaubt? Müssen nicht mind. 24 Tage gewährt werden? Muss ich selbst nochmal nachlesen. Dass Dir die neue Firma nicht ganz fremd , ist schon von Vorteil. Schief gehen kann es überall. Alleinzuhaus hat Recht: Vor- und Nachteile auflisten, nochmal drüber schlafen, mit Freunden sprechen, dann entscheiden. Ich glaube, ich würde wechseln.

Anpassung ist die Stärke der Schwachen.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Rennzicke

Mitglied seit
27.02.2006
Beiträge: 12
Hilfreich: 0

Ja Arbeitsplatzwechsel ist immer so ein Thema.

Ich habe mich fürs Wechseln entschieden. Einfach auch, weil mein jetziger Job doch sehr ?langweilig? ist ? immer dasselbe und keine Chance auf was anderes. Schiebe zwar eine ruhige Kugel hier mit ziemlichen Annehmlichkeiten, aber Langeweile kann auch ziemlich mürbe machen.

Schreibe Dir die Vor- und Nachteile auf.

Fahrtweg ? 80km ist schön ne ganz schöne Strecke
Verdienst
Urlaub ? ach ja, gesetzlich sind 24 Tage Urlaub, in Deiner jetzigen Firma hast Du also weniger Urlaub wie das Gesetzt vorsieht.

Und zur Zeit ist sowieso kein Arbeitsplatz sicher.

Lasse Dir doch auch mal von der neuen Stelle eine genaue Stellenbeschreibung schicken.

Wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.