Menu

Hilfe ich passe nicht zu meinem Chef, ich Spießer ..er Chaot

Winni

Mitglied seit
25.01.2005
Beiträge: 45
Hilfreich: 0

Hallo sibtu,

Deine Idee mit der Glaskugel finde ich echt spitze, habe mich weg-geschmissen vor lassen.

Das werde ich wirklich machen. Ich gehe heute gleich in die Stadt und kaufe mir eine Glaskugel und schreibe den Spruch drauf.

Vielleicht versteht er es mit Humor.

Danke Dir.
Gruß
Winni

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Antje1

Mitglied seit
23.10.2003
Beiträge: 218
Hilfreich: 0

Ich bin ja soooooo beruhigt, das es dir Winni und auch euch anderen nicht anders geht als mir. Es liegt wieder mal am Chef, dass eine Organisation nicht geklappt hat

Aber einen hilfreichen und intelligenten Tipp wie WIR (Chef und Sekki) das abstellen, habe ich auch nicht, außer natürlich miteinander zu reden. Doch wer von uns kann das schon so mit Cheffe, wie wir es brauchen . ER IST JA IMMER SO BESCHÄFTIGT !!!

LG Antje
--
Antje

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

sibtu

Mitglied seit
17.03.2005
Beiträge: 47
Hilfreich: 0

Winni, dann erzähl uns bitte wie er drauf reagiert hat *grinsl*
--
sibtu

So lange mein Chef so tut, als würde er mich richtig bezahlen - solange tue ich, als würde ich richtig arbeiten

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

sibtu

Mitglied seit
17.03.2005
Beiträge: 47
Hilfreich: 0

Unser Chef ist auch einer von dieser Sorte *grinsl*.

Ich kam auch erst nicht damit klar, aber in der Zwischenzeit hab ich mich einfach dran gewöhnt.

Wenn ich etwas für Ihn organisieren soll und er sich mal wieder net präziese ausgedrückt hat, versuche ich erstmal Informationen zu sammeln. Diese schreibe ich dann und lege sie Ihm vor. Er soll dann selbst entscheiden, welche Variante die bessere wäre. Somit hättest du dich informiert und er hat selbst die Entscheidung getroffen.
Und wenn er dann schlechte Laune bekommt, dann konter ich einfach mit einer frechen Frage oder Antwort.

Stell doch einfach mal eine Glaskugel auf deinen Schreibtisch mit nen Zettel dran "Bitte nicht stören, ich versuche gerade die Gedanken und Wünsche meines Chef zu lesen."
Ich glaube dieser Hinweis wäre klar und deutlich.

--
) sibtu )

So lange mein Chef so tut, als würde er mich richtig bezahlen - solange tue ich, als würde ich richtig arbeiten

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Winni

Mitglied seit
25.01.2005
Beiträge: 45
Hilfreich: 0

Hallo Murky,

sorry, das habe ich nicht erwähnt, aber das "große Auto" wäre für einen Umzug gewesen - was ich nur durch Zufall erfahren habe. Genau dies ist das beste Beispiel dafür, wie schnell man sich mißverstehen kann, wenn man gewisse Infos nicht bekommt. Für den EINEN ist ein großes Auto ein heißer Flitzer, für den ANDEREN ein großer LKW oder ......! Also brauche ich doch eine Glaskugel wie es Sibtu so schön beschreibt.

Danke Dir.
Winni

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Winni

Mitglied seit
25.01.2005
Beiträge: 45
Hilfreich: 0

Hallo Mebe77,

danke für Deine Anteilnahme. Das stimmt, man liegt immer garantiert falsch. Deshalb bin ich mittlerweile auch der Meinung, die Dinge einfach so abzuarbeiten, wie man es selbst entscheidet und für Gut heißt.

Mein Gefühl sagt mir, dass ich trotz längerem Kennenlernen, ihn nicht viel besser verstehe, da ich mich nicht in seine Gedankenart einfühlen kann. Es ist auch ganz wichtig, jede Persönlichkeit für sich zu akzeptieren wie er ist. Jeder hat seine Stärken und Schwächen. Es ist nur wichtig die in eine Zweisamkeit zu verbinden und die Stärken eines jeden im Gemeinschaftssinn anzuwenden und auszubauen.

Wie macht man das dem Chef klar..hi hi?

Solltest Du vor mir einen Weg finden, teile ihn mir bitte mit.

Ich wünsche Dir eine gute Idee und anschließende Umsetzung.

Bitte verzeiht mir meine Fehler, aber ich muss so schnell schreiben, damit es keiner mitbekommt.

Gruß
Winni

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Vieleicht erwartet er auch Eingeninitiative? Vieleicht ist er selbst zu dämlich sich gedanken zu machen?!

Meine Chefin ist genau so chaotisch wie ich, vieleicht passt es deshalb so gut, aber wenn sie mir sagt: "Frau Murky, buchen Sie ein grosses Auto für wenig Geld" Suche ich im Internet einige "grosse Autos" raus und sie soll eins aussuchen, dann hab ich schon mal orientierung.

Und Winni: Ein 7,5 Tonner ist kein AUTO mehr!!!
--

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

loga

Mitglied seit
23.07.2002
Beiträge: 318
Hilfreich: 0

Versuche am Besten, sofort nachzufragen, wenn er dir eine Aufgabe gibt. Also einfach im Weg stehen bleiben (mein Exchef hat sowas gerne zwischen Tür und Angel gemacht) und alles aus der Nase ziehen. Mit der Zeit gewöhnt er sich dran und du dich wahrscheinlich auch.

Es könnte natürlich auch sein, dass seine VAGEN Angaben daher kommen, dass er als neuer Chef recht unsicher ist? Dann hilfst du ihm aber mit deinem Nachfragen auch.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Gila1

Mitglied seit
25.07.2001
Beiträge: 137
Hilfreich: 0

Vielleicht ist er irgendwann FROH darüber, dass du Ordnung in sein Chaos bringst. Ich kenne das auch aus der Vergangenheit, mit so schwammigen Aufträgen und "mach mal, du kriegst das schon hin". Ich weiß ja nicht, wie lange du Lust hast, hier erzieherisch tätig zu werden- es ist eben ein ständiger Prozess. Drücke dir die Daumen, dass ihr euch zusammen rauft.

Nebenbei: es heißt "vage" und nicht "waage" und "fragt" und nicht "frägt" ...

LG;
Gila
--
Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen. (Helmut Schmidt)

Endlich NWZ!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hallo Winni,

dann passt das doch

Ne im Ernst... ich kenne sowas.
Mittlerweile entscheide ich frei Schnauze was ich tue und lasse.
Wenn ich solche Aussagen bekomme, wie du zum Thema Auto, buche ich das was ich meine. Fertig. Sollte es dem Herren nicht recht sein, sage ich ihm, dann müsse er sich das nächste Mal klarer audrücken.
--
LG
Gucci

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.