Menu

HILFE!!!! Chef zahlt nicht...

teamtesse

Mitglied seit
14.01.2005
Beiträge: 311
Hilfreich: 0

mal schnell was abschließen kannst du schon, leider ist meistens eine 3monatige sperre drin...
aber mach auf jeden fall eine versicherung!

[img:69890581b7]http://www.cosgan.de/images/midi/haushalt/e030.gif[/img:69890581b7]
das war´s

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

blondchen

Mitglied seit
17.07.2001
Beiträge: 856
Hilfreich: 0

Du sollst doch nur mit Deinem Chef reden und mit Ihm gemeinsam eine Strategie entwickeln...

FA anrufen, um Stundung bitten.

Mahnbescheide beantragen, bzw. Inkassounternehmen anrufen und beauftragen. Vielleicht kommt ja auch facotring für euch in Frage (Rechnungen werden verkauft, x % (meist so 70 % des Rechnungsbetrages erhaltet ihr sofort) Rest nach Zahlung des Kunden - also später, Summe x verbleibt bei Factoringfirma. Machen mache Inkassounternehmen auch. Mach Dich schlau!

Nutze es als Chance für Deinen Job. Je mehr Du jetzt über das Thema lernst, desto besser.

Für Hummel ab jetzt ohne Bild

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Symphonie25

Mitglied seit
26.01.2006
Beiträge: 81
Hilfreich: 0

oh man ich weiß einfach nicht mehr weiter.

Seit letztem Jahr so August/September zahlt mein chef nicht pünktlich gehalt.. da ich ja Einblick in alle Unterlagen habe, weiß ich, dass er das net mit "Absicht" tut. Aufträge kommen nur schleppend an und die Zahlungsmoral der Kunden lässt zu wünschen übrig. Darunter leidet natürlich auch die Arbeit unserer Mitarbeiter.

Im Dezember hatten wir sogar fast ein Monat kein Gehalt bekommen und dann auf plötzlich beide auf einmal.

Nun warte ich schon wieder fast 2 Wochen auf mein Gehalt für Januar. Chef kann wieder net zahlen. Seid November bin ich nun auch schon am bewerben wie ne verrückte damit ich diese firma verlassen kann.

Kann ich aber sonst irgendwas tun? Ich denke aber das ich leider nicht mutig genug bin, etwas zu unternehmen, weil ich ja unmittelbar mit meinem chef zusammenarbeite und alle unterlagen kenne... Ihn fragen wie lang es dauert, bis ich Geld bekomme, brauche ich also nicht!

Kann mir jemand Helfen?

Take it easy...

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Symphonie25

Mitglied seit
26.01.2006
Beiträge: 81
Hilfreich: 0

ja hab ich auch grad gehört. hab grad mal mein versicherungstypen angerufen und der meinte dann auch dass man drei monate warten muss...

aber ich werde dennoch vorsichtshalber ne vers. abschließen. wer weiß wie lang das noch so geht und was noch kommt... kann ja in einem anderen betrieb auch so sein.

kann man aber nicht irgendjemandem irgendwie stecken, dass es hier schlecht läuft, das hier mal jemand das prüft? und das er dann halt dafür verantwortlich gemacht wird? (siehe verschlepppung)

Take it easy...

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

liebeskeks

Mitglied seit
04.02.2004
Beiträge: 280
Hilfreich: 0

so war es bei mir in der ausbildung auch, nur dass wir stellenweise 2 monate gedauert
der großteil hat sich das geld aus der kasse auszahlen lassen

Liebe Grüße der Keks

[i:d74c0b7e88]"Gib jeden Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden."[/i:d74c0b7e88]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

martini78

Mitglied seit
31.01.2006
Beiträge: 25
Hilfreich: 0

hallo,

komme selbst aus einer firma die letztenendes in insolvenz gegangen ist.
dort habe ich auch nur sehr unregelmäßig geld bekommen, manchmal
wurde das monatsgehalt in 2 oder 3 teilbeträge gesplittet!!!!
ich würde mich an deiner stelle unbedingt beim arbeitsamt beraten
lassen. es gibt viele sachen zu beachten falls es zu einer insolvenz
kommt. bei meiner alten firma haben mir am ende 2 1/2 gehälter
gefehlt. wir hatten aber mit unserem insolvenzverwalter großes glück.
das ist jedoch nicht immer so.

lg,
martini

eine frau, die lange ein auge zudrückt, tut es am ende nur noch um zu zielen!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

zioba

Mitglied seit
03.01.2006
Beiträge: 206
Hilfreich: 0

Mahnung schreiben...

Zinsen androhen. (die stehen Dir glaube sogar rechtlich zu).
Immerhin hast Du auch deine monatlichen Verpflichtungen und im Supermarkt kann man auch nicht "anschreiben" lassen.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Symphonie25

Mitglied seit
26.01.2006
Beiträge: 81
Hilfreich: 0

[quote:4b7faa6d27="martini78"]unbedingt beim arbeitsamt beraten
lassen. es gibt viele sachen zu beachten falls es zu einer insolvenz
kommt. bei meiner alten firma haben mir am ende 2 1/2 gehälter
gefehlt. wir hatten aber mit unserem insolvenzverwalter großes glück.
das ist jedoch nicht immer so.[/quote:4b7faa6d27]

Insolvenz will er nicht anmelden... Da ist er wahrscheinlich zu stolz zu...
Arbeitsamt war ich... haha... die haben wir überhaupt nicht weiterhelfen können, bin da halt aufgenommen und schon mal als arbeitssuchend gemeldet. Mehr aber auch nicht!

Take it easy...

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Symphonie25

Mitglied seit
26.01.2006
Beiträge: 81
Hilfreich: 0

[quote:fe57e1b64a="zioba"]Mahnung schreiben...

Zinsen androhen. (die stehen Dir glaube sogar rechtlich zu).
Immerhin hast Du auch deine monatlichen Verpflichtungen und im Supermarkt kann man auch nicht "anschreiben" lassen.[/quote:fe57e1b64a]

Hab ich meinem Chef schon mal gesagt, dass ich kein Geld mehr habe um Miete zu zahlen und das hat er darauf geantwortet:

"Dann muss ich dich kündigen, vom arbeitsamt bekommst dann ja regelmäßig geld"

Na super...

Take it easy...

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Symphonie25

Mitglied seit
26.01.2006
Beiträge: 81
Hilfreich: 0

mit dem finanzamt hat er schon eine regelung getroffen, dass die außenstände wöchentlich abgezahlt werden und die laufenden wieder zum fälligkeitstermin (woher er das geld nehmen will weiß ich allerdings nicht)

Inkassofirmen kosten geld... haben da eine letztes jahr von unserer bank empfohlen bekommen und da haben wir bisher immer nur gezahlt und getan haben die nix... das ist auch net unbedingt das große problem... sondern aufträge müssen reinkommen...

danke dir auf jeden fall.... ich werd mich trotzdem mal schlau machen wie man "härter" oder "besser" gegen die fälligen zahlungen vorgehen kann, ohne das erheblichere kosten entstehen..

super erst mal das mir überhaupt jemand zugehört hat und dass ihr mir super tipps gegeben habt... ich berichte euch wie es weiter geht...

danke....

Take it easy...

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.