Menu

Initiativbewerbung - HILFE!

mrs_darcy

Mitglied seit
04.08.2006
Beiträge: 40
Hilfreich: 0

ihr lieben, ich möchte eine initiativbewerbung schreiben, aber seit wochen tu ich mich sehr schwer damit. ich möchte mich natürlich von der masse abheben und etwas originelles schreiben, aber was gehört denn z.b. in eine initiativbewerbung?

- muß ich mich auf eine niederlassung festlegen? oder

- auf einen speziellen bereich (ich habe in verschiedenen bereichen / abteilungen erfahrungen sammeln können. ich bin auch nicht auf sekretariat fixiert.)

- was muß ich von mir persönlich erzählen?

ich bin leider nicht so superfit in sachen bewerbung und deswegen wäre ich euch sehr dankbar für den ein oder anderen tipp.

lg mrs_darcy

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

mrs_darcy

Mitglied seit
04.08.2006
Beiträge: 40
Hilfreich: 0

es gibt da nur ein unternehmen, dass ich derzeit gerne mal anschreiben würde und dort habe ich mich schon ein bißchen informiert: es gibt sowohl stellenausschreibungen als auch die möglichkeit einer initiativbewerbung und dort schreiben sie, dass sie sich auf die ib freuen und das man halt sehr detailiert beschreiben soll, was man will usw.
natürlich wird auch erwähnt, dass sie einen dann evtl. gar nicht unterbringen können, aber sie geben einem die möglichkeit und scheinen da sehr offen zu sein.

lg mrs_darcy

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Walpurga

Mitglied seit
12.02.2002
Beiträge: 893
Hilfreich: 0

Wesentlich ist doch, dass du weißt, wohin du willst. Welche Tätigkeit willst du ausüben, warum bewirbst du dich gerade bei diesem Unternehmen, was sind deine Qualifikationen? Beantworte dir diese Fragen und füge sie in einem Text, der dich anpreisen soll, zusammen.

Ich persönlich halte von Initiativbewerbungen nicht viel. Ich könnte mir vorstellen, dass du erfolgreicher wärst, wenn du die Homepages der Unternehmen in deinem Focus nach offenen Stellen durchsuchen und dich dann gezielt bewerben würdest. Was ist deine Intention der Initiativbewerbung?

Viele Grüße
Walpurga

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Anne W

Mitglied seit
17.12.2005
Beiträge: 149
Hilfreich: 0

In der Initiativbewerbung sollte sowohl stehen, warum du dich für dieses Unternehmen bewirbst, als auch die short version deines Lebenslaufes: Alter, Familienstand, Eckpunkte deiner beruflichen Laufbahn. Und natürlich als was du dich bewirbst.

Allerdings muss ich dir aus meiner Praxis sagen, dass wir noch nie (!) die kompetten Unterlagen angefordert oder gar eine Initiativbewerberin zum Gespräch eingeladen haben. Aus meiner Sicht macht es mehr Sinn, gleich eine richtige Bewerbung zu schreiben und in einer schönen Mappe zu schicken.

Ich wünsche dir viel Glück!

Liebe Grüße

Anne

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Ich bin heut ganz aus dem Bauch raus:

- ja leg dich auf eine Niederlassung fest, wenn diese mehr als 30 - 40 Kilometer von Deinem Wohnort und voneinander entfernt sind. Erwähne nebenbei aber auch, dass Dir evtl. ein Umzug zum Standort nichts aus machen würde.

- betone deine vielfältikeit in die Du in den verschiedenen Bereichen gesammelt hast und halte das Einsatzgebiet mit einem Satz, wie "Ich freue mich meine Fähigkeiten die ich in den letzen ... Jahren erworben habe in Ihr Unternehmen einbringen zu dürfen" (osä.) offen.

- Im Bewerbungsanschreiben garnichts

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.