Menu

Jetzt will mein Chef

Nacht

Mitglied seit
24.04.2006
Beiträge: 1054
Hilfreich: 0

sowas blödes
dann schreib dir halt eine
warst du noch in der probezeit oder nicht?
ich setz dir gerne eine rein

Ich hab die Nacht gesehen, ich bleibe hier.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Regenbogen77

Mitglied seit
14.04.2006
Beiträge: 47
Hilfreich: 0

:shock: was für ein Verhalten ist das wieder? Sei dankbar dass du gekündigt wirst, dass Beste was dir bei so einem Chef passieren kann. :? Lass ihn die Kündigung auf jeden Fall SELBST schreiben! Du arme, wie fühlt man sich denn in so einer Situation nur? ..........

Liebe Grüße

Regenbogen

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Diamond

Mitglied seit
23.03.2006
Beiträge: 49
Hilfreich: 0

Nee, ich war schon raus aus der Probezeit.

Danke, Schmatz!

[color=blue:663fc0ef56][size=9:663fc0ef56]Ich weiß nicht, welche Waffen im nächsten Krieg zur Anwendung kommen,
wohl aber, welche im übernächsten:
Pfeil und Bogen.

Albert Einstein
1879 - 1955[/size:663fc0ef56][/color:663fc0ef56]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Nacht

Mitglied seit
24.04.2006
Beiträge: 1054
Hilfreich: 0

Hier:

Kündigung durch den Arbeitgeber, ordentlich

Paula Musterfrau
Musterstraße 11
60088 Musterstadt

Herrn
Franz Mustermann
Mustermannstraße 22

60088 Musterstadt

Musterstadt, den ______

Ordentliche Kündigung

Sehr geehrter Herr Mustermann,

hiermit kündigen wir Ihr Arbeitsverhältnis fristgemäß zum ______.
[Alternativ: "... zum nächstmöglichen Zeitpunkt."]
[Hinweis: Für die Kündigung des Arbeitgebers ergeben sich die Fristen aus den § 622 BGB. Berücksichtigt werden müssen neben dem Gesetz aber auch die Vereinbarungen des Arbeitsvertrages und ggf. anwendbarer Tarifverträge.]

1. Die Kündigung erfolgt, weil ______.
[Hinweis: Eine Begründung der Kündigung ist für ihre Wirksamkeit grundsätzlich nicht erforderlich. Eine Begründungspflicht arbeitgeberseitiger Kündigungen kann jedoch im Arbeitsvertrag, in Betriebsvereinbarungen oder Tarifverträgen vereinbart werden.]

2. Der Betriebsrat ist vor der Kündigung angehört worden. Er hat der Kündigung zugestimmt/widersprochen; eine Abschrift seiner Stellungnahme ist beigefügt.
[Hinweis: Wo es einen Betriebsrat gibt, muss der Arbeitgeber der Kündigung eine Abschrift der Stellungnahme des Betriebsrates beifügen, wenn dieser der Kündigung widersprochen hat, § 102 Abs. 4 Betriebsverfassungsgesetz.]

3. Ihnen stehen für dieses Jahr noch ______ Arbeitstage Urlaub zu. Diesen Urlaub erteilen wir Ihnen ab ______ bis zum Ende des Arbeitsverhältnisses.

4. Die Arbeitspapiere, insbesondere das Arbeitszeugnis, und die Abrechnung des Restlohnes werden wir Ihnen zusenden.

5. Wir weisen Sie darauf hin, dass eigene Aktivitäten bei der Suche nach einer anderen Beschäftigung notwendig sind. Sie müssen sich außerdem binnen dreier Tage nach Erhalt dieser Kündigung bei der Agentur für Arbeit arbeitssuchend melden, wenn das Arbeitsverhältnis nicht noch mindestens drei Monate dauert. In diesem Fall können Sie mit der Meldung noch warten; sie muss aber spätestens drei Monate vor Ende des Arbeitsverhältnisses erfolgt sein. Kommen Sie der genannten Meldepflicht nicht nach, droht eine Sperrzeit von einer Woche.

Mit freundlichen Grüßen

__________________
Paula Musterfrau

Ich hab die Nacht gesehen, ich bleibe hier.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Lea302

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 550
Hilfreich: 0

Hallo Diamond,

das Letzte vermutlich was ich nun noch machen würde, wäre mir meine eigene Kündigung zu schreiben.

Wenn er Dich kündigen will, dann soll er Dir gefälligst kündigen. Was hast Du denn zu befürchten. Schlechtes Arbeitszeugnis wohl kaum, wenn Du Dich weigerst Deine eigene Kündigung zu schreiben.

Ich würde zu ihm gehen und ihm mitteilen, dass wenn ER mich kündigen will, ER mir eine Kündigung ausstellen soll. :twisted:

Welchen Grund möchte er denn als Kündigungsgrund angeben? betriebsbedingt, verhaltensbedingt?

Falls Du dennoch nicht davon abzubringen sein solltest, :shock: die Kündigung zu schreiben, schicke mir eine PN mit Deiner Email oder Fax. Ich sende Dir dann etwas zu.

Liebe Grüße,
Lea

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Diamond

Mitglied seit
23.03.2006
Beiträge: 49
Hilfreich: 0

dass ich mir meine eigene Kündigung schreibe... [img]http://www.cosgan.de/images/smilie/konfus/k050.gif[/img:8c4c0a6631]
Ich war heute morgen beim Arbeitsamt und die haben mir gesagt, dass nur eine Kündigung dazu führt, nicht gesperrt zu werden. Ein Aufhebungsvertrag bewirkt definitiv eine dreimonatige Sperre.

Hat schon mal jemand eine Kündigung schreiben müssen? Ich hab sowas leider (oder zum Glück) noch nie gesehen.

Danke vorab!!

[color=blue:663fc0ef56][size=9:663fc0ef56]Ich weiß nicht, welche Waffen im nächsten Krieg zur Anwendung kommen,
wohl aber, welche im übernächsten:
Pfeil und Bogen.

Albert Einstein
1879 - 1955[/size:663fc0ef56][/color:663fc0ef56]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Maura

Mitglied seit
20.02.2002
Beiträge: 67
Hilfreich: 0

Bist DU die Personalabteilung?? Ansonsten, das ist Aufgabe der Personalabteilung!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Clara

Mitglied seit
17.07.2001
Beiträge: 917
Hilfreich: 0

Ich habe meine Kündigung selbst geschrieben und selbst ausgedruckt und dem Chef zur Unterschrift vorgelegt (seine war im übrigen auch dabei). Am nächsten Tag meinte er, er hätte eine unerfreuliche Aufgabe zu übernehmen. Darauf meinte ich, dass ich - nachdem ich nun schon die Kündigung geschrieben und ausgedruckt habe - sie ihm auch vom Tisch wegnehmen kann

Und plötzlich weißt du, es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Diamond

Mitglied seit
23.03.2006
Beiträge: 49
Hilfreich: 0

[quote:0fb781dc28="SilviaD"]Echt der Hammer! Bisschen viel verlangt. Und das AA hat auch einen an der Pfanne... Ich habe den Artikel neulich selbst im Arbeitsrecht gelesen, leider nicht kopiert....[/quote:0fb781dc28]

Ich hab sogar extra noch mal nachgefragt, ob er mir das auch schriftlich bestätigen könnte. Nee, das ginge nicht und würde eine dreimontige Sperre nach sich ziehen. Tja. Dann hab ich auch nicht mehr diskutiert.

Momentan kommen die ganzen Bewerbungen von einer Stellenausschreibung im Internet. Ich würde am liebsten den Bewerberinnen sagen, dass sie die Füße in die Hand nehmen sollen. Einige wollen sogar extra aus München oder Berlin hierherziehen! Die armen... Aber Chef hat die zur Seite gelegt und gesagt: Wir müssen das Einzugsgebiet änderen. Die soll nur aus dem Raum Münster kommen.

Ist das nicht heftig? Aber gut für die Bewerberinnen...

Leute gibts...

[color=blue:663fc0ef56][size=9:663fc0ef56]Ich weiß nicht, welche Waffen im nächsten Krieg zur Anwendung kommen,
wohl aber, welche im übernächsten:
Pfeil und Bogen.

Albert Einstein
1879 - 1955[/size:663fc0ef56][/color:663fc0ef56]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Diamond

Mitglied seit
23.03.2006
Beiträge: 49
Hilfreich: 0

[quote:2835dec762="Maura"]Bist DU die Personalabteilung?? Ansonsten, das ist Aufgabe der Personalabteilung![/quote:2835dec762]

Ja, ich bin so mitunter die Personalabteilung. Irgenwie bin ich Mädchen für alles. Wir sind ja nur ein kleiner 4-Mann-Betrieb...

Drückt mir mal einen Daumen, vielleicht habe ich Chancen, bei meinem alten AG wieder eine Stelle zu bekommen *freu*
Der weiß mich wenigstens zu schätzen..

[color=blue:663fc0ef56][size=9:663fc0ef56]Ich weiß nicht, welche Waffen im nächsten Krieg zur Anwendung kommen,
wohl aber, welche im übernächsten:
Pfeil und Bogen.

Albert Einstein
1879 - 1955[/size:663fc0ef56][/color:663fc0ef56]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.